Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis French Open, Viertelfinale, Saison 2017

French Open - Viertelfinale

Paris, Frankreich28.05.2017 - 11.06.2017
A. Murray
[1]
Match beendet
 
K. Nishikori
[8]
A. Murray
K. Nishikori
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
2
6
77
6
6
1
60
1
Philippe-Chatrier Court | Viertelfinale
Spielzeit: 02:39 h
Letzte Aktualisierung: 23:09:22
Murray
Nishikori
Ende
 
Das war es von heute von den French Open. Am Freitag folgt das Halbfinale - dann trifft Andy Murray auf Stanislas Wawrinka und Rafael Nadal muss gegen Dominic Thiem ran. Ich hoffe, Sie klicken wieder rein. Bis dahin, auf Wiedersehen.
Fazit
 
Der Knackpunkt war eventuell sogar der Stuhlschiedsrichter, wobei ihn in diesem Fall keine Schuld trifft. Nachdem Murray nach Satzverlust wie gewohnt nur schimpfte und den Aufschlag wiederholt verzögerte, wurde er von Carlos Ramos verwarnt. Danach war Murray plötzlich besser in der Partie.
Fazit
 
Nach überragendem Start von Kei Nishikori konnte Murray im zweiten Satz das Tempo erhöhen und den Japaner mehr unter Druck setzen. Die Partie erreichte im dritten Satz seinen Höhepunkt, als beide phasenweise bärenstarkes Tennis zeigten und der Tie-Break herhalten musste. Am Ende leistete sich Nishikori mehr Schwächephasen und unterliegt Andy Murray daher zum neunten Mal in elf Matches.
2:6, 6:1, 7:6, 6:1
Nach 159 Minuten gewinnt Andy Murray! Sein Aufschlag geht weit nach außen, Nishikori kommt nicht vernünftig hinter den Ball und kann ihn nicht returnieren.
2:6, 6:1, 7:6, 5:1
 
Nach gutem Return geht Nishikori ans Netz und schnapp sich mit dem folgenden Volley zumindest mal wieder einen Punkt. Dann folgt Murrays nächster Service-Winner - Matchbälle für den Schotten!
2:6, 6:1, 7:6, 5:1
 
Und das war die Entscheidung! Murray geht ganz aggressiv in den zweiten Aufschlag, zwingt Nishikori so zum Fehler und führt durch dieses vierte Break nacheinander mit 5:1.
2:6, 6:1, 7:6, 4:1
 
Dank einer platzierten Vorhand kann der Japaner zumindest den ersten Breakball abwehren - allerdings hat Murray immer noch derer zwei.
2:6, 6:1, 7:6, 4:1
 
Und jetzt scheint es, mit Nishikori dahin zu gehen.Wieder macht er zwei schnelle Fehler, hat von den letzten 20 Ballwechseln nur fünf gewonnen. 0:30.
2:6, 6:1, 7:6, 4:1
 
Dieses Mal kann Nishikori den Gegenstop nicht übers Netz bringen - 4:1 Murray.
2:6, 6:1, 7:6, 3:1
 
Sensationeller Ballwechsel! Nishikori erläuft sich Murrays Stop und antwortet seinerseits mit einem Stop, den Murray so gerade noch zurückbringt. Dann tauschen die beiden Lobs aus, am Ende landet Nishikoris Rückhand knapp im Aus. Break Murray!
2:6, 6:1, 7:6, 2:1
 
Starker Return von Murray, Nishikori zieht den Ball cross rüber, aber zu weit - zwei Breakbälle für den Schotten.
2:6, 6:1, 7:6, 2:1
 
Murray antizipiert die Richtung von Nishikoris Smash richtig und bringt den Ball perfekt zurück auf den Japaner, sodass der ihn flach volley nehmen muss - und nur ins Netz trifft. 0:30.
2:6, 6:1, 7:6, 2:1
 
Die Asse Nummer zwei und drei bringen Murray aber noch das Spiel. 2:1.
2:6, 6:1, 7:6, 1:1
 
Grandios - von beiden! Nishikori schickt Murray mit der Vorhand ganz tief in die Ecke und spielt dann den Stop. Murray kommt irgendwie noch an den Ball, bringt ihn aber nicht ins Feld zurück. Sein Gesichtsausdruck ist ein ganz klares: "Wollt Ihr mich veräppeln!?" Einstand.
2:6, 6:1, 7:6, 1:1
 
Sensationell! Nishikori schafft es nach ewig langer Zeit mal wieder, eine Vorhand von hinter der Grundlinie in einen Winner umzumünzen. Starker Inside-In - 30 beide.
2:6, 6:1, 7:6, 1:1
 
Der erste Stop von Murray funktioniert, der zweite dagegen gar nicht, lädt Nishikori stattdessen nachher zum Smash ein. 15 beide.
2:6, 6:1, 7:6, 1:1
 
Break und Re-Break! Nachdem Nishikori wieder eine Vorhand links neben die Linie setzt, schlägt er seine nächste Rückhand rechts neben die gegenüberliegende Markierung. Drei Fehler in Folge - bitter! 1:1.
2:6, 6:1, 7:6, 0:1
 
Nishikori will die Vorhand gegen die Laufrichtung ansetzen, platziert den Ball aber bei eigenem Vorteil ganz knapp neben die linke Linie. Zweiter Einstand.
2:6, 6:1, 7:6, 0:1
 
Nachdem aus dem Publikum die Liebesbekundung: "I love you, Kei", kam, ermahnt Schiedsrichter Carlos Ramos die Menge und fordert, persönliche Bekundungen zu unterlassen. Eine derartige Ermahnung ans Pariser Publikum ist uns aber doch allemal lieber, als das Übliche. In Spiel zwei von Satz vier steht es derweil 30:30.
2:6, 6:1, 7:6, 0:1
 
Sofort gibt es das Break! Murray hat Pech mit dem Netzroller und kann den folgenden Schlag nicht mehr ins Feld retten.
2:6, 6:1, 7:6, 0:0
 
Nishikori packt auf einmal wieder seine starke Vorhand aus und sichert sich so ganz früh im Satz einen Breakball!
2:6, 6:1, 7:6, 0:0
 
Die beiden legen mit einigen Fehlern los, 15:30.
2:6, 6:1, 7:6, 0:0
 
Murray serviert in Satz vier zuerst - weiter geht's.
Zwischenfazit
 
Die zwei Gesichter des Kei Nishikori. Teilweise, wie bei seinen zwei Breaks, spielte der Japaner überragendes Tennis, dann ließ er allerdings selbst zwei Breaks zu und gab den Tie-Break gar zu Null ab. Bei den Unforced Errors hat er Murray inzwischen deutlich überholt.
2:6, 6:1, 7:6
Mehr als den ersten Satzball braucht der Schotte nicht. Den Return kann Nishikori nicht über das Netz hinweg bringen - ein glattes zu Null im Tie-Break.
2:6, 6:1, 6:6
 
Murray ist in diesem Tie-Break voll da, während Nishikori hier ein Fehler nach dem anderen unterläuft. Er gibt beide Aufschläge ab und kann dann einen Smash nicht gut bringen - 6:0, Satzball Murray.
2:6, 6:1, 6:6
 
Ist das bitter! Nishikori unterläuft sein zweiter Doppelfehler der Partie. 4:0 Andy!
2:6, 6:1, 6:6
 
Eine Netz-Rückhand und ein zu langer Return - Nishikori kann kein Mini-Break erwidern. 3:0 Muray.
2:6, 6:1, 6:6
 
Jetzt segelt Nishikoris Vorhand ins Aus, so muss er gleich mal das Mini-Break zum 1:0 für Murray hinnehmen.
2:6, 6:1, 6:6
 
Ganz stark! Wieder spielt Nishikori eine Vorhand longline, wieder hat Murray keine Chance mehr, den Ball zurück zu spielen. Das heißt: Tie-Break!
2:6, 6:1, 6:5
 
