Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis French Open, 1. Runde, Saison 2017

French Open - 1. Runde

Paris, Frankreich28.05.2017 - 11.06.2017
S. Wawrinka
[3]
Match beendet
 
J. Kovalik
S. Wawrinka
J. Kovalik
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
6
78
6
2
66
3
Suzanne-Lenglen Court | 1. Runde
Spielzeit: 01:58 h
Letzte Aktualisierung: 00:32:04
Wawrinka
Kovalik
Ende
 
Das war es dann vom Court Suzanne-Leglen. Ich bedanke mich für ihr Interesse. Gerne dürfen sie nun auf den Chatrier zu Alex Zverev wechseln, den wir selbstverständlich auch im Programm haben. Später schlägt dann auch noch Dustin Brown gegen Gael Monfils auf. Spektakel vorprogrammiert. Viel Spaß und noch einen schönen Tag!
Ausblick
 
Für Wawrinka geht es in der zweiten Runde weiter gegen Alexandr Dolgopolov, der gegen den Argentinier Berlocq überhaupt nichts anbrennen ließ. 7:5, 6:3 und 6:4 hieß es am Ende.
Fazit
 
Sein Gegner, der Qualifikant Jozef Kovalik, machte seine Sache sehr ordentlich, spielte zumeist mutig, ließ aber in wichtigen Situationen den Killerinstinkt vermissen. Bei sieben Breakchancen nur eine genutzt zu haben, ist letztlich zu wenig, um gegen einen Weltklassespieler etwas holen zu wollen. Seine Strategie, schnelle Punkte zu holen, war absolut richtig, aber nicht immer umsetzbar.
Fazit
 
Solider Start für Stan Wawrinka in das Turnier. Es war nicht alles Gold, was glänzte, doch in den entscheidenden Momenten spielte Stan gutes Tennis. So wehrte er im Tiebreak unter anderen drei Satzbälle ab und stand gleich mehr davor gebreakt zu werden. Durch seine Nervenstärke dauerte sein Arbeitstag nur knapp zwei Stunden. Lediglich auf der Rückhand offenbarte Wawrinka ein ums andere Mal größere Schwächen.
6:2, 7:6, 6:3
Die Vorhand wird zum Winner. Game, Set and Match Wawrinka mit dem ersten Matchball!
6:2, 7:6, 5:3
 
Nach einer krachenden Vorhand von Wawrinka gibt es aber zwei Matchbälle.
6:2, 7:6, 5:3
 
Aufgegeber hat er sich aber noch nicht und schweißt Stan eine Vorhand um die Ohren, die dieser nur ins Aus spielen kann. 15:15.
6:2, 7:6, 5:3
 
Ein Spiel holt der Slowake so wenigstens noch. Jetzt serviert aber Wawrinka zum Match.
6:2, 7:6, 5:2
 
Und plötzlich haut Wawrinka wieder einen raus. Aus dem Nichts returniert er perfekt mit der Vorhand hinten ins Eck. Es geht über Einstand.
6:2, 7:6, 5:2
 
Wenig Spielfluss gerade. Beide Akteure mit vielen leichten Fehlern. 40:30.
6:2, 7:6, 5:2
 
Zumindest zwingt er Wawrinka zu Fehlern und kann ein leichtes 30:0 herausspielen.
6:2, 7:6, 5:2
 
Dort gibt sich die Nummer drei keine Blöße und zaubert einen Vorhand-cross-Schlag aus dem Handgelenk. Da kann Kovalik nur hinterherschauen. Der serviert nun gegen den Matchverlust.
6:2, 7:6, 4:2
 
Dann aber der erste Doppelfehler des Schweizers. Es geht über Einstand.
6:2, 7:6, 4:2
 
Zu gut von Wawrinka. Bei 30:30 scheucht er den Slowaken quer über den Court und vollendet souverän den Volley. Spielball!
6:2, 7:6, 4:2
 
Die Chance auf 0:30 war da, als Wawrinka am Netz stand, doch Kovaliks Lob ist viel zu hoch angesetzt und kommt weit im Aus runter.
6:2, 7:6, 4:2
 
