Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
06.03. 20:30 Uhr
STU - BER
VfB Stuttgart
0:0
Hertha BSC
Ende
07.03. 15:30 Uhr
S04 - HOF
FC Schalke 04
3:1
1899 Hoffenheim
Ende
07.03. 15:30 Uhr
AUG - WOB
FC Augsburg
1:0
VfL Wolfsburg
Ende
07.03. 15:30 Uhr
H96 - FCB
Hannover 96
1:3
Bayern München
Ende
07.03. 15:30 Uhr
SCF - BRE
SC Freiburg
0:1
Werder Bremen
Ende
07.03. 15:30 Uhr
HSV - BVB
Hamburger SV
0:0
Borussia Dortmund
Ende
07.03. 18:30 Uhr
M05 - BMG
FSV Mainz 05
2:2
Mönchengladbach
Ende
08.03. 15:30 Uhr
KÖL - SGE
1. FC Köln
4:2
Eintracht Frankfurt
Ende
08.03. 17:30 Uhr
SCP - LEV
SC Paderborn
0:3
Bayer Leverkusen
Ende
Sport Live-Ticker
Fußball: Ligue 1
Live
Fußball: Serie A
Live
Fußball: Primera División
Live
Olympia: PyeongChang 2018
01:00
Ski Alpin: Olympia 2018
02:15
Eishockey: Olympia 2018
04:10
Olympia: PyeongChang 2018
Ski Alpin: Olympia 2018
Skilanglauf: Olympia 2018
Biathlon: Olympia 2018
Fußball: Primera División
Fußball: 2. Liga, 23. Spieltag
Skispringen: Olympia 2018
Fußball: 3. Liga, 25. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 23. Spielt.
Fußball: tipico Bundesliga
Basketball: BBL Top Four
Fußball: Primera División
Fußball: Ligue 1
Fußball: Süper Lig, 22. Spieltag
Handball: Champions League
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 23. Spielt.
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Basketball: BBL Top Four
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga West
kommende Live-Ticker:

 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 23. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

 

 

Werder Bremen rehabilitiert sich gegen SC Freiburg - Franco Di Santo Tor

Zu den Kommentaren3 Kommentare   |   Quelle: sid
07. März 2015, 17:25 Uhr
Franco di Santo
Franco di Santo erzielte für Werder das goldene Tor des Tages

Der SC Freiburg bleibt in höchster Abstiegsnot: Gegen Werder Bremen, das sich für die Pokal-Blamage unter der Woche bei Arminia Bielefeld rehabilitierte, verlor der Tabellenvorletzte 0:1 (0:1). Torjäger Franco Di Santo schoss die Gäste mit seinem 12. Saisontreffer zum Sieg (36.). Mit 33 Zählern ist der SV Werder inzwischen weit entfernt von den Abstiegsrängen.

Die Bremer, die im Breisgau nicht das 50. Gegentor der Saison kassierten, dürfen nach dem fünften Sieg 2015 weiter leise vom Europacup träumen. Der Weg über den DFB-Pokal war nach dem 1:3 beim Drittligisten Bielefeld am Mittwoch vorzeitig beendet - den anschließend von Coach Viktor Skripnik geforderten Charaktertest bestanden die Werder-Profis in Freiburg mit Bravour.

Der knappe Bremen-Sieg im RE-LIVE

Vor 24.000 Zuschauern, darunter auch Bundestrainer Joachim Löw, im ausverkauften Schwarzwald-Stadion begannen beide Teams engagiert und offensiv. Meist war aber vor dem gegnerischen Strafraum Schluss. Es fehlten nach der kräftezehrenden englischen Woche vor allem die Genauigkeit. Torchancen waren eher Zufallsprodukte, so wie der Schuss von Freiburgs Vladimir Darida, der knapp vorbei ging (11.).

SC-Trainer Christian Streich hatte im Vergleich zum Pokal-Sieg gegen den 1. FC Köln (2:1) seine Anfangsformation auf drei Positionen verändert. Werder-Keeper Raphael Wolf musste in der 26. Minute erstmals ernsthaft eingreifen, als Jonathan Schmid nach einem Patzer von Werder-Innenverteidiger Jannik Vestergaard zum Abschluss kam. Ansonsten hatte er in der ersten Halbzeit wenige Mühe mit den Freiburger Angriffsbemühungen. Durch unnötige Ballverluste und kleine Fehler im Spielaufbau machte sich der SC das Leben selbst schwer.

 

Bremen mit furiosem Start

Die Bremer, die furios in die Rückrunde gestartet waren, verließen sich in der Offensive zunächst auf Einzelaktionen - und Di Santo belohnte das Warten. Der 25 Jahre alte Argentinier traf sehenswert per Schlenzer vom linken Strafraumeck. Drei Minuten später verpasste Fin Bartels das nächste Bremer Tor nur knapp, ehe Wolf auf der Gegenseite noch einmal gegen Oliver Sorg gefordert war (40.).

Nach der Pause bemühten sich die Gastgeber um den frühen Ausgleichstreffer, es fehlten aber zunächst schlicht die Mittel. Zudem verhinderte SC-Torwart Roman Bürki gegen Levin Öztunali (56.) und den Ex-Freiburger Cedrick Makiadi (70.) Schlimmeres. Der eingewechselte Marc-Oliver Kempf köpfte knapp über das Bremer Tor (65.).

zu "Werder Bremen rehabilitiert sich gegen SC Freiburg - Franco Di Santo Tor"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
SVWeh schrieb am 09.03.2015 07:35
Auch wenn der Abstand zu den Europapokalplätzen gering ist, bin ich nicht sicher, ob das so gut wäre.
Gebe da Junuzovic Recht, dass es evtl. zu früh sein könnte.
Die Dreifachbelastung hat schon so manchem Verein das Genick gebrochen. Lieber erstmal ein zwei drei Jahre frühzeitig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben, dann kann man nach oben gucken.Zumal der Kader gerade im Defensivbereich einfach zu schwach ist. Mit Prödl und Lukimya in der derzeitigen Verfassung reicht es max. für unteres Mittelfeld.

Auf der anderen Seite würde die Aussicht international spielen zu können Transfers erleichtern und derzeitig Spieler überzeugen den Vertrag zu verlängern.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport