Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Darts: WM
Live
Ski Alpin: Saalbach
10:00
Ski Alpin: Gröden
11:30
Fußball: Klub-WM
17:30
Fußball: Bundesliga, 16. Spielt.
18:30
Eishockey: DEL, 29. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 16. Spielt.
20:30
Basketball: Euroleague
20:45
Darts: WM
21:00
23:00
Ski Alpin: Gröden
Darts: WM
Fußball: Bundesliga, 16. Spielt.
Fußball: Ligue 1
Eishockey: DEL, 29. Spieltag
Fußball: Bundesliga, 16. Spielt.
Fußball: Serie A
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 16. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Uli Hoeneß: Ab 29. Februar ein freier Mann

Zu den Kommentaren30 Kommentare   |   Quelle: sid
18. Januar 2016, 15:07 Uhr
Uli Hoeneß
Hoeneß kommt vorzeitig frei

Für Uli Hoeneß hat die schwerste Zeit seines Lebens bald ein Ende: Nach 637 Tagen Gefängnis ist der frühere Präsident von Bayern München ab 29. Februar wieder ein freier Mann. Die 1. auswärtige Vollstreckungskammer des Landgerichts Augsburg mit Sitz in Landsberg/Lech hat am Montag dem Antrag des 64-Jährigen stattgegeben, die restliche Strafe zum Halbstrafenzeitpunkt auszusetzen.

"Die Kammer hat nach Anhörung des Verurteilten entschieden, dass die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen", teilte das Gericht mit. Es könne "verantwortet werden zu erproben, ob sich der Verurteilte künftig straffrei führen wird". Die Bewährungszeit wurde auf drei Jahre festgesetzt. Einzige Auflage dabei: Hoeneß muss etwaige Wohnungswechsel bei der Strafvollstreckungskammer anzeigen.

Hoeneß war wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Am 2. Juni 2014 hatte er seine Haftstrafe angetreten. Seit Beginn 2015 arbeitet Hoeneß als Freigänger in der Nachwuchs-Abteilung des deutschen Rekordmeisters.

Hoeneß sei in seiner Haftzeit "trotz seiner Position stets bereit gewesen, sich in die Gefangenengemeinschaft zu integrieren. Bei seinen zahlreichen Regel- und Freigängerausgängen sei es zu keinen Beanstandungen gekommen. Sein sozialer Empfangsraum stelle sich äußerst günstig dar", hieß es weiter. Zudem hat Hoeneß nach Angaben des Gerichts "den Schaden durch Zahlungen in Höhe von mindestens 43 Millionen Euro wieder gutgemacht".



"Das war's noch nicht!"

Weihnachten hatte Hoeneß bereits in seinem Haus am Tegernsee verbracht und dabei 30 Flüchtlinge eingeladen. Was der frühere Manager nach seiner Haftentlassung plant, ist (noch) nicht bekannt. Die Bild hatte zuletzt vermeldet, dass er erst einmal mit seiner Frau Susi Urlaub machen will, um über seine Zukunft nachzudenken.

Vor Antritt seiner Haftstrafe hatte Hoeneß bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des FC Bayern erklärt: "Das war's noch nicht!" Möglicherweise kehrt er sogar als Präsident zu den Bayern zurück. Karl Hopfner hat das Amt des Präsidenten und des Aufsichtsratsvorsitzenden von Hoeneß übernommen und zuletzt bereits betont, dass er Hoeneß nicht im Weg stehen werde. "Es geht bei diesem Thema nicht um mich. Ich stelle mich da zurück", sagte Hopfner dem Münchner Merkur. Eine Mitgliederversammlung muss bis 31. Dezember durchgeführt werden.

Wer wird Deutscher Meister 15/16? - Wetten auf tipp3.de

In den letzten Monaten war Hoeneß schon wieder verstärkt in der Öffentlichkeit zu sehen gewesen. So besuchte er etwa die Grundsteinlegung des neuen Nachwuchsleistungszentrums der Bayern im Herbst. Zudem war er beim Basketball im Audi-Dome.

Momentan muss Hoeneß aber noch fünf Nächte in der Woche im Freigängerhaus in Rothenfeld verbringen. Dorthin war er von der Justizvollzugsanstalt Landsberg/Lech verlegt worden.

zu "Uli Hoeneß: Ab 29. Februar ein freier Mann"
30 Kommentare
Letzter Kommentar:
Dr. Korinthe schrieb am 21.01.2016 14:19
Auf beiden Seiten gibt es tatsächlich neben der üblichen Polemik doch einige Argumente und Ausführungen, denen man folgen kann.

Und doch hat man wieder diese alberne Doppelmoral und zwar in beiden Lagern. Die Bayern - Anhänger pochen jetzt darauf, dass es nunmal das gute Recht von Hoeness ist, wenn er vorzeitig auf freien Fuß kommt, vergessen aber, dass die Haftstrafe an sich bei der Verurteilung doch relativ gering ausgefallen ist. Die Bayern Hasser und Hoeness Gegner sind noch schlimmer und mutmaßen nur haltlos und stellen sinnlose Behauptungen mit noch alberneren Schlussfolgerungen auf (der Ottonormalbürger würde anders behandelt und bla bla). Und nun mutmaße ich mal: der Ottonormalbürger betrügt bei jeder Steuererklärung. Sei es bei der Angabe des absetzbaren Weges zwischen Arbeit und Wohnung oder bei fragwürdigen Weiterbildungen und, und, und. Und das macht es dann nicht besser, dem Hoeness seine moralische Keule (natürlich zu Recht) um die Ohren zu hauen gerade wegen seines Verhaltens vor Bekanntwerden der Steuergeschichte, aber vermutlich selbst schonmal Steuervergehen im kleinen begangen zu haben.

Bei der Reus Geschichte war das im Übrigen genauso unerträglich, nur eben andersherum. Da wurde von Dortmunder Seite alles heruntergespielt und von den Dortmund Hassern wurde alles noch schlimmer gemacht als es wirklich war. Auch hier wurde vermutlich von notorischen Rasern und Falschparkern etc. am lautesten geschrien wie hier bei Hoeness...
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team