Und da ist das viellicht vorentscheidende Break. Kovalik will angreifen, doch die Kugel verspringt ein wenig und geht ins Aus.
6:2, 7:6, 3:2
 
Es geht über den Zweiten.
6:2, 7:6, 3:2
 
Wieder eine kritische Phase für Kovalik, der nun nicht mehr ganz die Leichtigkeit des zweiten Satzes hat. Wawrinka reagiert gut am Netz und erzwingt einen weiteren Breakball.
6:2, 7:6, 3:2
 
Die Rückhand macht Wawrinka sorgen. Diesmal will er den zweiten Aufschlag angreifen, doch die Rückhand segelt wieder weit ins Aus.
6:2, 7:6, 3:2
 
Wawrinka lässt sich noch ein wenig Zeit. Schauen wir auf den Service von Kovalik. 47 Prozent sind wirklich nicht die Welt. Dafür hält er sich in den Sätzen zwei und drei aber gut.
6:2, 7:6, 3:2
 
Und noch ein Servicewinner hinterher. So schnell kann es gehen. 3:2 Wawrinka.
6:2, 7:6, 2:2
 
Das sieht wieder besser bei Wawrinka aus. Zwei Servicewinner und ein Ass bedeuten 40:0.
6:2, 7:6, 2:2
 
Es folgen zwei Servicewinner, wodurch Kovalik den Aufschlag hält. Nun wechselt er erst einmal den Schläger.
6:2, 7:6, 2:1
 
Noch ein Breakball abgewehrt. Diesmal zeigt der Slowake klassisches Serve-and-Volley. Funktioniert!
6:2, 7:6, 2:1
 
Aber mutig wird das Break verhindert, indem er früh mit der Vorhand cross nach rechts spielt. Wawrinka kann mit der Rückhand nichts ausrichten.
6:2, 7:6, 2:1
 
Und nun ein Breakball. Bei einem Slice geht Kovalik nicht tief genug nach unten. Die Rückhand geht ins Netz.
6:2, 7:6, 2:1
 
Jetzt muss Kovalik aber aufpassen. Umständlich umläuft er seine Rückhand, um mit der Vorhand anzugreifen. Die geht aber nur ins Netz. 15:30.
6:2, 7:6, 2:1
 
Die Rahmentreffer von Stan nehmen Überhand. Innerhalb weniger Minuten war dies schon der Dritte. Kovalik sagt innerlich Danke.
6:2, 7:6, 2:1
 
Da aber Kovalik ein bisschen zu viel Risiko geht und seine Vorhand knapp verzieht, geht auch dieses Mal der Service des Schweizers durch.
6:2, 7:6, 1:1
 
Dennoch gibt es auch viele Unkonzentriertheiten bei Wawrinka. Nach einem Rahmentreffer kommt Kovalik wieder ins Spiel und erzwingt den Einstand.
6:2, 7:6, 1:1
 
Immer wieder geht es für Wawrinka über den zweiten Aufschlag. Nur die Hälfte der Ersten kommt. Aber durch schlechtes Returnspiel von Kovalik macht das nichts. 30:15.
6:2, 7:6, 1:1
 
Es klappt dann doch einmal. Diesmal bleibt Wawrinka nach dem Stopp mit dem Konter nur im Netz hängen. Souveränes Aufschlagspiel des Slowaken.
6:2, 7:6, 1:0
 
Einen Satz hatte Kovalik den Stopp nicht mehr ausgepackt. Nun macht er es und wird wieder bestraft. Wawrinka ist zu flink dafür. Ein Ass gleicht es aus. 30:15.
6:2, 7:6, 1:0
 
Eine Rückhand knapp ins Aus, dazu ein Servicewinner. Wawrinka übersteht auch diese knifflige Situationen mit vier Breakbällen gegen sich und holt das Spiel.
6:2, 7:6, 0:0
 
Kovalik holt den nächsten Breakball, doch diesmal kontert Wawrinka mit dem Ass.
6:2, 7:6, 0:0
 
