News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
Live
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
18:00
Tennis: Australian Open
kommende Live-Ticker:
24
Jan
Ski Alpin: Kronplatz
09:30
Handball: WM
17:00
Ski Alpin: Schladming
17:45
Handball: WM
19:00
Eishockey: DEL, 41. Spieltag
19:30
Handball: WM
20:45
 
Sport Ergebnisse
Radsport Ergebnisse
Straßenrad-WM in Doha, 16.10.2016, Straßenrennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit
  • 1
  • P. Sagan
  • 05:40.43
  • 2
  • M. Cavendish
  • +0:00.00
  • 3
  • T. Boonen
  • +0:00.00
  • 4
  • G. Nizzolo
  • +0:00.00
  • 5
  • M. Matthews
  • +0:00.00
  • 6
  • E. Boasson
  • +0:00.00
  • 7
  • A. Kristoff
  • +0:00.00
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer ist der größte Radsportler der Geschichte?
Eddy Merckx
Miguel Indurain
Jan Ullrich
Lance Armstrong
Greg LeMond
Chris Froome
Erik Zabel
ein Amateursportler, der sauber fuhr
 

Tirreno-Adriatico in Italien: Bahnrad-Weltmeister Fernando Gaviria gewinnt dritte Etappe

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
11. März 2016, 17:17 Uhr
Fernando Gaviria
Fernando Gaviria gewann das Etappenrennen von Tirreno-Adriatico vor Caleb Ewan und Elia Viviani

Fernando Gaviria hat eine Woche nach dem Gewinn des Omnium-Titels bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in London auch seine Qualitäten auf der Straße unter Beweis gestellt. Der 21-Jährige vom Team Etixx-QuickStep gewann am Freitag das dritte Teilstück des Etappenrennens Tirreno-Adriatico in Italien. Nach 176 km zwischen Castelnuovo Val di Cecina und Montalto di Castro verwies Gaviria den Australier Caleb Ewan (Orica-GreenEdge) und Lokalmatador Elia Viviani (Sky) auf die Plätze.

In der Vorwoche war Gaviria auf dem Olympia-Oval von 2012 zum zweiten Mal zu Omnium-Gold gefahren. Dabei hatte er Roger Kluge auf den zweiten Platz verdrängt.

In der Gesamtwertung führt weiter Gavirias tschechischer Teamkollege Zdenek Stybar. Der deutsche Zeitfahr-Spezialist Tony Martin (Etixx) hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Die vierte Etappe führt am Samstag über 222 km von Montalto di Castro nach Foligno.

 

zu "Tirreno-Adriatico in Italien: Bahnrad-Weltmeister Fernando Gaviria ..."
0 Kommentare
Weitere Radsport Top News
22.01. 10:09
Radsport
Richie Porter
Richie Porte hat erstmals in seiner Karriere die Tour Down Under in seiner Heimat gewonnen. Nach seinem Sieg auf der 151,5 Kilometer langen Königsetappe am Samstag von McLaren Vale... weiter Logo
21.01. 12:12
Radsport
Bahnrad
Die niederländischen Bahnradfahrer Yoeri Havik und Wim Stroetinga haben sich an die Spitze des Berliner Sechstagerennens gesetzt. Das Duo sammelte in der zweiten Nacht 99 Punkte und... weiter Logo
21.01. 11:02
Radsport
Richie Porte
Der australische Radprofi Richie Porte (BMC Racing) steht vor dem ersten Sieg bei der Tour Down Under. Die 151,5 Kilometer lange Königsetappe von McLaren Vale hinauf zum Willunga Hill... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team