Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-Ticker Ski AlpinWeltcupKalender
Live-Ticker BiathlonWeltcupKalender
Live-Ticker SkispringenWeltcupKalender
Live-Ticker Ski LanglaufWeltcupKalender
Live-Ticker Nordische KombinationWeltcupKalender

Live-Ticker Wintersport Biathlon in Hochfilzen, 08.12.2017

Biathlon Liveticker

Hochfilzen, Österreich08. Dezember 2017, 11:30 Uhr
Sprint, 10 km der Herren
Pos.
Name
Zeit
Diff.
Fehler
1.
Johannes Thingnes Boe
24:18.40
0+0
2.
Martin Fourcade
24:30.50
12.10
0+0
3.
Jakov Fak
24:53.80
35.40
0+0
4.
Simon Schempp
25:05.00
46.60
0+1
5.
Henrik L'abee-Lund
25:10.40
52.00
0+0
6.
Arnd Peiffer
25:14.40
56.00
0+0
7.
Benjamin Weger
25:19.00
1:00.60
1+0
8.
Erik Lesser
25:19.40
1:01.00
1+0
9.
Anton Shipulin
25:24.50
1:06.10
1+0
 
Philipp Nawrath
25:24.50
1:06.10
0+0
11.
Julian Eberhard
25:32.00
1:13.60
1+0
12.
Dmytro Pidruchnyi
25:34.10
1:15.70
0+1
13.
Lars Helge Birkeland
25:36.20
1:17.80
0+1
14.
Tarjei Boe
25:40.10
1:21.70
0+1
15.
Lukas Hofer
25:40.90
1:22.50
1+1
16.
Timofey Lapshin
25:44.90
1:26.50
0+1
17.
Matvey Eliseev
25:46.30
1:27.90
0+1
18.
Andrejs Rastorgujevs
25:48.90
1:30.50
1+1
19.
Nathan Smith
25:50.30
1:31.90
0+0
20.
Maxim Tsvetkov
25:50.70
1:32.30
0+1
21.
Simon Desthieux
25:53.30
1:34.90
2+0
22.
Klemen Bauer
25:57.60
1:39.20
1+0
 
Sean Doherty
25:57.60
1:39.20
0+0
24.
Johannes Kühn
25:59.20
1:40.80
0+1
 
Tero Seppälä
25:59.20
1:40.80
0+1
26.
Michal Krcmar
26:00.10
1:41.70
0+0
27.
Michael Rösch
26:03.40
1:45.00
0+1
28.
Ole Einar Bjoerndalen
26:06.50
1:48.10
0+1
29.
Alexandr Loginov
26:08.00
1:49.60
1+1
30.
Anton Babikov
26:15.00
1:56.60
0+0
31.
Roland Lessing
26:17.80
1:59.40
0+0
32.
Jesper Nelin
26:19.20
2:00.80
0+2
33.
Mikito Tachizaki
26:21.50
2:03.10
0+1
34.
Ondrej Moravec
26:22.70
2:04.30
1+1
35.
Simon Eder
26:27.90
2:09.50
1+1
36.
Volodymyr Siemakov
26:28.60
2:10.20
1+0
37.
Ruslan Tkalenko
26:29.50
2:11.10
0+0
38.
Quentin Fillon Maillet
26:30.00
2:11.60
1+2
39.
Jean Guillaume Beatrix
26:37.00
2:18.60
0+2
40.
Miha Dovzan
26:38.90
2:20.50
0+1
Letzte Aktualisierung: 10:23:25
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
 
 
Das war es zunächst aus Hochfilzen. Um 14:15 Uhr geht es mit dem Rennen der Damen weiter. Bis dahin!
 
 
Simon Schempp (4.), Arnd Peiffer (6.), Erik Lesser (8.) und Philipp Nawrath (9.) verpassen zwar einen Podestplatz, liefern aber ein sehr starkes Mannschaftsergebnis für den DSV ab.
 
 
Johannes Thingnes Boe feiert nach dem Einzel in Östersund heute schon seinen zweiten Saisonsieg. Der Norweger legte die Grundlage für den Erfolg in der ersten Runde, als er sich mit hohem Tempo das Polster zulegte, dass ihm gegenüber Martin Fourcade zum Sieg reichte.
Ziel
Mit Roland Lessing (EST) ist der letzte Starter im Ziel. Der zweite Sprint der Saison ist beendet.
Ziel
Philipp Nawrath (GER) haut die letzten Körner raus und rettet sich als Neunter ins Ziel. Er schafft nicht nur das beste Ergebnis seiner Karriere, sondern hat auch die halbe Olympianorm in der Tasche und darf morgen im Verfolger im Feld der Besten mitmischen.
 