Und auch der Dritte ist weg. Aggressiv spielt Wawrinka wieder auf, kommt ans Netz und löst es dort souverän.
6:2, 7:6, 0:0
 
Zwei wehrt der Schweizer aber souverän ab. Einer bleibt Kovalik noch.
6:2, 7:6, 0:0
 
Im Moment sieht es so aus. Ein Winner und zwei Unforced Errors von Wawrinka ergeben drei Breakbälle.
3. Satz
 
Wawrinka eröffnet nun den dritten Satz. Mal sehen, ob sich Kovalik davon erholen kann.
Zwischenfazit
 
Das ging jetzt noch einmal gut für Wawrinka, der nun mehr leichte Fehler produzierte und im Tiebreak gleich drei Satzbälle abwehrte. Kovalik traut sich nun aber mehr zu und streut weniger. Am Ende fehlte aber wieder der Mut.
6:2, 7:6
Und den versenkt er ganz cool nach einem starken Ersten, den Kovalik nicht returnieren kann.
6:2, 6:6
 
Lange Rallye und irgendwann macht Kovalik den Fehler mit der Vorhand. Nun hat Wawrinka Satzball!
6:2, 6:6
 
Wawrinka wehrt auch den ab, nachdem er früh die Kontrolle gewann. Kovalik war hier viel zu passiv. Die Angst vor der eigenen Courage?
6:2, 6:6
 
Die ersten beiden wehrt Wawrinka mit schmetternden Vorhänden ab. Jetzt hat Kovalik aber eigenen Aufschlag.
6:2, 6:6
 
Drei Satzbälle. Beide Aufschläge bringt er souverän durch.
6:2, 6:6
 
Wawrinka schwächelt weiter auf der Rückhand. Wieder geht die Kugel ins Netz. Kovalik hat hier eine große Chance den Satz zu holen! 4:3.
6:2, 6:6
 
Es ist alles in der Reihe. Unter Druck hält Kovalik dann seinen Aufschlag, nachdem ein Angriffschlag gerade noch so die Linie kratzte.
6:2, 6:6
 
Aber Kovalik kontert und zaubert unter Druck mit der Vorhand. Die Kugel saust genau hinten links in die Ecke. Auch der zweite Punkt geht an den Slowaken wegen eines Unforced Errors von Wawrinka.
6:2, 6:6
 
Wawrinka ist gleich voll da und entscheidet eine lange Vorhand-Rally für sich. Das schnelle Mini-Break.
6:2, 6:6
 
Kovalik donnert aber eine Rückhand ins Netz und wir erleben den Tiebreak.
6:2, 5:6
 
Oder geht da doch was? Wawrinka hadert mit dem Platz wegen eines fiesen Rahmentreffers. Die Filzkugel fliegt fast aus dem Stadion. 30:30.
6:2, 5:6
 
Die Returns sind aber gerade wenig optimal für Kovalik. Wawrinka variiert viel beim Aufschlag, worauf der Slowake keine wirkliche Antwort hat. Wieder 30:15.
6:2, 5:6
 
Zwei weitere Asse später gehört ihm das Spiel. Von Druck war nichts zu spüren. Den hat jetzt aber Wawrinka.
6:2, 5:5
 
Kovalik spielt weiter mit Selbstvertrauen. Jetzt kommt der Angriffsschlag mit der Vorhand kurz und cross weit im Feld. Wie selbstverständlich gespielt. 30:0.
6:2, 5:5
 
So geht das Spiel im Eiltempo an Wawrinka. 5:5.
6:2, 4:5
 
Wenig Nerven beim Schweizer. Den Service kann Kovalik jeweils nicht returnieren. 30:0.
6:2, 4:5
 
Was für ein Winkelspiel von Wawrinka. Aus dem Nichts zaubert er eine Rückhand kurz und cross hinters Netz. Keine Chance für Kovalik, der aber anschließend das Spiel holt.
6:2, 4:4
 
Das zweite Ass folgt. 40:0.
6:2, 4:4
 
Stark! Wawrinka läuft nur hinterher, während der Slowake ans Netz vorrückt und den Volley cool ins Feld spielt. 15:0.
6:2, 4:4
 
