Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Sport Live-Ticker
Fußball: ÖFB-Cup
19:00
Handball: HBL, 6. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 5. Spieltag
19:30
Fußball: Primera División
20:00
Fußball: 2. Liga, 7. Spieltag
20:30
Fußball: Primera División
21:00
Fußball: ÖFB-Cup
Fußball: Serie A
Fußball: ÖFB-Cup
Fußball: Bundesliga, 5. Spielt.
Fußball: 3. Liga, 9. Spieltag
Fußball: 2. Liga, 7. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 9. Spieltag
Fußball: Primera División
Fußball: ÖFB-Cup
Fußball: Bundesliga, 5. Spielt.
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
Fußball: Regionalliga West
Fußball: Regionalliga Nord
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 5. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

WADA-Report 2015: Mehr Dopingsanktionen - Russland auf Platz eins

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
04. April 2017, 13:45 Uhr
Doping
Die WADA veröffentlichte ihren Jahresreport 2015

Im Jahr 2015 war Russland die Nation mit den meisten Dopingfällen. Das geht aus dem Jahresreport der Welt-Anti-Doping-Agentur hervor, der am Montagabend veröffentlicht wurde. Hinter Russland (176) folgen Italien (129) und Indien (117) auf den Plätzen zwei und drei. Deutschland kommt mit 31 Fällen auf Rang 19. Insgesamt waren 122 Nationen und 85 Sportarten betroffen.

Die am häufigsten betroffenen Sportarten waren Bodybuiling (270), Leichtathletik (242), Gewichtheben (239) und Radsport (200). Der Fußball liegt mit 108 Fällen auf Platz sechs. Erfasst sind alle Tests, die durch das WADA-Anti-Doping-System ADAMS behandelt wurden.

Insgesamt gab es 1929 Dopingfälle, rund 14 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 280 Fälle seien aufgrund von Beweisen und nicht aufgrund von positiven Tests entdeckt worden, heißt es in dem Report. Dazu gehören auch Informationen durch Whistleblower.



"Die kürzlichen Vorkommnisse haben gezeigt, dass die investigative Arbeit immer wichtiger wird, um die sauberen Athleten zu beschützen", sagte WADA-Präsident Craig Reedie, betonte jedoch, dass das Testprogramm "lebenswichtig" sei, um Doping zu entdecken.

zu "WADA-Report 2015: Mehr Dopingsanktionen - Russland auf Platz eins"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
20.09. 15:56
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Sergej Bubka, Vizepräsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF und Mitglied der Exekutive im Internationalen Olympischen Komitee (IOC), muss sich für eine Geldzahlung an den höchst... weiter Logo
01.09. 22:06
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Fünftes Bruderduell, erster Erfolg für den Diskus-Olympiasieger: Christoph Harting hat im letzten Wettkampf einer verkorksten Saison erstmals seinen familieninternen Widersacher Robert... weiter Logo
30.08. 13:22
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die NADA hat Vorwürfe an der gegenwärtigen Doping-Bekämpfung zurückgewiesen, die im Zuge der Veröffentlichung der jüngsten Dopingstudie aufgekommen sind. Laut dieser sollen 40... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team