Wow! Erst ein fantastischer Return, dann kommt vom Japaner noch ein brachialer Inside-In, auf den Murray an der Grundlinie stehend keine Antwort finden kann. Zwei Breakchancen für Nishikori!
2:6, 6:1, 6:5
 
Aber Nishikori kämpft weiter! Ein unfassbar guter Return ganz weit nach außen ebnet den Weg für Murrays schlussendlichen Vorhandfehler. 0:30!
2:6, 6:1, 6:5
 
Murray geht sofort in den Return und kann sich dann auf den Fehler des Japaners verlassen. Ein Aufschlagspiel zum Vergessen für Nishikori, zu einem ganz schlechten Zeitpunkt. 6:5 Murray - der Schotte serviert für den Satz.
2:6, 6:1, 5:5
 
Murray findet die Lücke in der Rückhandecke des Japaners und erspielt sich so zwei Breakchancen - das sind ganz wichtige Punkte für die beiden.
2:6, 6:1, 5:5
 
Nishikori unterlaufen zwei schnelle Vorhandfehler auf den Return, sodass er fix mit 0:30 in Rückstand gerät.
2:6, 6:1, 5:5
 
Viel schneller kann man ein Spiel nicht gewinnen. Murray serviert mit vier ersten Aufschlägen perfekt gegen den drohenden Satzverlust - 5:5.
2:6, 6:1, 4:5
 
Daraufhin erzwingt er zwei Fehler des Japaners und führt mit 40:0 - der Satz geht wohl in die Verlängerung.
2:6, 6:1, 4:5
 
Murray, der schon mit Break vorn lag, steht im dritten Satz auf einmal mit dem Rücken zur Wand. Wie löst das die Nummer eins? Klar, er schlägt sein erstes Ass. 15:0.
2:6, 6:1, 4:5
 
Der Japaner besinnt sich wieder auf seine Stärken, attackiert früh und schnappt sich die nächsten drei Punkte. 4:5.
2:6, 6:1, 4:4
 
Nishikori fällt auf einmal ein, dass es auch noch Serve and Volley gibt - dieser Versuch misslingt allerdings völlig. 15 beide.
2:6, 6:1, 4:4
 
Nachdem er zuvor nur zwei von zehn Ballwechseln gewonnen hatte, schnappt sich Murray sein nächsten Aufschlagspiel zu Null. Im dritten Satz brauchte der Schotte bisher nur insgesamt viermal seinen zweiten Aufschlag.
2:6, 6:1, 3:4
 
Nishikori kann auf Murrays riskanten Stop nicht passend antworten und ermöglicht dem Schotten schließlich einen ganz einfachen Smash. 30:0.
2:6, 6:1, 3:4
 
Nishikori liefert ein astreines Aufschlagspiel ab und schnappt sich zu Null wieder die Führung - 3:4 im dritten Satz.
2:6, 6:1, 3:3
 
Re-Break! Murrays Rückhand schafft es nicht ins Feld und dann steht es doch wieder Unentschieden - 3:3.
2:6, 6:1, 3:2
 
Und auf einmal hat Nishikori zwei Breakbälle! Erst kommt Murrays Stop zu kurz, dann misslingt ihm einer der einfachsten Volleys des Abends. 15:40.
2:6, 6:1, 3:2
 
Beide wechseln sich mit Fehlern ab und so steht es nach zwei kurzen Rallys 15:15.
2:6, 6:1, 3:2
 
Das ist das Break! Nishikori kann in diesem Spiel weder Aufschlag noch Vorhand vernünftig einbinden und so ist es passend, dass er auf den Return zum zweiten Aufschlag einen Vorhand-Fehler schlägt. 3:2 Murray.
2:6, 6:1, 2:2
 
Nishikori bringt seinen ersten Aufschlag wieder überhaupt nicht gut und hat jetzt plötzlich zwei Breakchancen gegen sich.
2:6, 6:1, 2:2
 
Etwas Glück ist auch im Spiel. Murrays nächster Stop ist auch nicht perfekt, aber Nishikori rutscht an der Grundlinie aus und muss so das 2:2 schlucken.
2:6, 6:1, 1:2
 
Nishikori kann Murrays Drop noch irgendwie zurück über das Netz bringen, aber der Schotte antwortet ebenfalls stark - 30:30.
2:6, 6:1, 1:2
 
Nishikori kommt sehr gut in den Ballwechsel und spielt dann auch mal wieder einen Winner mit der Vorhand - 15 beide.
2:6, 6:1, 1:2
 
Darauf lässt er einen schönen Stop folgen und geht nach Spielen wieder in Führung. Wir haben ein Match!
2:6, 6:1, 1:1
 
Nishikori trifft die Rückhand mal völlig anders als geplant und schlägt den Ball ganz tief ins Netz - noch kein Problem, denn er führt noch mit 40:15.
2:6, 6:1, 1:1
 
Alles wie immer - wie schon in den ersten beiden Sätzen steht es zwischenzeitlich 1:1. Nishikoris Spiel erinnert gerade wieder mehr an Satz eins.
2:6, 6:1, 0:1
 
Auch Murray hat seinen Aufschlag im dritten Satz früh gefunden und stellt schnell auf 40:15.
2:6, 6:1, 0:1
 
Der Japaner ist noch da! Mit gutem Service sichert er sich hier sein erstes Aufschlagspiel seit dem 1:1 in Satz zwei.
2:6, 6:1, 0:0
 
Beide versuchen zu Anfang wieder, offensiver zu agieren. Zwei Fehler von Murray sorgen aber in Spiel eins für eine Führung des Japaners - 40:15.
Zwischenfazit
 
Nishikori ließ sein komplettes Offensivspiel missen und brachte in seinen ersten drei Aufschlagspielen nur viermal den ersten Service ins Feld - so gewinnt man nicht gegen die Nummer eins. Die fand zunehmend zu ihrem Spiel, machte weniger Fehler als noch zuvor und sicherte sich Satz zwei in Windeseile.
2:6, 6:1
Das hilft aber nicht! Nishikori kommt nicht richtig in den Return auf den zweiten Aufschlag und schlägt die nächste Vorhand nur ins Netz. Ausgleich!
2:6, 5:1
 
Nishikori geht früh auf den Return und wehrt so den ersten Satzball ab.
2:6, 5:1
 
Murray lässt aber auf den Return einen perfekten Stop folgen - Satzbälle für den Schotten!
2:6, 5:1
 
Es wirkt so, als würde Nishikori den zweiten Satz abschenken - dann gelingt ihm aber ein sehr schöner Volley von weit unterhalb der Netzkante. 30:15.
2:6, 5:1
 
Da auch der erste Aufschlag nicht mehr passt, kommt Murray hier ständig gut in die Ballwechsel. Nishikori stürmt schließlich ans Netz, lässt den Ball aber durch und hat sich dabei ordentlich verschätzt - er landet zum nächsten Break noch knapp im Feld.
2:6, 4:1
 
Nishikori hat hier komplett aufgehört, offensiv zu spielen. So kann Murray ihn in die Defensive drängen und sich hier die nächsten zwei Breakchancen erspielen.
2:6, 4:1
 
Die Fehler häufen sich jetzt beim Japaner, seine Rückhand landet deutlich links im Aus. 15:30.
2:6, 4:1
 
Murray rettet sich doch noch irgendwie zum eigenen Vorteil und hält dann auch seinen Aufschlag. 4:1.
2:6, 3:1
 
Der nächste Murraysche Doppelfehler führt zum nächsten Breakball für seinen Gegner, aber den wehrt er wieder über den zweiten Aufschlag ab.
2:6, 3:1
 
Nishikori lässt sich aber nicht von seiner eigenen Laune beeinflussen und erspielt sich einen Breakball - den er aber vergibt. Deuce.
2:6, 3:1
 
Der dritte Doppelfehler von Murray bedeutet das 15:30. Murray kommt aber mit gutem zweiten Aufschlag zurück ins Spiel und forciert somit zum ersten Mal einen Ausdruck von Unzufriedenheit beim Japaner.
2:6, 3:1
 
Nishikori unterläuft ein ganz schlimmer Doppelfehler - Break Murray, 3:1 für den Schotten.
2:6, 2:1
 
Ist Nishikori jetzt schon raus? Zwei Fehler hintereinander führen zum ersten Breakball des Matchs für Andy Murray.
2:6, 2:1
 
Puh! Nishikori legt alles, was er an Slice hat, in seinen zweiten Aufschlag und produziert mit 136 km/h ein Ass. Danach returniert Murray aber doch gut - 15:15.
2:6, 2:1
 
Der Schiedsrichter nimmt wegen wiederholter Zeitüberschreitung Murray den ersten Aufschlag weg! Aber Nummer zwei funktioniert und ebnet schließlich den Weg zum 2:1.
2:6, 1:1
 
Murray schlägt daraufhin zweimal mit über 200 km/h auf - der erste wird zum Service-Winner, beim zweiten kann Nishikori returnieren - Murray schlägt die folgende Rückhand ins Aus. Deuce Nummer zwei.
2:6, 1:1
 
Hat hier jemand behauptet, Murray würde durch dieses Aufschlagspiel marschieren? Nichts da! Nishikori kämpft sich zurück, macht mit einem Volley-Winner schließlich den ersten Einstand der Partie perfekt.
2:6, 1:1
 
Auch Murray marschiert jetzt mal, nach einem Service-Winner steht es 40:0 in diesem dritten Spiel.
2:6, 1:1
 
Der nächste Winner fliegt die rechte Linie runter und so hält Nishikori den Service zu Null.
2:6, 1:0
 
Nishikoris zweiter Aufschlag kommt gut, Murray bringt ihn nicht zurück - 30:0. Der Japaner hat fast doppelt so viele Punkte gemacht wie die Nummer eins.
2:6, 1:0
 
Das gelingt! Nishikoris erster Volleyfehler wird teuer, er verschmettert sich vom Netz und muss das 1:0 im zweiten Satz schlucken.
2:6, 0:0
 
Cross, Longline, Cross - bei Nishikori gelingt alles! Aber Murray antwortet mit einem Service-Winner und kann jetzt seinen Service halten. 40:30.
2:6, 0:0
 
Eigentlich ist Murray gut in diesem Ballwechsel, aber eine starke Longline-Vorhand bringt Nishikori zurück. Dann geht er zum achten Mal ans Netz und ist damit wieder erfolgreich. 15:15.
Zwischenfazit
 
Ein bärenstarker Auftritt von Kei Nishikori, der dem Weltranglistenersten in diesem ersten Satz nicht den Hauch einer Chance ließ. Murray selbst hatte zudem mit den eigenen Fehlern zu kämpfen, vor allem die Rückhand funktioniert noch nicht. Ob der Japaner dieses Level über drei Sätze - oder mehr - halten kann?
2:6
Wahnsinn! Wieder reicht die erste Chance. Ein langer Ballwechsel, an dessen Ende ein optimaler Stop von Nishikori steht - Murray bewegt sich nicht einmal von der Grundlinie weg. 2:6.
2:5
 
Aus der Drehung heraus kann Murray den Ball nicht wieder ins Feld bringen. 40:0, drei Satzbälle für NIshikori!
2:5
 
Zwei Rückhandschläge hintereinander landen knapp rechts im Aus - schon der zehnte Unforced Error des Schotten. 30:0 Nishikori.
2:5
 
Davon braucht er aber nur Nummer drei! Murrays Rückhand funktioniert überhaupt nicht und so kann Nishikori ganz in Ruhe mit der Vorhand Druck aufbauen und schließlich den nächsten Winner spielen. Doppelbreak vor für den Japaner.
2:4
 