Ein schöner Rückhand cross bringt Wawrinka das nächste Spiel. Mal sehen, ob Kovalik jetzt Nerven zeigt. Es geht ans Eingemachte in diesem Satz.
6:2, 3:4
 
Auch bei Service Wawrinka ist Kovalik da. Es unterlaufen weniger Fehler. Allerdings: Der Erste von Stan kommt nun besser. 40:15.
6:2, 3:4
 
Ein starker Aufschlag bringt das Spiel. Drei abgewehrte Breakbälle und die Führung. Das war jetzt extrem wichtig, den eigenen Service zu halten. Der Qualifikant kann jetzt hier mehr als ordentlich mithalten.
6:2, 3:3
 
Spektakulär! Kovalik macht eigentlich am Netz alles richtig, doch nach einem Smash zaubert Stan einen tollen Rückhand-Lob aus dem Nichts, der genau hinten im Feld reinfällt. Aber Kovalik bleibt nervenstark und kontert per Stopp. Vorteil Kovalik.
6:2, 3:3
 
Glück für Kovalik. Durch einen Unforced Error hat Wawrinka wieder Breakball und der Slowake geht über den Zweiten. Stan hat alle Zeit der Welt, doch trümmert die Vorhand ins Aus.
6:2, 3:3
 
Den wehrt Kovalik aber mit einer starken Vorhand gegen die Laufrichtung ab.
6:2, 3:3
 
Jetzt aber Vorsicht. Breakball Wawrinka, der geduldig spielt und mal wieder einen langen Ballwechsel gewinnt, da Kovalik die Rückhand ins Netz wuchtet.
6:2, 3:3
 
Kovalik streut nun weniger und versucht die Rückhand des Favoriten mehr einzubinden. Dort macht Stan Fehler, so auch diesmal. 30:15.
6:2, 3:3
 
Und auch der Schweizer gewinnt zu Null. Ein guter Erster, eine starke Vorhand und so bringt der Winner das dritte Spiel.
6:2, 2:3
 
Es geht weiter sehr flott hier. Wawrinka macht auch keine Gefangenen und geht schnell auf den Winner. In diesem Spiel klappt das gut. 40:0.
6:2, 2:3
 
Danach macht ihm Wawrinka das Leben leicht, der den zweiten Aufschlag ohne Not ins Aus returniert. Zu Null geht das Spiel an Kovalik.
6:2, 2:2
 
Da sind dann leichte Punkte genau das Richtige für Kovalik. Drei gute Erste machen drei leichte Punkte. 40:0.
6:2, 2:2
 
Und Wawrinka zieht den Kopf aus der Schlinge, weil er wieder druckvoller spielt Kovalik ist nur in der Defensive und kassiert eine schmetternde Vorhand gegen die Laufrichtig. Alles wieder in der Reihe,
6:2, 1:2
 
Dann aber ein leichter Fehler auf der Rückhand. Wieder Breakball für Kovalik, doch jetzt ist der Service da. Einstand!
6:2, 1:2
 
Gelingt aber kein Return hat der Slowake ein Problem. Jeden langen Ballwechsel bestimmt Wawrinka mit guten Winkeln. Dazu stimmt die Länge.
6:2, 1:2
 
Aber auch Kovalik kann returnieren. Diesmal spelt er den Returnwinner. Auch beim folgenden Ballwechsel übernimmt er per Return sofort die Kontrolle und rückt ans Netz, wo der Volley nur noch Formsache ist.
6:2, 1:2
 
Sofort das Rebreak, und das zu Null. Kovalik muss über den Zweiten und Wawrinka springt mit der Rückhand in den Service. Die Kugel tropft gegen die Laufrichtung von Kovalik genau auf die Linie. Stark von Wawrinka!
6:2, 0:2
 
Aber der Favorit ist wieder wach. Sehr aggressiv entscheidet er die ersten beiden Punkte für sich. Vor allem auf der Vorhand macht Wawrinka wenig Fehler. 0:30.
6:2, 0:2
 