 
Philipp Nawrath (GER) pflügt sich durch die Schlussrunde. Er hat noch ein kleines Polster, um dem Platz unter den besten Zehn zu verteidigen.
2. Schießen
Roland Lessing (EST) verlässt als letzter Starter mit zehn Treffern den Schießstand und geht in die Schlussrunde.
2. Schießen
Philipp Nawrath (GER) macht Werbung in eigener Sache und katapultiert sich mit zehn Treffern in die Top Ten. Er geht als Sechster in die Schlussrunde und wird heute in jedem Fall das beste Ergebnis seiner Karriere abliefern. Dort ist bislang ein 34. Rang in den Statistiken notiert.
 
 
Die letzten Athleten werden nur vom leichten Schneefall begleitet, aber insgesamt waren die Bedingungen fair. Mal sehen, wie sich das Wetter später beim Rennen der Damen auswirkt.
2. Schießen
Auch Maxim Tsvetkov (RUS) muss die Top Ten nach einem Fehler abschreiben.
2. Schießen
 
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) verpasst die verflixte zehnte Scheibe und kommt als 24. aus der Strafrunde.
1. Schießen
Philipp Nawrath (GER) beginnt liegend mit der Null und reiht sich als 19. in die Zwischenrunde ein.
Ziel
Für Johannes Kühn (GER) wäre heute einiges mehr möglich gewesen. Mit tollen Laufzeit kommt er als 18. über den Zielstrich. Unter den besten 20 gibt es nur zwei Athleten, die zwei und mehr Strafrunden laufen mussten.
Ziel
Benjamin Weger (SUI) verdrängt Erik Lesser (GER) vom 7. Platz.
Ziel
 
