Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Biathlon in Ruhpolding, 14.01.2018

Biathlon Liveticker

Ruhpolding, Deutschland14. Januar 2018, 14:40 Uhr
Massenstart, 12,5 km der Damen
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Kaisa Mäkäräinen
34:05.60
1+0+0+1
2.
Laura Dahlmeier
34:06.40
0.80
1+0+0+1
3.
Veronika Vitkova
34:10.20
4.60
1+0+1+0
4.
Rosanna Crawford
34:10.80
5.20
0+0+0+0
5.
Denise Herrmann
34:22.30
16.70
1+1+1+1
6.
Darya Domracheva
34:29.30
23.70
0+0+1+2
7.
Lisa Vittozzi
34:31.40
25.80
0+1+1+0
8.
Selina Gasparin
34:37.30
31.70
1+0+0+1
9.
Anais Chevalier
34:48.40
42.80
0+1+0+0
10.
Vita Semerenko
34:51.30
45.70
1+1+0+0
11.
Maren Hammerschmidt
34:51.90
46.30
2+0+2+0
12.
Anastasiya Merkushyna
34:55.50
49.90
0+1+0+0
13.
Valj Semerenko
34:59.00
53.40
1+0+0+0
14.
Iryna Kryuko
34:59.50
53.90
0+0+0+1
15.
Marte Olsbu
35:02.20
56.60
0+1+1+1
16.
Nadezhda Skardino
35:12.30
1:06.70
0+0+1+0
17.
Anais Bescond
35:19.90
1:14.30
1+2+0+1
18.
Yuliia Dzhima
35:20.90
1:15.30
1+0+1+0
19.
Franziska Hildebrand
35:22.30
1:16.70
1+2+1+0
20.
Dorothea Wierer
35:37.50
1:31.90
0+0+1+2
21.
Vanessa Hinz
35:51.00
1:45.40
1+1+2+1
22.
Ekaterina Yurlova-Percht
35:52.70
1:47.10
0+0+3+0
23.
Anastasiya Kuzmina
35:53.10
1:47.50
1+2+3+0
24.
Synnoeve Solemdal
36:14.20
2:08.60
0+1+0+1
25.
Weronika Nowakowska
36:17.30
2:11.70
1+0+0+2
26.
Daria Virolaynen
36:18.20
2:12.60
2+0+0+2
27.
Justine Braisaz
36:36.90
2:31.30
3+1+0+2
28.
Celia Aymonier
36:50.90
2:45.30
1+0+3+3
29.
Baiba Bendika
36:58.20
2:52.60
1+1+0+1
30.
Eva Puskarcikova
37:55.50
3:49.90
2+1+1+1
Letzte Aktualisierung: 22:35:21
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
 
 
Das war es für dieses Wochenende vom Weltcup. In Südtirol geht es am Donnerstag um 14:15 Uhr mit dem Sprint der Damen weiter. Bis dahin!
 
 
Anastasiya Kuzmina erlebt heute mit insgesamt sechs Strafrunden einen bösen Einbruch, der doppelt teuer ist. Durch den 23. Rang verliert die Slowakin die Führung im Gesamtweltcup.Tagessiegerin Kaisa Mäkäräinen darf in Gelb nach Antholz reisen.
 
 
Kaisa Mäkäräinen feiert drei Tage nach ihrem 35. Geburtstag ihren ersten Saisonsieg. Die Finnin musste auf der Schlussrunde im Anstieg Laura Dahlmeier zunächst vorbei lassen, doch die Reserven reichten nach hinten heraus trotzdem zum Tagessieg.
Ziel
Dahinter komplettieren Maren Hammerschmidt (11.), Franziska Hildebrand (19.) und Vanessa Hinz (21.) das DSV-Ergebnis. Die drei mussten alle mindestens vier Strafrunden laufen, Hinz sogar fünf.
Ziel
Nach einer schnellen Schlussrunde sichert sich Denise Herrmann (GER) noch den 5. Platz.
Ziel
Veronika Vitkova (CZE) kommt auf der Schlussgeraden noch an Rosanna Crawford (CAN) vorbei und wird noch Dritte.
Ziel
Laura Dahlmeier (GER) wird Zweite.
Ziel
Kaisa Mäkäräinen (FIN) fängt auf der Zielgerade keinen Konter mehr ein und bringt den Sieg nach Hause.
 
 
Kaisa Mäkäräinen (FIN) geht an der letzten Brücke an Laura Dahlmeier vorbei.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) kommt als Erste über den letzten längeren Anstieg. Kaisa Mäkäräinen (FIN) bleibt dran, Rosanna Crawford (CAN) ist geschlagen.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) reißt ein kleines Loch zu der Finnin auf und kommt an Rosanna Crawford (CAN) heran.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) und Kaisa Mäkäräinen (FIN) haben nun Veronika Vitkova (CZE) eingeholt und nehmen nun Crawford ins Visier.
 