Der zweite Breakball sitzt und wieder muss Kovalik wenig machen. Direkt am Netz spielt Wawrinka den Volley in ebenjenes. 2:0 für den Außenseiter im zweiten Satz.
6:2, 0:1
 
Aber aus dem Nichts zwei Breakbälle. Erst der Smash ins Aus, dann eine Rückhand ins Netz. Die Chance für Kovalik!
6:2, 0:1
 
Denn lange Rallys schmecken dem Slowaken nicht. Die Streuung ist einfach zu groß. Diesmal segelt ein einfacher Slice ins Aus.
6:2, 0:1
 
Das war wichtig für Kovalik. Souverän und nur einen Punkt abgegeben, das lässt sich sehen. Wenn der Erste kommt, geht vielleicht mehr.
6:2, 0:0
 
Aber genau so muss es für Kovalik gehen. Zwei gute Aufschläge, zwei leichte Punkte. Über lange Rallys ist Wawrinka nicht in Bedrängnis zu bringen.
Zweiter Satz
 
Kovalik schlägt auf. Es geht weiter
Zwischenfazit
 
Souveräne Vorstellung bislang des Schweizers. Kovalik versucht zwar viel und spielt teilweise mutiges Tennis, doch Wawrinka hat gute Länge in seinen Schlägen und dominiert so fast jeden Ballwechsel. Dazu nutzte die Nummer vier der Welt die Breakchancen eiskalt.
6:2
Nützen tut es wenig. Wawrinka serviert stark und Kovalik kann nicht returnieren. Nach 27 Minuten ist hier Satz eins in trockenen Tüchern.
5:2
 
Endlich gewinnt der Slowake mal eine lange Rallye. Wawrinka treibt ihn mit der Vorhand über das Feld, doch Kovalik bringt die Kugel diesmal zurück. So macht auch der Schweizer mal einen Fehler auf der Rückhand. 15:15.
5:2
 
Den ersten kann Kovalik noch aus der Bedrängnis mit einer guten Vorhand abwehren, doch dann zaubert Wawrinka einen tollen Passierschlag mit der Rückhand aus dem Hut und holt sich sein zweites Break.
4:2
 
Wieder zwei Breakbälle. Wawrinka greift den zweiten Aufschlag früh an und die krachende Vorhand landet genau auf der Linie.
4:2
 
Die Stopp-Bälle von Kovalik sind nicht gut genug. Wieder versucht er es, doch die Nummer vier ist schnell zu Fuß und spielt die Kugel kurz cross mit der Rückhand übers Netz - 15:15.
4:2
 
Doch in den folgenden Ballwechseln ist der Schweizer wieder voll da. Die Vorhand sitzt gleich mehrfach und so kann Stan am Netz per Volley abschließen.
3:2
 
Dennoch geht es erstmals über Einstand, da der Stopp-Versuch doch ein wenig lässig ist und ins Netz geht.
3:2
 
Die Länge stimmt bei Stan. Bei 15:30 jagt er Kovalik von links nach rechts und zurück. Und auch den nächsten Punkt dominiert er und hat wieder Spielball.
3:2
 
Mit dem Service nach außen kann Kovalik bislang nichts anfangen. Gerade auf der Rückhandseite ist er sehr anfällig. Auch diesmal returniert er geradewegs ins Netz. 15:15.
3:2
 
Am Netz macht Kovalik aber eine gute Figur, wenn er geduldig seine Angriffe vorbereitet. Diesmal muss er den Ball nur noch ins Feld schmettern und kann seinen Aufschlag halten.
3:1
 
Die Stopps sind aber bislang nicht der Weg zur Lösung. Wieder spielt er die Filzkugel kurz hinters Netz, aber der geht ins Aus. Wawrinka wäre auch da gewesen.
3:1
 
Trotzdem geht das Spiel wieder an Wawrinka, der diesmal einen starken Aufschlag bringt, den Kovalik nicht returnieren kann.
2:1
 
