Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: Ligue 1
Live
Eishockey: DEL, 41. Spieltag
Live
Basketball: Euroleague
Live
Fußball: Ligue 1
21:00
Tennis: Australian Open
02:30
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
EM 2016, Finale
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ungarn schlägt Norwegen im Playoff-Rückspiel

15. November 2015, 23:03 Uhr
Ungarn
Ungarn feierte einen verdienten 2:1 Sieg und ist damit bei der EM 2016 dabei

Die ungarische Nationalmannschaft ist die erste, die in den Playoffs das EM-Ticket für Frankreich löst. Tamas Priskin schockte die Gäste früh mit einem Traumtor (14.), kurz vor Abpfiff traf der Norweger Markus Henriksen doppelt - einmal jedoch unglücklich ins eigene Tor (83.). Sein Treffer ins richtige Gehäuse kam zu spät (87.). Ungarn feiert nach dem 2:1-Sieg die erste EM-Teilnahme nach 44 Jahren.

Ungarn - Norwegen 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Priskin (14.), 2:0 Nyland (83./Eigentor), 2:1 Henriksen (87.)

In der 83. Minute gab es in Ungarn kein Halten mehr: Nach einem Eckball beförderte der Norweger Markus Henriksen den Ball unglücklich an den eigene Pfosten, von Keeper Örjan Nyland sprang das Leder zum 0:2 ins eigene Tor. Die Stimmung kochte, denn bereits in der 14. Minute hatte Tams Priskin Norwegen mit einem Traumtor in Führung gebracht und so war das Ticket zur EM-Endrunde so gut wie sicher.

Die erste EM-Teilnahme nach 44 Jahren war im Rückspiel eigentlich nie gefährdet. Denn der frühe Treffer zeigte Wirkung und Ungarn präsentierte sich in der Folge extrem zweikampfstark. So können die 70 Prozent Ballbesitz Norwegens in der ersten Halbzeit nicht über die Ideenlosigkeit der Skandinavier hinweg täuschen.

Einzig bei der Chance von Vegard Forren, der das Leder kurz vor der Halbzeit per Kopf an den Pfosten setzte, stockte den Fans der Atem. In die zweite Halbzeit startete Norwegen zwar mit viel Schwun, schaffte es aber nicht, Gabor Kiraly zu überwinden. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Ungarn ebenfalls zu Chancen , Balazs Dzsudzsak führte die Abwehr reihenweise vor und hätte schon nach einer Stunde den Sack zu machen können. Sein Schuss landete aber abgefälscht am Lattenkreuz.

So dauerte es bis zur 83. Minute ehe die ungarischen Fans die Party anstimmen konnten: Nach einem Eckball beförderte Markus Henriksen den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 0:2. Zwar bügelte Henriksen sein Missgeschick vier Minuten später mit dem Anschlusstreffer wieder aus, doch das 1:2 war nur noch Ergebniskosmetik.

zu "Ungarn schlägt Norwegen im Playoff-Rückspiel"
5 Kommentare
Letzter Kommentar:
Peters schrieb am 16.11.2015 18:19
Man hatte sehr stark den Eindruck, dass Norwegen sich gar nicht qualifizieren wollte. Das war noch weniger als Null. Vielleicht Angst vor Terror in Frankreich?
Weitere EM 2016 Top News
07.12. 18:16
Fußball | EM 2016
spox
Das Eröffnungsspiel der EM 2020 wird in der Rom ausgetragen. Das gab die UEFA am Donnerstag nach einer Sitzung des Exekutivkomitees bekannt. weiter Logo
06.12. 11:01
Fußball | EM 2016
spox
Das UEFA-Exekutivkomitee legt am Donnerstag in Nyon den Eröffnungsspielort für die historische EM 2020 fest. Zur Wahl stehen offiziell Amsterdam, Glasgow, Rom, St. Petersburg und... weiter Logo
15.11. 14:08
Fußball | EM 2016
spox
Der DFB und die Stadt Mönchengladbach haben ihre Differenzen bezüglich der Nichtberücksichtigung bei der Bewerbung um die EM 2024 im Grundsatz ausgeräumt. Die Stadt am Niederrhein... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team