Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Mercedes Cup, Viertelfinale, Saison 2017

Mercedes Cup - Viertelfinale

Stuttgart, Deutschland12.06.2017 - 18.06.2017
T. Haas
Match beendet
 
M. Zverev
[6]
T. Haas
M. Zverev
 
 
1. Satz
2. Satz
4
4
6
6
Center Court | Viertelfinale
Spielzeit: 01:08 h
Letzte Aktualisierung: 00:35:22
Haas
Zverev
Ende
 
Für heute war es das vom Tennis, wir verabschieden uns und wünschen noch einen angenehmen Tag.
Ende
 
Beide könnten sich übrigens in der kommenden Woche in Halle wiedersehen, dann sind wir im Übrigen wieder live dabei, wenn Roger Federer seine Wimbledon-Vorbereitung fortsetzt.
Ende
 
Während sich Zverev nun morgen im Halbfinale mit Feliciano Lopez auseinandersetzen muss, nimmt Haas Abschied von Stuttgart. Aber sein Sieg gegen Roger Federer wird sicherlich noch im Gedächtnis bleiben.
Ende
 
Auch wenn das Gesamtresultat noch recht knapp aussieht, insgesamt war das eine sehr souveräne und ungefährdete Vorstellung von Mischa Zverev. Besonders sein Aufschlagspiel war da der Schlüssel zum Erfolg. 16:0 Asse und eine deutlich bessere Ausnutzung des ersten Auschlages (92:66 Prozent) sprechen eine deutliche Sprache.
4:6, 4:6
Der letzte Return landet im Netz, nach 67 Minuten Spielzeit setzt sich Zverev durch.
4:6, 4:5
 
Ein Servicewinner, weit nach außen gespielt der Ball, was bei dem durchaus starken Wind noch schwieriger ist. Ein ähnlicher Ball hinterher, das ist der Matchball.
4:6, 4:5
 
Denn nun kann er das Match bei eigenem Service beenden. Der erste Punkt wieder per serve and volley. Dann jedoch ein starker Return von Haas. Zu langer Volley von Zverev, Haas führt.
4:6, 4:5
 
Cross am Netz, da schaut Haas nur hinterher, Zverev holt sich das Break zur besten Zeit.
4:6, 4:4
 
Wieder ein vermeidbarer Fehler von Haas, die Vorhand landet im Netz, wieder die Breakchance.
4:6, 4:4
 
So eine ausgelassene Chance nagt natürlich an Haas, der sich auch lautstark ärgert. So schleichen sich wieder Fehler ein, zudem starke Schläge von Zverev, der nun seinerseits Breakball hat, diesen aber ins Netz setzt.
4:6, 4:4
 
Zverev behält also die Ruhe, sichert sich fünf Punkte in Folge und damit auch das Spiel.
4:6, 4:3
 
Ein Ass folgt, Zverev wehrt alle Breakchancen ab. Volley am Netz holt er sich den Vorteil.
4:6, 4:3
 
Das ist ungewöhnlich, Zverev mit Problemen bei eigenem Aufschlag, 0:30. Haas passiert den vorgerückten Zverev longline, hat so gleich drei Breakbälle. Zwei davon landen als Return weit im Aus.
4:6, 4:3
 
Und so kann Haas mit einem jetzt erheblich besseren Volley die Führung zurück erlangen.
4:6, 3:3
 
Schlechter Volley von Haas, Zverev kommt heran, passiert den Gegner, schlägt da aber zu lang, die Breakchance verpasst.
4:6, 3:3
 
Da Haas aber in dieser Phase ähnlich serviert, entwickeln sich kaum einmal wirkliche Ballwechsel. Wenn aber, dann oftmals mit klaren Fehlschlägen von Haas.
4:6, 3:3
 
So endet auch dieses Spiel sehr flott zu Gunsten von Zverev.
4:6, 3:2
 
Aber was Zverev bei seinen Aufschlägen anstellt, ist schon noch einmal eine Klasse besser. Selten, dass Haas einen gescheiten Return anbringen kann.
4:6, 3:2
 
Er kann, auch Haas spielt zu Null.
4:6, 2:2
 
Das hatten wir eben schon einmal, drei Spielbälle für Haas. Kann er diese besser verwerten dieses Mal?
4:6, 2:2
 