Aber der Slowake bleibt dran. Mit zwei Netzattacken stellt er auf 40:30. Mutig ist er, das muss man ihm lassen.
2:1
 
Kovalik versucht es mit einem schlecht vorbereiteten Stopp, den Wawrinka sofort sieht. Er eilt ans Netz und spielt den Slice direkt hinter das Netz. Keine Chance für Kovalik.
2:1
 
Der erste Aufschlag kommt bei Stan noch nicht. Aber kein Problem, wenn der zweite mit Kick unerreichbar ist. Ass und 15:0.
2:1
 
Erster Breakball bei 0:40 abgewehrt. Nach starkem ersten Aufschlag feuert er eine Vorhand kurz cross ins Feld. Wawrinka kontert nach mit einem Stopp und holt das erste Break.
1:1
 
Jetzt erstmals Druck für Kovalik. Erst gewinnt Wawrinka eine lange Rally mit einer starken Rückhand, dann begeht der Slowake den Doppelfehler - 0:30.
1:1
 
Auch Wawrinka hat es eilig, zwar kommt der erste Aufschlag nicht, doch der Zweite, mit viel Kick gespielt, ist nicht schlechter. Ohne Punktverlust holt der Schweizer das Spiel.
0:1
 
Das ging flott. Diesmal rückt Kovalik gut vorbereitet ans Netz und bringt den Volley souverän im Feld unter. Zu 15 geht das Spiel an ihn.
0:0
 
Mutiger Beginn des Außenseiters. Der Slowake versucht die Bälle sehr früh zu treffen und wird mit einer schönen Rückhand longline belohnt. 30:15.
1. Satz
 
Der Qualifikant eröffnet den ersten Satz. Es kann losgehen!
Wetter
 
Die Sonne musste ein wenig den Wolken weichen, aber nach Regen sieht es hier nicht aus. Milde 21 Grad meldet Paris. Gute und angenehme Bedingungen für die Akteure auf dem Court.
Einschlagen
 
Die beiden Hauptdarsteller sind nun auch auf dem Court und beginnen nun mit dem Einschlagen. Stuhlschiedsrichter ist Renaud Lichtenstein aus Frankreich.
Wartezeit
 
Die Partie ist als zweites Match des Tages auf Suzanne Lenglen angesetzt. Gerade eben hat Elina Svitolina die Kasachin Yaroslava Shvedova mit 6:4 und 6:3 besiegt. Somit ist gleich der Weg für Wawrinka frei.
Court Suzanne Lenglen
 
Gespielt wird auf dem Court A, auch bekannt als Court Suzanne Lenglen. 1994 erbaut und nach einer der großen Tennis-Stars der 20er Jahre benannt, ist es der zweitgrößte Court der Anlage. 10.068 Zuschauer finden hier Platz.
Head 2 Head
 
Nun steht mit der Qualifikation für Roland Garros eine Premiere an. Der Slowake bestreitet sein erstes Spiel im Hauptfeld der French Open. 2016 schied er in Australien und bei den US Open jeweils in der ersten Runde aus. Mit Wawrinka kreuzte er noch nie die Klingen und geht natürlich als krasser Underdog in das Match, auch wenn der Sand sein Lieblingsbelag ist.
Kovalik 2017
 
Gegner heute in der ersten Runde wird der Qualifikant Jozef Kovalik sein. Der 24-Jährige ist im Moment die Nummer 152 der Welt. Der pendelt zumeist zwischen ATP-, Challenge- und ITF-Turnieren. Auf höchstem Level errang er 2017 zwei Siege, beide Anfang Januar in Chennai, als er das Viertelfinale erreichte und gegen Marin Cilic seinen ersten Erfolg gegen einen Top10-Spieler einfahren konnte.
Wawrinka Auslosung
 
Dennoch ist mit dem 32-Jährigen bei Grand Slams immer zu rechnen. Dank einer moderaten Auslosung kann sich der Schweizer ein wenig eingrooven. Erst in Runde drei könnte mit Fabio Fognini ein erster kleinerer Härtetest warten. Und ganz wichtig: Erst in einem möglichen Finale könnte Stan auf Nadal treffen.
Form Wawrinka
 
