News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, Achtelfinale Hinspiele
  • Benfica
  • -:-
  • Dortmund
  • Paris SG
  • -:-
  • Barcelona
  • Real
  • -:-
  • Neapel
  • FC Bayern
  • -:-
  • Arsenal
  • Man City
  • -:-
  • Monaco
  • Leverkusen
  • -:-
  • Atletico
  • FC Porto
  • -:-
  • Juventus
  • FC Sevilla
  • -:-
  • Leicester
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team
 

UEFA reduziert Strafe gegen Kiew

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
02. Februar 2016, 19:55 Uhr
Dynamo Kiew
Kiew wurde von einer härteren Strafe verschont

Der ukrainische Meister Dynamo Kiew kann im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester City (24. Februar) nun doch auf die Unterstützung seiner Fans setzen. Die UEFA reduzierte eine ursprünglich auf zwei "Geisterspiele" festgelegte Strafe auf eine Begegnung.

Da bereits das Gruppenphasen-Duell mit Maccabi Tel Aviv/Israel am 9. Dezember (1:0) vor leeren Rängen stattfand, gilt die Strafe als abgeleistet. Zusätzlich wurde die fällige Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro auf die Hälfte reduziert.

Am 20. Oktober war es im Champions-League-Spiel gegen den englischen Meister FC Chelsea (0:0) zu rassistischen Beleidigungen und Handgreiflichkeiten auf den Zuschauerrängen gekommen. Zudem ahndete die UEFA-Disziplinarkommission mangelhafte Sicherheitsmaßnahmen.

zu "UEFA reduziert Strafe gegen Kiew"
0 Kommentare
Weitere Champions League Top News
12.12. 20:57
Fußball | Champions League
Champions League
Drei von vier Achtelfinalspielen mit deutscher Beteiligung in der Fußball-Champions-League werden mittwochs live im ZDF übertragen. Zunächst wird am 15. Februar das Hinspiel von... weiter Logo
12.12. 12:26
Fußball | Champions League
Ruud Gullit
Es hätte deutlich schlimmer kommen können. Die drei Bundesligisten gehen den großen Favoriten FC Barcelona und Titelverteidiger Real Madrid im Achtelfinale der Champions League aus... weiter Logo
09.12. 20:41
Fußball | Champions League
Champions League
Das Exekutivkomitee der UEFA hat in Nyon die Reform der Champions League verabschiedet. Wichtigste Neuerung ab der übernächsten Saison sind die Anstoßzeiten in der Königsklasse: In... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team