 
An der Spitze hat Rosanna Crawford (CAN) 16,1 Sekunden Vorsprung auf Veronika Vitkova (CZE). Da droht der erste Weltcupsieg in ihrer Karriere.
 
 
Laura Dahlmeier (GER) kommt als Vierte hinter Kaisa Mäkäräinen (FIN) aus der Strafrunde.
4. Schießen
Lachende Vierte ist im vierten Schießen wieder Rosanna Crawford (CAN), die wie schon im Einzel ein perfektes Rennen mit 20 Treffern abliefert und in Führung geht.
4.Schießen
Aber auch Darya Domracheva (BLR) und Kaisa Mäkäräinen (FIN) müssen abbiegen. Die Weißrussin sogar doppelt.
4. Schießen
Nun geht es ins entscheidende Schießen. Laura Dahlmeier wählt die erste Bahn. Sie verfehlt aber die dritte Scheibe.
 
 
Rosanna Crawford (CAN) ist gestellt. Darya Domracheva (BLR), Kaisa Mäkäräinen (FIN) und Laura Dahlmeier (GER) sind an der Kanadiern vorbei gezogen. Das wird gleich ein spannendes Schlussschießen
 
 
Kaisa Mäkäräinen (FIN) zieht wie schon in der Vorrunde an Laura Dahlmeier (GER) vorbei. Ein deutliches Zeichen, dass die Deutsche noch nicht in der besten Form läuft.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) erwischt heute einen rabenschwarzen Tag, ist bislang schon sechs Mal durch die Strafrunde gekreiselt und läuft weit hinterher.
3. Schießen
Laura Dahlmeier (GER) setzt den ersten Schuss neu an und wird mit fünf Treffern und dem 2. Platz belohnt.
3. Schießen
Rosanna Crawford (CAN) hat mit ihrem Podestplatz im Einzel viel Selbstvertrauen gesammelt. Sie setzt sich mit nun 15 Treffern an die Spitze.
3. Schießen
Darya Domracheva (BLR) beginnt für sie typisch in der Mitte, doch die Scheibe bleibt schwarz. Sie muss am Ende aber nur diese eine Strafrunde.
 
 
Kaisa Mäkäräinen (FIN) verdrängt Laura Dahlmeier (GER) vom 4. Platz. Aber das schnelle Duo schließt gemeinsam nach vorne auf.
 
 
Darya Domracheva (BLR) baut ihren Vorsprung auf 16,7 Sekunden aus. Die Weißrussin ist in diesem Winter im Stehendschießen aber nicht ganz so sicher.
 
 
Hinter Domracheva laufen Rosanna Crawford (CAN) und Dorothea Wierer (ITA) auf den Podestplätzen. Nur dieses Trio befindet sich im Moment in einem zeitlichen Abstand von weniger als zehn Sekunden.
 
 
Dieses Mal hat es Franziska Hildebrand (GER) böse erwischt. Nach zwei Strafrunden findet sie sich auf dem 26. Platz wieder.
2. Schießen
Dieses Mal bleibt auch Laura Dahlmeier (GER) mit weißer Weste. Sie schiebt sich auf den 4. Platz vor.
2. Schießen
Darya Domracheva (BLR) schießt schnell und sicher. Die Weißrussin bleibt in Führung.
 
 
Auch Denise Herrmann (GER) wühlt sich nach ihrer Strafrunde wieder durch das Feld und verbessert sich um gleich zwölf Ränge auf sieben.
 
 
Darya Domracheva (BLR) setzt sich an die Spitze.
 
 
Justine Braisaz (FRA) wird es sehr schwer haben, ihren Erfolg aus Frankreich zu wiederholen. Gleich zum Auftakt musste sie gleich drei Strafrunden laufen. Die Französin ist erst einmal Letzte.
 
 
Viele Damen hatten im ersten Liegendschieße ihre Probleme, nur zwölf Athletinnen sind ohne Fehlschuss vom Schießstand weggegangen.
1. Schießen
Die deutschen Damen müssen allesamt in die Strafrunde, für Maren Hammerschmidt (GER) geht es sogar zweifach in die Extrarunde.
1. Schießen
Anais Chevalier (FRA) setzt den allerersten Schuss und lässt vier weitere Treffer folgen. Etwas schneller ist aber Dorothea Wierer (ITA) wieder in der Runde.
 
 
Denise Herrmann (GER) übernimmt am Ende des Anstiegs die Führungsarbeit, das Feld ist aber noch eng beisammen.
 
 
Kaisa Mäkäräinen (FIN) hat zwei Tage nach ihrem 35. Geburtstag und dem 2. Platz im Einzel die Staffel gestern ausgelassen. Die Finnin bleibt enenfalls vorne dran.
 