Michael Rösch (GER) ist im Ziel guter 15. Er darf am Sonntag mit einer belgischen Staffel starten. Seine drei Staffelkollegen sind derzeit noch in Lenzerheide im zweitklassigen IBU-Cup unterwegs.
1. Schießen
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) mischt mit fünf Treffer unter den besten Zehn mit. Auch Maxim Tsvetkov (RUS) lässt fehlerfrei als Fünfter aufhorchen.
Start
Philipp Nawrath (GER) komplettiert das deutsche Starterfeld mit der hohen Startnummer 105.
2. Schießen
Bundestrainer Mark Kirchner schüttelt den Kopf und ist sichtbar nicht zufrieden, dass Johannes Kühn auch stehend eine Strafrunde kassiert.
2. Schießen
Julian Eberhard (AUT) schießt stehend schnell und kompensiert so ein wenig seine liegende Strafrunde. Mit einer schnellen Schlussrunde könnte es noch in die Top Ten gehen, schon in Östersund wurde der Österreicher Vierter und Siebter.
Ziel
Die deutschen Herren werden heute ein gutes Mannschaftsergebnis feiern, aber wohl keinen Podestplatz. Simon Schempp ist im Moment Vierter, Arnd Peiffer Sechster und Erik Lesser Siebter.
Start
Ole Einar Bjoerndalen (NOR) hat sich im Sommer in Hochfilzen auf die Saison vorbereitet. Der Routinier geht mit hoher Startnummer in die Spur.
Ziel
Martin Fourcade (FRA) hat auch in der Schlussrunde noch ordentlich Tempo gebolzt. Er knüpft Boe ein paar Sekunden ab, die Zeit des Norwegers ist aber nicht mehr zu schlagen. Mit 12,1 Sekunden bleibt aber der Rückstand mit Blick auf den Verfolger überschaubar.
1. Schießen
Johannes Kühn (GER) beginnt liegend gleich mit zwei Fehler.
Ziel
Johannes Thinges Boe (NOR) lässt in der Schlussrunde gegenüber Fak ein paar Sekunden liegen. Aber vermutlich war dies schon die Zeit des Siegers.
Ziel
Jakov Fak (SLO) löst Henrik L'abee-Lund (NOR) als Führender ab. Aber auch diese Bestzeit ist gleich wieder Geschichte. Erik Lesser (GER) ist Dritter.
2. Schießen
Arnd Peiffer (GER) lässt aufhorchen. Er ist mit zehn Treffern Vierter, das Podest liegt nur sechs Sekunden entfernt. Im Moment ist Jakov Fak (SLO) nach dem zweiten Schießen Dritter.
Start
Johannes Kühn (GER) ist bereits auf der ersten Runde unterwegs.
2. Schießen
Auch Martin Fourcade (FRA) bleibt ohne Fehlschuss. Doch die Zeit von Johannes Thinges Boe (NOR) ist in weiter Ferne. Er ist mit 20 Sekunden Rückstand Zweiter.
2. Schießen
Simon Schempp (GER) muss in die Strafrunde und wird so auch nicht in die Nähe des Podestes kommen.
2. Schießen
Der Sieg wird heute aber in jedem Fall über das Fell des Johannes Thinges Boe (NOR) vergeben. Der Norweger trifft zehn Mal in Schwarze und hat auch sehr schnelle Skier unter den Füßen.
2.Schießen
Erik Lesser (GER) bringt sich mit fünf Stehendtreffern wieder in Stellung.
Start
Julian Eberhard (AUT) - der beste österreichische Sprinter - macht sich bereit. Heute darf sogar sein älterer Bruder Tobias mal wieder in der Liga der Großen ran.
1. Schießen
Arnd Peiffer (GER) legt mit weißer Weste vor und geht als Sechster in die Zwischenrunde.
Ziel
Henrik L'abee-Lund (NOR) ist dann aber gleich 35,9 Sekunden schneller und geht in Führung.
Ziel
Matvey Eliseev (RUS) ist im Ziel und liefert die erste markante Zeit für die Konkurrenz.
2. Schießen
Lars Helge Birkeland (NOR) muss stehend in die Strafrunde und fällt hinter L'Abee-Lund zurück.
1. Schießen
Beim dritten Schuss hat Martin Fourcade (FRA) etwas Glück, aber am Ende fallen alle Scheibe. Läuferisch liefert er in etwas die Zeit von Simon Schempp.
1. Schießen
Simon Schempp (GER) setzt sich mit fünf Treffern an die Spitze. Die Führung hat aber nur ganz kurz Bestand, denn Johannes Thinges Boe (NOR) ist gleich 12,1 Sekunden schneller.
2. Schießen
Fast schon gut: Stehend lässt Benedikt Doll (GER) nur eine Scheibe aus.
1. Schießen
Erik Lesser (GER) will wieder schnelle Treffer setzen, wird aber gleich mit einem Fehler aus der Bahn geworfen.
2. Schießen
Henrik L'abee-Lund (NOR) könnte heute den Sprung in die Top Ten schaffen. Mit zehn Treffern setzt der norwegische Ersatzläufer ein Ausrufezeichen.
Start
Auch Arnd Peiffer (GER) ist unterwegs.
2. Schießen
Die ersten Athleten haben auch schon das Stehendschießen hinter sich gebracht und befinden sich auf der Schlussrunde. Es führt Matvey Eliseev (RUS).
1. Schießen
Lars Helge Birkeland (NOR) löst seinen Teamkollegen nach dem Liegendschießen an der Spitze ab.
Start
Die heiße Rennphase beginnt. Kurz hintereinander starten Johannes Thinges Boe (NOR), Anton Shipulin (RUS), Martin Fourcade (FRA) und Tarjei Boe (NOR).
Start
109 Athleten haben für den Sprint gemeldet. Als 35. Starter macht sich nun Simon Schempp (GER) ins Rennen auf.
Start
Erik Lesser (GER) macht sich bereit. Der Erzgebirgler wurde in Östersund im Sprint Dritter und schaffte es trotz katastrophaler Schießleistung auch im Verfolger in die Top Ten.
1. Schießen
Benedikt Doll (GER) kann früh sämtliche Ambitionen auf ein gutes Ergebnis begraben. Der erste Scheibe fällt, doch dann bleiben die Scheiben zwei bis fünf schwarz. Der Weltmeister ist weiter auf Formsuche.
Start
Quentin Fillon Maillet (FRA) - der in dieser Saison schon zwei Mal auf dem Podest stand - geht in die Spur.
1. Schießen
Henrik L'abee-Lund (NOR) ist eine halbe Sekunde schneller als der Russe.
1. Schießen
Ricco Groß nickt zufrieden. Sein Schützling Matvey Eliseev (RUS) übernimmt mit fünf Treffern die Führung,
1. Schießen
Ruslan Tkalenko (UKR) gibt mit fehlerfreier Schießleistung die Bestzeit vor.
1. Schießen
Raman Yaliotnau (BLR) hat die erste Runde absolviert und geht an den Schießstand. Der Weißrusse beginnt mit einem Fehler und muss am Ende gleich zwei Strafrunden absolvieren.
Start
Jean Guillaume Beatrix (FRA) ist der erste Franzose, der ins Rennen geht.
Start
Benedikt Doll (GER) steht am Start. Er musste als derzeitige Nummer 4 im deutschen Team mit der ersten Startgruppe leben, die jetzt auch ein Vorteil sein könnte. Denn es könnte im Laufe des Rennen verstärkt schneien.
Start
Henrik L'abee-Lund (NOR) könnte die erste Messlatte liefern. Er ist heute Ersatzläufer für Emil Hegke Svendsen, der aufgrund einer Erkältung nicht an den Start geht.
 