Haas steht übrigens meist auf der Grundlinie oder sogar im Feld, während Zverev sich weit hinter der Grundlinie platziert auf seiner Seite.
4:6, 2:2
 
Wieder geht das Spiel ohne Punktverlust an Zverev.
4:6, 2:1
 
Und dann ist Zverev wieder an der Reihe, da kommt Haas wiederum nicht einmal in die Nähe eine Brealmöglichkeit.
4:6, 2:1
 
Er rettet das Spiel jedoch ins Ziel.
4:6, 1:1
 
Aber jetzt auch mal Haas mit druckvollen Aufschlägen, keine Chance für den Gegner, somit drei Spielbälle. Der erste landet im Aus und auch der nächste Ballwechsel landet von seiner Seite hinter der Grundlinie.
4:6, 1:1
 
Ass Nummer Elf, das Spiel holt sich Zverev zu Null.
4:6, 1:0
 
Haas übrigens noch ganz ohne Ass, Zverev schlägt da sein zehntes. Und auch ansonsten sind das weiterhin starke und sehr variable Aufschläge.
4:6, 1:0
 
Und am Ende ist das Spiel auf dem Konto von Haas.
4:6, 0:0
 
Haas eröffnet den zweiten Durchgang. Da liegt er aber schon zurück, kann jedoch am Netz kontern, 30:30.
4:6, 0:0
 
Auch wenn Haas einige gute Szenen einstreuen kann, Zverev spielt da doch deutlich souveräner und fehlerfreier. Da muss eine Steigerung her bei Haas, aber das hat er ja vorgestern gegen Federer auch schon hinbekommen.
4:6
Return ins Netz, nach 34 Minuten holt sich Zverev den ersten Satz.
4:5
 
Aber Zverev kann den Satz nun beenden. Mit etwas Netzroller-Glück geht es für ihn in die richtige Richtung. Zwei Satzbälle stehen zur Verfügung.
4:5
 
Und dann auch dieses Spiel.
3:5
 
Haas schlägt somit gegen den Satzverlust auf. Aber er spielt weiter recht wechselhaft, schönen Gewinnschlägen folgen klare Fehler. Den Spielball holt er sich dennoch.
3:5
 
Zwei Asse in Folge bringen Zverev dann aber doch das Spiel.
3:4
 
Den weitaus besseren Aufschlag hat Zverev zu bieten bis hierhin. Aber wenn Haas dann mal in den Ballwechsel kommt, dann sieht das gut aus, schöner Lob zum 30:30.
3:4
 
Zverev spielt den Return ins Netz, Haas verkürzt wieder.
2:4
 
Einfacher Fehler von Haas, wieder Breakball. Zverev ist am Netz, kann den Ball aber nicht mehr kontrollieren, Einstand - und dann Vorteil für Haas, überlegter Volleyschlag.
2:4
 
Stopp erlaufen, dann geschmettert, Zverev hat den Punkt. Schlägt dann aber ins Netz. Haas dreht auf und dreht den Spielstand. Klasse Netzangriff von Zverev, 30:30.
2:4
 
Mit dem fünften Ass holt sich Zverev das Spiel zu Null.
2:3
 
Aber solange Zverev weiter so sicher aufschlägt, wird ihm das nichts bringen. Wieder schnelle drei Spielbälle.
2:3
 
Das ging ebenfalls recht flott, Haas bleibt in Reichweite.
1:3
 
Nun muss Haas seinen Kurs wiederfinden, ein starkes Aufschlagspiel kann dabei helfen und das legt er hier zunächst hin. Zwei Spielbälle für ihn.
1:3
 
Der Return landet im Aus, Zverev baut die Führung aus.
1:2
 
Zverev ganz anders, starke Aufschläge bei ihm, in Windeseile hat er drei Spielbälle zur Verfügung.
1:2
 
Aber dann ist es doch geschehen, erneut Breakball und Haas spielt diesen über Kopf ins Netz.
1:1
 
Aber das bringt einen Haas nicht aus der Ruhe, bestimmt das Tempo und wehrt alle Breakbälle ab. Ganz langer Ballwechsel, am Ende schlägt Haas ins Aus, wiederum Breakchance, und wiederum gut gekontert.
1:1
 
Nun gerät Haas unter Druck, da er sich gleich zwei Doppelfehler in Folge leistet. Dann kommt wenigstens der zweite Aufschlag, in der Folge aber ein Fehlschlag, gleich drei Breakchancen für Zverev,
1:1
 
