Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Motorsport: DTM
13:30
Fußball: WM
14:00
Formel 1: GP von Frankreich
16:10
Fußball: WM
17:00
Motorsport: DTM
kommende Live-Ticker:
25
Jun
Fußball: WM
16:00
 
Sport Ergebnisse
Radsport Ergebnisse
Tour de Suisse, 9. Etappe: Bellinzona
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit
  • 1
  • S. Küng
  • BMC
  • 39:44
  • 2
  • S. Kragh
  • SUN
  • +0:19
  • 3
  • T. van
  • BMC
  • +0:23
  • 4
  • M. Bodnar
  • BOH
  • +0:26
  • 5
  • M. Matthews
  • SUN
  • +0:26
  • 6
  • P. Siwakow
  • SKY
  • +0:37
  • 7
  • C. Meyer
  • MTS
  • +0:37
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Weniger Fahrer bei großen Radrundfahrten wegeb vieler Stürze

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
26. November 2016, 16:36 Uhr
Fahrradsport
Die Anzahl der Fahrer wird bei den großen Radrennen verringert

Safety first! Als Reaktion auf die zahlreichen schweren Stürze der Vergangenheit haben die großen Radsport-Rundfahrten eine Reduzierung ihrer Fahrerfelder beschlossen. Das gab die AIOCC, der Zusammenschluss der Veranstalter von Tour de France, Giro d'Italia und Vuelta und weiterer Radrennen, nach einem gemeinsamen Treffen am Freitag in Paris bekannt.

Statt bislang neun werden bei den drei großen Rundfahrten zukünftig nur noch acht Fahrer pro Team zugelassen, insgesamt sinkt die Zahl von 198 Fahrern im Feld damit auf 176. Bei Klassiker-Rennen wie Mailand-Sanremo, der Flandern-Rundfahrt oder Paris-Roubaix dürfen künftig nur noch sieben statt acht Profis pro Mannschaft an den Start gehen.

"Das Gebot der Sicherheit ist für uns verpflichtend", sagte Tour-de-France-Direktor Christian Prudhomme der französischen Nachrichtenagentur AFP. Neben der Reduzierung der Starter würden unter anderem auch die Anzahl der Absperrungen auf Flachetappen verdoppelt und der aufblasbare Torbogen vor dem letzten Kilometer abgeschafft, so der Franzose weiter.

Von der Verkleinerung der Teams versprechen sich die Organisatoren auch mehr Spannung für ihre Rennen. Weniger Fahrer würde für ein Team demnach auch weniger Kontrolle über das Rennen bedeuten.



 

zu "Weniger Fahrer bei großen Radrundfahrten wegeb vieler Stürze"
0 Kommentare
Weitere Radsport Top News
22.06. 11:29
Radsport
spox
Es ist wieder soweit: Die Tour de France 2018 steht vor der Tür und geht in die 105. Austragung. SPOX sagt euch, wann es los geht und hat Stimmen vor dem Rennen parat. weiter Logo
09.05. 18:31
Radsport
spox
Bei der fünften Etappe des Giro d'Italia ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein Begleitmotorradfahrer wurde von einem Auto überrollt, der Zustand des 48-Jährigen ist... weiter Logo
11.04. 09:52
Radsport
spox
Der Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes UCI, David Lappartient, hat in der Doping-Affäre um Chris Froome eine Entscheidung noch vor der Tour de France gefordert. "Ich... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team