 
In der ersten Startgruppe finden wir heute nur wenige Top-Ten-Anwärter. Gestern war für den Vormittag zunächst noch Neuschnee angekündigt, da wollte keiner der Favoriten den Schneepflug spielen.
Start
Raman Yaliotnau (BLR) eröffnet den zweiten Sprint der Saison.
vor Beginn
 
Die Bedingungen heute sind gut. Es hat seit Wochenbeginn viel geschneit. Es war ja in den vergangenen Jahren nicht immer so, dass die ersten Weltcups auf Naturschnee ausgetragen wurden.
vor Beginn
 
Zuvor machten die Gebrüder Boe dem Franzosen einen Strich durch die Rechnung. Johannes Thingnes siegte zum Auftakt im Einzel, Tarjei gewann den Sprint mit hoher Startnummer.
vor Beginn
 
Das Gelbe Trikot liegt wieder auf den Schultern von Martin Fourcade. Wem sonst? Doch der ehrgeizige Franzose wird nicht rundum zufrieden gewesen sein. Er musste tatsächlich bis zum dritten Rennen - der Verfolgung warten - ehe der erste Saisonsieg eingefahren wurde.
vor Beginn
 
Insgesamt verlief der Weltcupauftakt in Östersund aus deutscher Sicht durchwachsen. Dem starken Sprint mit drei DSV-Athleten in den Top Ten stehen schwache zwei Rennen gegenüber. Im Einzel und in der Verfolgung ging besonders am Schießstand nicht viel.
vor Beginn
 
Doll geht heute um 11:36 Uhr als erster deutscher Athlet mit der Startnummer 13 in die Spur. Es folgen Erik Lesser (11:46 Uhr), Simon Schempp (11:47 Uhr), Arnd Peiffer (11:50 Uhr), Johannes Kühn (11:50 Uhr) und Philipp Nawrath (12:22 Uhr).
vor Beginn
 
Aber auch die DSV-Herren waren in Österreich äußerst erfolgreich. Simon Schempp siegte im Massenstart und Benedikt Doll feierte mit Gold im Sprint den bisher größten Erfolg seiner Karriere. Mal sehen, ob er heute in dieser Disziplin an die Leistung aus dem Februar anknüpfen kann.
vor Beginn
 