Am Netz beendet Zverev schließlich das Spiel.
1:0
 
Starker Return, Haas startet gut ins Match. Aber dann dreht Zverev auf, auch wenn da auch knappe Fehlschläge des Gegners dabei sind. Zwei Spielbälle, die kann Haas parieren. Das erste Ass bringt Zverev den Vorteil.
1:0
 
Ein unerreichbarer Vorhandvolley beendet dieses Spiel für Haas.
0:0
 
Gleich einmal ein langes Grundlinienduell, den Abschluss hat Haas mit einer platzierten Vorhand. Auch weiter läuft es gut, drei Spielbälle. Der erste landet deutlich im Aus.
0:0
 
Los geht es, Haas hat den ersten Aufschlag.
vor Beginn
 
Da sind die beiden Akteure, das Einschlagen beginnt. Heute ist es nicht mehr ganz so sonnig und heiß, wie noch in den Tagen zuvor, aber weiterhin herrschen beste Bedingungen.
vor Beginn
 
Der Franzose hat sich durchgesetzt, unser Match kann also in Kürze starten.
vor Beginn
 
Wir müssen uns übrigens noch etwas gedulden, derzeit spielen Philipp Kohlschreiber und Lucas Pouille den entscheidenden dritten Satz aus.
vor Beginn
 
Erst ein Match haben beide Spieler auf der Tour gegeneinander bestritten. Dies fand ebenfalls auf Gras statt, 2009 in Halle setzte sich Haas durch.
vor Beginn
 
Hier in Stuttgart, wo seit zwei Jahren auf Rasen gespielt wird, hatte sich Haas vor seinem Erfolg über Federer gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert durchgesetzt. Ebenfalls in drei Sätzen, weshalb wohl auch gestern der Doppelauftritt an der Seite von Florian Mayer gestrichen wurde. Zverev siegte beide Male glatt gegen Malek Jaziri aus Tunesien und den deutschen Qualifikanten Yannick Hanfmann.
vor Beginn
 
Zu einem Titel hat es zwar noch nicht gereicht, aber immerhin zum kürzlichen Finaleinzug in Genf, wo erst gegen Stan Wawrinka Schluss war. Es folgte allerdings das Erstrundenaus bei den French Open. Ganz anders verliefen zu Jahresbeginn die Australian Open, wo sogar Andy Murary bezwungen wurde und erst im Viertelfinale gegen Roger Federer das Aus kam.
vor Beginn
 
In ähnlichen Ranglistenbereichen trieb sich auch sein heutiger Gegner Mischa Zverev vor gar nicht so langer Zeit herum. Bis er im Zuge des Aufstiegs seines jüngeren Bruders Alexander auch selber in die Erfolgsspur fand und mittlerweile die Nummer 31 darstellt.
vor Beginn
 
Und so wird eben der genannte Haas heute vor allem im Mittelpunkt stehen. Er spielt seine letzte Saison - und das bisher nicht sonderlich erfolgreich. Der mittlerweile 39-Jährige, vor satten 15 Jahren auch einmal die Nummer 2 der Welt, liegt derzeit nur noch auf Platz 302 der Rangliste. Der letzte Titel ist vier Jahre her. In dieser Saison kam Haas bei acht Turnierstarts vier Mal in die zweite Runde, das war es dann aber auch bis vor diesem Turnier.
vor Beginn
 
Eigentlich hätten Zuschauer und Veranstalter an dieser Stelle wohl damit gerechnet, der Fortsetzung des Comebacks von Roger Federer beizuwohnen. Doch der topgesetzte Schweizer musste schon nach seinem ersten Match im Oldie-Duell mit Tommy Haas wieder abreisen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Viertelfinalpartie in Stuttgart zwischen Tommy Haas und Mischa Zverev.
Weltrangliste
Spielerprofile
T. Haas
Ranking:
258
Geburtsd.:
03.04.1978
Größe:
1.88
Gewicht:
84
Bilanz:
6-14
Preisgeld:
USD 13.534.981
M. Zverev
Ranking:
27
Geburtsd.:
22.08.1987
Größe:
1.91
Gewicht:
88
Bilanz:
30-29
Preisgeld:
USD 4.024.222