Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender
SEITE 1 VON 2:
1. US Open: Roger Federer scheitert - Andy Roddick tritt ab
Datum: 06. September 2012, 09:40 Uhr
Format: Artikel
Quelle: dpa/sportal.de
Diskussion: 17 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Premier League
Live
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Ski Alpin: Alta Badia
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
Darts: WM
Fußball: Primera División
Heute finden keine weiteren Live-Ticker-Events statt.
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
Basketball: Euroleague
19:00
Eishockey: DEL, 33. Spieltag
19:30
Darts: WM
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Darts: WM
21:00
Fußball: Primera División
21:30
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Daviscup, Finale
Frankreich - Belgien | 3:2
L. Pouille
5
3
1
D. Goffin
7
6
6
J. Tsonga
6
6
6
S. Darcis
3
2
1
Gasquet/Herbert
6
3
7
6
Bemelmans/De
1
6
6
4
J. Tsonga
6
3
2
D. Goffin
7
6
6
L. Pouille
6
6
6
S. Darcis
3
1
0
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

US Open: Roger Federer scheitert - Andy Roddick tritt ab

Roger Federer,US,open,viertelfinale,verlierer
Ein ungewohntes Bild: Roger Federer verlässt ein US-Open-Viertelfinale als Verlierer

Zuletzt hatte Roger Federer bei den US Open im Jahr 2003 das Halbfinale verpasste. Damals scheiterte der Schweizer am Argentinier David Nalbandian. In diesem Jahr war Tomas Berdych die Endstation. Andy Roddick verabschiedete sich indes in den Ruhestand.

2003 war Federer schon im Achtelfinale an David Nalbandian gescheitert, unterlag damals ebenfalls in vier Sätzen mit 6:3, 6:7, 4:6, 3:6. Nun war das Viertelfinale Endstation und wieder musste der Schweizer sich in vier Sätzen geschlagen geben. Tomas Berdych setzte sich nach 2:42 Stunden mit 7:6, 6:4, 3:6, 6:3 durch.

Zwar konnte Berdych nicht mit einer sonderlich guten Bilanz aufwarten, hatte zuvor nur vier von 15 Duellen gewonnen. Der Mutmacher war jedoch der Blick zurück in die jüngere Vergangenheit, denn dort hatte der Tscheche drei der letzten sechs Duelle gewonnen.

Dies war auch die letzte Viertelfinal-Niederlage von Roger Federer, der zu keiner Zeit wirklich ins Match fand. Stolze 40 Unforced Errors leistete sich der Schweizer, konnte nur im dritten Satz kurz für ein Ausrufezeichen sorgen, als Berdych sich zwei Doppelfehler leistete, die jeweils zu Breakmöglichkeiten für Federer führten.

Roger Federer zeigt sich enttäuscht

"Ich bin sehr enttäuscht", meinte Roger Federer auf atpworldtour.com. "Ich hatte mir vorgenommen, heute wesentlich besser zu spielen. Gerade in den späten Matches habe ich eine ansonsten sehr gute Bilanz. Ich habe mich ob der guten Ergebnisse in diesem Sommer sehr gut gefühlt und dachte, es würde besser laufen."

Dabei hatte Roger Federer einen guten Auftakt erwischt, dem Tschechen seinen Aufschlag abgenommen. Der konterte mit einem Re-Break und gewann schließlich im Tiebreak. "Ich kann ja nicht davon ausgehen, Roger in drei Sätzen zu schlagen, ohne in Schwierigkeiten zu kommen", so Berdych. "Aber darauf war ich vorbereitet und konnte im vierten Satz wieder zulegen."

In seinem ersten US-Open-Halbfinale trifft der 26-Jährige nun auf den britischen Olympiasieger Andy Murray. An diesem Traum gescheitert ist derweil Andy Roddick. Der US-Amerikaner musste sich dem Argentinier Juan Martin del Potro mit 7:6, 6:7, 2:6, 4:6 geschlagen geben und verabschiedete sich damit in den Ruhestand.

SEITE 1 VON 2:  US Open: Roger Federer scheitert - Andy Roddick tritt ab
zu "US Open: Roger Federer scheitert - Andy Roddick tritt ab"
17 Kommentare
Letzter Kommentar:
Ace T. schrieb am 07.09.2012 05:12
@court: zum einen hat der tomas leistung garnicht herabgestuft und zum andern hat er einfach recht. Einen Roger Federer in Topform zu besiegen wäre selbst für 80% aller Grand Slam Sieger der Geschichte ein Hoffnungsloses Unterfangen, die restlichen 20% haben eine Chance, favorit wäre warscheinlich niemand gegen ihn.

Also ohne jetzt die Leistung der Federerbesieger herabzuwürdigen muss man klar festhalten: Wenn Haas, Berdych, Murray oder Tsonga gegen Federer gewinnen, dann hatte Federer nicht seinen besten Tag. Da gibts auch nichts dran zu diskutieren.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport