Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Datum: 07. September 2012, 12:08 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 3 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
20
Dez
Ski Alpin: Courchevel
18:00
Fußball: DFB-Pokal
18:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 17. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Werder Bremen ist nach schlechtem Geschäftsjahr zum Siegen verdammt

Thomas,schaaf,werder,bremen,training
Werder Trainer Thomas Schaaf will seine Bremer wieder international spielen lassen

Im vergangenen Jahr hat Werder Bremen rote Zahlen geschrieben. Zwar konnte der Verein im Sommer den Etat angeblich um zehn Millionen Euro senken, doch langfristig sind Erfolge notwendig. Das Ausscheiden im DFB-Pokal verstärkt den Druck auf Verein und Mannschaft.

Für die letzte Saison verzeichnet Werder Bremen ein dickes Minus. Im Sommer hat der Verein bereits zahlreiche Spieler wie Sebastian Boenisch, Mikaël Silvestre oder Tim Borowski aussortiert. Mit den Verkäufen von Marko Marin oder Naldo nahm der Verein zudem fast 15 Millionen Euro an Transfergeldern ein.

Mit diesen Mitteln konnte der Verein den Etat deutlich senken. Dennoch braucht Werder Bremen Erfolge, um langfristig wieder finanziell auf sicheren Beinen zu stehen. Das blamable Ausscheiden im DFB-Pokal dürfte allerdings nicht mit eingeplant sein. Jetzt ist die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf zum Siegen verdammt.

Marko Arnautović und Eljero Elia vorbildlich

Die ersten Auftritte in der Bundesliga gaben tatsächlich Grund zur Hoffnung. Gegen Borussia Dortmund verlor man zwar, konnte aber lange Zeit mit dem amtierenden Deutschen Meister mithalten. Im Nordderby gegen den Hamburger SV zeigte die Mannschaft bereits ihre Stärken und konnte die Partie verdient für sich entscheiden.

Gerade Neuzugänge wie Eljero Elia oder Nils Petersen konnten ihre Klasse unter Beweis stellen, Rüpel Marko Arnautović wirkt ausgelassener und erwachsen und machte in den ersten Saisonspielen mehr durch seine Klasse als durch Eskapaden von sich reden. Werder Bremen hat seine Problemkinder offensichtlich unter Kontrolle.

Werder Bremen will wieder international spielen

Selbst Dauertalent Aaron Hunt entwickelt sich allmählich zum Führungsspieler. Allerdings leidet der 26-Jährige derzeit an muskulären Problemen und kann erst kommende Woche wieder mit der Mannschaft trainieren. In einer Form wie zuletzt gegen den BVB oder den HSV ist er unverzichtbar.

Hunt hat das Potenzial die Mannschaft wieder in einen internationalen Wettbewerb zu führen. Gelingt das Werder Bremen diese Saison nicht, muss wohl weiter gespart werden - für die Verantwortlichen wie Spieler kein angenehmer Gedanke.

zu "Werder Bremen ist nach schlechtem Geschäftsjahr zum Siegen verdammt"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
Karfiol schrieb am 13.09.2012 14:49
Bremen ist zum Siegen verdammt - alle Anderen können's locker angehen lassen!
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport