Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Datum: 13. September 2012, 10:57 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 52 Kommentare
Sport Live-Ticker
Formel 1: GP von Frankreich
12:00
Fußball: WM
14:00
Formel 1: GP von Frankreich
16:00
Fußball: WM
17:00
kommende Live-Ticker:
23
Jun
Motorsport: DTM
08:30
Formel 1: GP von Frankreich
13:00
Motorsport: DTM
13:30
Fußball: WM
14:00
Formel 1: GP von Frankreich
16:00
Fußball: WM
17:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Uli Hoeneß: Bayern Münchens Präsident redet den BVB klein

Uli Hoeneß, FC Bayern München
Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß ist für seine verbalen Attacken bekannt, als Gast bei einer Podiums-Diskussion mit Alfred Draxler von der Bild war nun Borussia Dortmund das Ziel seiner Sticheleien. "Wenn man in Peking über die Flaniermeile läuft und nach einem deutschen Fußball-Club fragt, dann wird immer Bayern kommen und nicht Dortmund. Die Tradition aus 30 Jahren wahnsinnigen Erfolgen wird der BVB nie, nie, nie aufholen können. Dafür müsste Dortmund noch zehnmal hintereinander Meister werden, um vielleicht populärer zu werden. Dortmund ist eine relativ regionale Sache. Bayern ist ein 'Global Player'!" erklärte Hoeneß laut bild.de.

Nicht der erste Disput zwischen Bayern München und dem BVB

Bereits im April dieses Jahres hatte der Bayern-Präsident BVB-Boss Hans-Joachim Watzke vorgeworfen, im Hinblick auf die Dortmunder Personalkosten Märchen zu erzählen. Damals hatte Hoeneß bei Sky 90 noch nachgelegt und erklärte, dass man die Dortmund-Aktien an die Wand kleben könne. Rund einen Monat später trafen sich Hoeneß und Watzke zu einem Friedensgipfel. Es bleibt abzuwarten, ob sich die "diplomatischen Beziehungen" zwischen Bayern München und dem BVB nach den jüngsten Hoeneß-Aussagen erneut abkühlen.

zu "Uli Hoeneß: Bayern Münchens Präsident redet den BVB klein"
52 Kommentare
Letzter Kommentar:
KSC schrieb am 14.09.2012 17:08
Lächerlich wie sich die Erfolgsfans aus Dortmund hier aufführen...
Uli Hoeneß kommt hier zwar etwas arrogant rüber, inhaltlich ist die Aussage trotzdem korrekt, wie jeder weiß.
Erst wenn Dortmund international was hervorbringt und nicht wieder kläglich an einer unterwürdigen Gruppe scheitert, bin ich überzeugt, dass der BVB eine Gefahr für den FCB ist.
Lg ein KSC-Fan

Weitere Bundesliga Top News
22.06. 08:32
Fußball | Bundesliga
spox
Beim FC Bayern hat sich Uli Hoeneß offenbar erfolgreich gegen eSports gewehrt. Jerome Boateng könnte derweil wohl zu Manchester United wechseln. Und: Die Amateure fahren den nächsten... weiter Logo
21.06. 20:27
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat seine Ausstiegsklausel gezogen und wird die TSG Hoffenheim nach der kommenden Saison verlassen und zu RB Leipzig wechseln . Für den 30-Jährigen ist der Wechsel... weiter Logo
21.06. 17:33
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann wird die TSG 1899 Hoffenheim nach der Saison 2018/19 verlassen. Das bestätigte der Verein am Donnerstagnachmittag. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team