 
Anastasiya Kuzmina (SVK) lässt sich nicht von der Spitze verdrängen. Denise Herrmann (GER) schiebt sich aber zumindest schnell auf zwei vor.
Start
Los geht's. Die Athletinnen sind in der Spur.
vor Beginn
 
Die 30 Damen machen sich in der Chiemgau-Arena bereit. Gleich beginnt das letzte Weltcuprennen in Deutschland in diesem Winter. Über Antholz geht es dann zum Saisonhöhepunkt nach PyeongChang.
Zuschauerin
 
Aus dem eigentlichen Stammkader fehlt heute nur Franziska Preuß, die im Gesamtweltcup nach ihren krankheitsbedingten Ausfällen nur 41. ist. Der Staffelsiegerin von gestern fehlt auch weiterhin noch die zweite Halbnorm für Olympia. Sie hat aber am kommenden Wochenende in Antholz noch zwei Mal die Chance in der eigenen Hand.
Aufgebot
 
Vielleicht münzen die DSV-Damen ja auch den Heimvorteil im einen Heimsieg um. Mit Denise Herrmann, Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Maren Hammerschmidt konnten sich gleich fünf Deutsche über ihre Platzierung im Gesamtweltcup für das Rennen qualifizieren.
Heimsieg
 
Beim ersten Massenstart in dieser Saison in Le Grand Bernard siegte Justine Braisaz. Ausgerechnet bei ihrem Heimrennen gelang der Französin der erste und bislang einzige Weltcuperfolg ihrer Karriere.
Ausnahme
 
Nur Anastasiya Kuzmina sticht mit vier Weltcuperfolgen etwas hervor. Denise Herrmann, Nadezhda Skardino, Laura Dahlmeier, Dorothea Wierer und Justine Braisaz gelangen ein oder maximal zwei Siege in diesem Winter.
Abwechslung
 
Während es bei den Herren ein einsamer Zweikampf zwischen Johannes Thingnes Boe und Martin Fourcade um die Tagessiege ist, geht die Sache bei den Damen wesentlich vielschichtiger vonstatten. Bei den bisherigen elf Saisonrennen gab es gleich sechs unterschiedliche Siegerinnen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Ruhpolding zum Massenstart der Damen.
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Nr.
Name
1.
Anastasiya Kuzmina
2.
Kaisa Mäkäräinen
3.
Dorothea Wierer
4.
Justine Braisaz
5.
Denise Herrmann
6.
Yuliia Dzhima
7.
Vita Semerenko
8.
Veronika Vitkova
9.
Laura Dahlmeier
10.
Anais Bescond
11.
Lisa Vittozzi
12.
Valj Semerenko
13.
Darya Domracheva
14.
Franziska Hildebrand
15.
Weronika Nowakowska
16.
Ekaterina Yurlova-Percht
17.
Iryna Kryuko
18.
Marte Olsbu
19.
Nadezhda Skardino
20.
Vanessa Hinz
21.
Maren Hammerschmidt
22.
Selina Gasparin
23.
Synnoeve Solemdal
24.
Celia Aymonier
25.
Eva Puskarcikova
26.
Rosanna Crawford
27.
Baiba Bendika
28.
Anais Chevalier
29.
Daria Virolaynen
30.
Anastasiya Merkushyna
Pos.
Name
Zeit
1.
Darya Domracheva
35:27.40
2.
Paulina Fialkova
35:29.20
3.
Anais Chevalier
35:34.00
4.
Vanessa Hinz
35:37.00
5.
Franziska Preuß
35:37.20
6.
Kaisa Mäkäräinen
35:44.80
7.
Tiril Eckhoff
35:53.50
8.
Karolin Horchler
35:53.80
9.
Fuyuko Tachizaki
35:56.50
10.
Anna Frolina
36:03.30
11.
Anastasiya Kuzmina
36:03.80
12.
Laura Dahlmeier
36:10.40
13.
Anais Bescond
36:10.80
14.
Franziska Hildebrand
36:11.40
15.
Lisa Theresa Hauser
36:11.80
16.
Nadezhda Skardino
36:17.50
17.
Maren Hammerschmidt
36:20.70
18.
Denise Herrmann
36:26.40
19.
Dorothea Wierer
36:28.50
20.
Marte Olsbu
36:28.70
21.
Irina Uslugina
36:44.20
22.
Ekaterina Yurlova-Percht
36:52.10
23.
Daria Virolaynen
37:00.60
24.
Iryna Kryuko
37:03.50
25.
Galina Vishnevskaya
37:09.50
26.
Celia Aymonier
37:36.50
27.
Lena Häcki
37:38.10
28.
Lisa Vittozzi
37:38.20
29.
Weronika Nowakowska
37:53.80
30.
Synnoeve Solemdal
39:44.40