News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
DFB-Team
EM 2016
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2014
Termine 2014
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
WM 2013
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM 2013
WM
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Motorsport
Radsport
Hockey
Olympia 2012
Olympia 2014
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsMotorradRallyeDTMWM StandKalender
NewsErgebnisseKalender
Datum: 28. Januar 2012, 14:07 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 0 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 10. Spieltag
19:00
Fußball: 2. Liga, 14. Spieltag
20:15
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Regionalliga Bayern
18:00
kommende Live-Ticker:
25
Nov
Fußball: Champions League
18:00
26
Nov
Fußball: Champions League
18:00
20:45
 
Passende Links zum Artikel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 12. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Auf welchem Platz landet Borussia Dortmund am Ende der Saison?
Meister
Champions-League-Plätze
Europa-League-Plätze
Mittelfeldplatz
untere Tabellenhälfte
Relegationsplatz
direkter Abstiegsplatz
 

Wasserballer holen Platz fünf bei der EM in Eindhoven

Hagen Stamm war nicht ganz zufrieden

Die deutschen Wasserballer haben sich bei der EM in den Niederlanden am Ende Platz fünf gesichert und damit das beste Ergebnis seit der Bronzemedaille 1995 eingefahren. So richtig zufrieden war Bundestrainer Hagen Stamm aber nicht, denn die Niederlage im Viertelfinale gegen Italien brachte ihn auf die Palme.

 

Die deutschen Wasserballer haben die Europameisterschaft in Eindhoven auf Platz fünf beendet. Durch das 9:6 (1:2, 2:1, 3:2, 3:1) gegen Griechenland erreichte das Team von Hagen Stamm die beste EM-Platzierung seit 17 Jahren. Damals holte Deutschland in Wien die Bronzemedaille durch einen knappen 11:10-Sieg über Kroatien.

Nach der Partie spielten sich unschöne Szenen ab. Nachdem Marko Stamm in allerletzter Spielsekunde noch durch den Kopfstoß eines griechischen Gegenspielers attackiert wurde, kam es zu einer Rangelei aller Spieler beider Mannschaften im Wasser. Trainer und Schiedsrichter mussten schlichten.

"Wir sind nicht beim Boxen", kommentierte Bundestrainer Stamm verärgert und beschwerte sich mit deutlichen Worten bei den Spielbeobachtern des Europäischen Schwimm-Verbandes LEN. "So machen wir unseren Sport kaputt", klagte er. Sein Sohn als Ziel der Attacke nahm es dagegen gelassen. "Die Griechen können eben nicht verlieren", meinte Marko Stamm.

Rößing bringt die Wende

Nach anfänglichem Rückstand sorgte zu Beginn des dritten Spielabschnitts der Duisburger Sven Rößing mit seinem zweiten von insgesamt drei Treffern zum 4:3-Zwischenstand für die Wende. "Unser Hauptziel war das Erreichen des Qualifikationsturniers für Olympia", sagte Stamm. In Edmonton werden vom 1. bis 8. April vier Tickets für die Spiele in London vergeben.

Zudem hat sich die Mannschaft auf direktem Weg für die nächste EM 2014 in Budapest qualifiziert. Einmal mehr machte Torhüter Alexander Tchigir (Spandau) bei seiner zehnten und letzten EM zahlreiche Chancen des Gegners zunichte und hielt unter anderem einen Fünf-Meter-Strafwurf. Dennoch war der Bundestrainer nicht so richtig glücklich mit dem Auftreten seiner Mannschaft.

zu "Wasserballer holen Platz fünf bei der EM in Eindhoven"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
International
2. Bundesliga
Formel1
US-Sport
Mehr Sport
Handball
Basketball
Eishockey
Tennis
Wintersport