Nach dem Weltcupauftakt vor einer Woche in Östersund kehrt der Biathlontross nun an die Stätte zurück, wo vor zehn Monaten die Weltmeisterschaften ausgetragen wurden. Es waren die Festspiele der Laura Dahlmeier, die mit fünf Gold- und einer Silbermedaille groß absahnte.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Hochfilzen zum Sprint der Herren.
Ticker-Kommentator: Bernd Schroller
Nr.
Name
1.
Raman Yaliotnau
2.
Ruslan Tkalenko
3.
Miha Dovzan
4.
Michail Kletcherov
5.
Karol Dombrovski
6.
Andrzej Nedza-Kubiniec
7.
Matvey Eliseev
8.
Michal Sima
9.
Remus Faur
10.
Henrik L'abee-Lund
11.
Serafin Wiestner
12.
Nathan Smith
13.
Benedikt Doll
14.
Mikko Loukkaanhuhta
15.
Felix Leitner
16.
Leif Nordgren
17.
Torstein Stenersen
18.
Anton Pantov
19.
Jean Guillaume Beatrix
20.
Tomas Krupcik
21.
Michal Slesingr
22.
Lars Helge Birkeland
23.
Scott Dixon
24.
Olli Hiidensalo
25.
Klemen Bauer
26.
Martin Otcenas
27.
Fredrik Lindström
28.
Quentin Fillon Maillet
29.
Serhiy Semenov
30.
Tim Burke
31.
Ondrej Moravec
32.
Erik Lesser
33.
Jakov Fak
34.
Simon Eder
35.
Simon Schempp
36.
Johannes Thingnes Boe
37.
Anton Shipulin
38.
Martin Fourcade
39.
Dmytro Pidruchnyi
40.
Tarjei Boe
41.
Arnd Peiffer
42.
Rene Zahkna
43.
Maksim Varabei
44.
Grzegorz Guzik
45.
Tomas Kaukenas
46.
Yonggyu Kim
47.
Mario Dolder
48.
Vassiliy Podkorytov
49.
Lowell Bailey
50.
Simon Fourcade
51.
George Buta
52.
Oskars Muiznieks
53.
Alexandr Loginov
54.
Vladimir Iliev
55.
Apostolos Angelis
56.
Michael Rösch
57.
Anton Babikov
58.
Thomas Bormolini
59.
Jesper Nelin
60.
Christian Gow
61.
Benjamin Weger
62.
Tobias Eberhard
63.
Andrejs Rastorgujevs
64.
Mikito Tachizaki
65.
Edin Hodzic
66.
Julian Eberhard
67.
Mitja Drinovec
68.
Johannes Kühn
69.
Tomislav Crnkovic
70.
Anton Sinapov
71.
Daumants Lusa
72.
Tero Seppälä
73.
Lukasz Szczurek
74.
Sebastian Samuelsson
75.
Matej Kazar
76.
Roman Yeremin
77.
Dominik Windisch
78.
Volodymyr Siemakov
79.
Sean Doherty
80.
Jeremy Finello
81.
Michal Krcmar
82.
Kalev Ermits
83.
Lorenz Wäger
84.
Lukas Hofer
85.
Aliaksandr Darozhka
86.
Simon Desthieux
87.
Scott Gow
88.
Vytautas Strolia
89.
Timofey Lapshin
90.
Cornel Puchianu
91.
Ole Einar Bjoerndalen
92.
Tsukasa Kobonoki
93.
Maxim Tsvetkov
94.
Daniel Mesotitsch
95.
Maxim Braun
96.
Thierry Chenal
97.
Paul Schommer
98.
Adam Vaclavik
99.
Emilien Jacquelin
100.
Evgeniy Garanichev
101.
Martin Jäger
102.
Iryna Kryuko
103.
Oleksander Zhyrnyi
104.
Tomas Hasilla
105.
Philipp Nawrath
106.
Dimitar Gerdzhikov
107.
Brendan Green
108.
Erlend Bjoentegaard
109.
Roland Lessing
Pos.
Name
Zeit
1.
Johannes Thingnes Boe
36:41.10
2.
Jakov Fak
37:39.90
3.
Martin Fourcade
37:51.10
4.
Simon Schempp
37:51.60
5.
Tarjei Boe
37:53.00
6.
Maxim Tsvetkov
37:53.40
7.
Lukas Hofer
38:11.30
8.
Henrik L'abee-Lund
38:15.20
9.
Anton Shipulin
38:19.70
10.
Lars Helge Birkeland
38:23.30
11.
Julian Eberhard
38:35.50
12.
Quentin Fillon Maillet
38:41.10
13.
Arnd Peiffer
38:41.20
14.
Simon Desthieux
38:41.40
15.
Erik Lesser
38:42.70
16.
Fredrik Lindström
38:43.60
17.
Sean Doherty
38:53.90
18.
Dmytro Pidruchnyi
38:54.30
19.
Matvey Eliseev
38:58.90
20.
Anton Babikov
39:02.20
21.
Jesper Nelin
39:04.00
22.
Benjamin Weger
39:10.80
23.
Andrejs Rastorgujevs
39:15.20
24.
Jean Guillaume Beatrix
39:16.80
25.
Michal Krcmar
39:17.40
26.
Evgeniy Garanichev
39:18.50
27.
Benedikt Doll
39:25.10
28.
Simon Eder
39:30.80
29.
Philipp Nawrath
39:32.70
30.
Thomas Bormolini
39:42.90
31.
Nathan Smith
39:43.30
32.
Michael Rösch
39:56.20
33.
Brendan Green
39:56.80
34.
Erlend Bjoentegaard
39:57.50
35.
Ruslan Tkalenko
40:01.70
 
Lowell Bailey
40:01.70
37.
Klemen Bauer
40:11.10
38.
Vytautas Strolia
40:13.40
39.
Jeremy Finello
40:16.30
40.
Michal Slesingr
40:16.90
 
Johannes Kühn
40:16.90