Nishikori macht das hier richtig gut! Zum siebten Mal kommt er gerade ans Netz und macht zum siebten Mal auch den Punkt. Nach einer knappen halben Stunde hat er die Breakchancen drei und vier sicher.
2:4
 
Stark! Nishikori geht sofort aggressiv in den Return und jagt eine Vorhand tief in die linke Ecke - keine Chance für Murray. 2:4.
2:3
 
Gegen den Aufschlag kommt Murray aber noch nicht so richtig ins Spiel. Gerade profitiert er von Nishikoris missglücktem Stop - 30:15.
2:3
 
Jetzt zieht Nishikori eine Vorhand ins Netz und gibt damit das Spiel ab. Murray wurde offensiver und muss das beibehalten, um das Break zu erwidern.
1:3
 
Murray wird etwas offensiver, dem entgegnet Nishikori aber schnell mit einem Antritt ans Netz. 40:15.
1:3
 
Aller guten Dinge sind drei! Murray verschärft das Tempo mit der Cross-Vorhand und bringt dann einen Stop, der dieses Mal funktioniert. 30:0.
1:3
 
Zwei Unforced Errors später steht es 1:3. Mit der Höhe hat Murray hier noch Probleme, zu oft steht ihm das Netz im Weg.
1:2
 
Nach langem Ballwechsel setzt Murray die Rückhand aus der Not heraus zu hoch an und bringt sie nicht mehr ins Feld - 30:0 Nishikori.
1:2
 
Hui. Zwei Doppelfehler in einem Spiel! Murray kann den ersten Breakball noch abwehren, dann jagt er aber zweimal den Service ins Netz und liegt mit 1:2 im ersten Satz zurück.
1:1
 
Doppelfehler Murray! Nachdem er zuvor schon Pech mit dem Netzroller hatte, verschlägt er auch noch beide Aufschläge. Zwei Breakbälle für Nishikori!
1:1
 
Murray macht seinen Rückhand-Fehler mit einem guten Aufschlag direkt wieder wett, Nishikori kann nicht über das Netz hinweg returnieren. 15:15.
1:1
 
Auch der zweite Drop von Murray misslingt, wieder landet der Ball knapp von ihm aus links im Netz. 1:1 im Ersten.
1:0
 
Ein wahnsinnig guter Cross von Murray bereitet seinen nächsten Vorhand-Winner vor. Weil Nishikori aber endlich mit dem Aufschlag schon Druck aufbauen kann, kontert er postwendend - 30:30.
1:0
 
Murray greift früh in die Trickkiste, sein Stop landet aber ganz knapp nur im Netz. 15 beide.
1:0
 
Der erste längere Ballwechsel endet mit dem besseren Ende für den Schotten - Nishikori setzt die Rückhand einen Tick zu tief an und so schnappt sich Murray Spiel eins.
0:0
 
Mit einem sehr guten zweiten Aufschlag zwingt Murray seinen Gegner zum nächsten Fehler und liegt mit 40:15 vorn. Nishikori kommt aber danach früh ans Netz und verkürzt mit einem kurzen Cross.
0:0
 
Das Spiel läuft! Murray jagt gleich mal eine Vorhand die Linie runter und unterstreicht mit diesem Winner seine Ambitionen für den Tag.
vor Beginn
 
Murray wird gleich zuerst servieren. Vorher wird sich aber erstmal eingeschlagen.
vor Beginn
 
Kollegin Pliskova hat sich soeben im zweiten Satz das Match gesichert und sorgt damit dafür, dass die Wartezeit zumindest nicht mehr länger wird. Murray und Nishikori stehen in den Startlöchern.
vor Beginn
 
Wir werden übrigens noch ein bisschen warten müssen, da das Damen-Match zwischen Caroline Garcia und Karolina Pliskova noch im vollen Gange ist und den Philippe-Chatrier blockiert. Nach Tie-Break im ersten Satz steht es gerade 4:4.
vor Beginn
 
Allerdings ist es eine der wenigen derart positiven Erinnerungen, die er an die Nummer eins der Welt hat. Bei den World Tour Finals 2014 gewann Nishikori zuvor mal gegen Murray - ansonsten setzte es acht Niederlagen, in denen er insgesamt nur drei Sätze gewann. Auf Sand duellierten sich die beiden nur einmal: 2015 in Madrid gewann Murray mit 6:3 und 6:4.
vor Beginn
 
Eher unwahrscheinlich ist es auch, dass ihm das letzte Aufeinandertreffen mit Andy Murray Mut macht - denn an das konnte er sich, gestern darauf angesprochen, nicht erinnern. "Ich bin wirklich schlecht darin, mir etwas zu merken", sagte Nishikori und sorgte so für ein paar Lacher im Journalisten-Publikum. "Ich weiß nicht mal, ob ich gewonnen oder verloren habe. Habe ich gewonnen?", fragte er. Ja, Kei, hast Du! Vor einem Dreivierteljahr schlug er den Sir in fünf Sätzen.
vor Beginn
 
Diese Saison stand der Japaner in den Finals von Brisbane und Buenos Aires, ansonsten kam er aber selten über mehrere Runden hinweg. Auf einen Titel wartet er nunmehr seit Februar 2016 - damals gewann er das Turnier in Memphis.
vor Beginn
 
Klar, die French Open sind nicht das Lieblingsturnier Murrays. Allerdings ist er heute mal wieder der Favorit und könnte zum vierten Mal ins Halbfinale des Sand-Grand-Slams einziehen. Denn Kei Nishikori, die Nummer neun der Welt, spielt ebenfalls eine schwache Saison.
vor Beginn
 
Und auch sein Spiel scheint dem Sir jetzt wieder besser zu gefallen: "Das Match in Runde vier gegen Khachanov war wahrscheinlich mein bestes. Ich habe das Gefühl, mit jeder Partie besser zu werden. Ich treffe den Ball sauberer und entscheide mich im richtigen Moment für den richtigen Schlag."
vor Beginn
 
Andy Murray scheint seine Form zur entscheidenden Phase irgendwie gefunden zu haben. Nach mehr als durchwachsenen Wochen im Vorfeld von Roland Garros stimmen in den letzten Tagen zumindest die Ergebnisse wieder positiv: Den Olympia-Zweiten Juan Martin Del Potro schlug er ebenso mit 3:0 Sätzen wie vorgestern den Russen Karen Khachanov.
vor Beginn
 
Eine ganze Turnierwoche liegt schon hinter uns und so sind wir inzwischen im Viertelfinale der French Open angekommen. Das könnte kaum besser besetzt sein: Parallel zu Murray und Nishikori spielen Stan Wawrinka und Marin Cilic; am Mittag setzte sich bereits Rafael Nadal gegen Pablo Carreno-Busta durch und Dominic Thiem eliminierte den Djoker mit einem deutlichen Sieg in drei Sätzen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Viertelfinalpartie zwischen Andy Murray und Kei Nishikori.
Spieler:
A. Murray [1]
K. Nishikori [8]
2
6
7
6
6
1
6
1
S. Wawrinka [3]
M. Cilic [7]
6
6
6
3
3
1
P. Busta [20]
R. Nadal [4]
2
0
6
2
D. Thiem [6]
N. Djokovic [2]
7
6
6
6
3
0
A. Murray [1]
S. Wawrinka [3]
7
3
7
6
1
6
6
5
7
6
R. Nadal [4]
D. Thiem [6]
6
6
6
3
4
0
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Murray
Ranking:
1
Geburtsd.:
15.05.1987
Größe:
1.91
Gewicht:
84
Bilanz:
25-10
Preisgeld:
USD 60.449.649
K. Nishikori
Ranking:
9
Geburtsd.:
29.12.1989
Größe:
1.78
Gewicht:
75
Bilanz:
30-13
Preisgeld:
USD 16.942.587