Auch Wawrinka selbst weiß, dass seine Leistungen bislang nicht das Gelbe vom Ei waren. 'Es stimmt, meine letzten drei Turniere waren nicht gut, aber ich fühle mich gut, ich treffe die Bälle im Training. Es gibt keinen Grund zur Panik, ich stecke nicht in einer Krise.'
Wawrinka 2017
 
Allerdings: Der Schweizer ist und bleibt eine Wundertüte. Nach starkem Start in die Saison mit dem Erreichen des Halbfinals in Melbourne, schwächelt Stan zuletztt auf Sand. Nur einen Sieg gab es bei den Turnieren in Monte Carlo und Madrid. Immerhin konnte Wawrinka im Anschluss das weniger prestigeträchtige Turnier in Genf gewinnen. Dort schlug er Mischa Zverev in drei Sätzen.
Roland Garros
 
Nach Rafael Nadal und Novak Djokovic steigt am dritten Tag der nächste Anwärter auf den Titel in den Bewerb ein. Klar, Nadal ist der große Favorit, doch auch Wawrinka hat 2015 bewiesen, dass er in der französischen Hauptstadt gewinnen kann.
Bonjour
 
Herzlich willkommen bei den French Open zur Erstrundenpartie zwischen Stan Wawrinka und Jozef Kovalik.
Spieler:
A. Murray [1]
A. Kuznetsov
6
4
6
6
4
6
2
0
L. Lokoli [W]
M. Klizan
6
3
6
6
4
7
6
4
0
6
M. Baghdatis
N. Almagro
7
4
3
6
6
6
6
7
G. Pella [Q]
J. Potro [29]
2
1
4
6
6
6
J. Isner [21]
J. Thompson
6
4
7
6
3
6
6
3
P. Lorenzi
R. Berankis
6
6
6
0
2
4
K. Khachanov
N. Jarry [Q]
6
3
7
6
4
6
6
1
J. Struff
T. Berdych [13]
1
1
6
4
6
6
4
6
A. Zverev [9]
F. Verdasco
4
6
4
2
6
3
6
6
P. Herbert
J. Donaldson
6
7
6
4
6
4
D. Dzumhur
N. Kicker
3
6
3
4
6
2
6
6
M. Hamou [Q]
P. Cuevas [22]
3
2
4
6
6
6
S. Querrey [27]
H. Chung
4
6
3
3
6
3
6
6
E. Escobedo
D. Istomin
6
3
4
7
6
6
R. Albot
J. Chardy
2
4
6
6
6
7
T. Kokkinaki.
K. Nishikori [8]
6
1
4
4
4
6
6
6
S. Wawrinka [3]
J. Kovalik [Q]
6
7
6
2
6
3
A. Dolgopolo.
C. Berlocq
7
6
6
5
3
4
S. Giraldo [Q]
A. Seppi
6
1
2
2
3
6
6
6
F. Tiafoe
F. Fognini [28]
4
3
6
6
0
6
6
3
1
6
R. Gasquet [24]
A. Greef [Q]
6
3
6
6
2
6
1
3
T. Gabashvil. [Q]
V. Burgos
7
6
6
3
2
6
2
7
6
6
T. Monteiro
A. Muller [W]
7
2
4
7
6
6
6
6
6
0
D. Brown
G. Monfils [15]
4
5
0
6
7
6
J. Tsonga [12]
R. Olivo
5
4
7
4
7
6
6
6
K. Edmund
G. Elias
6
6
7
3
2
5
K. Anderson
M. Jaziri
7
6
7
6
3
6
P. Kohlschre.
N. Kyrgios [18]
3
6
3
6
7
6
D. Ferrer [30]
D. Young
5
6
4
6
13
7
3
6
3
11
F. Lopez
B. Fratangel. [Q]
6
7
6
4
6
3
K. Kravchuk
F. Delbonis
6
6
7
3
4
6
E. Gulbis
M. Cilic [7]
3
3
3
6
6
6
M. Raonic [5]
S. Darcis
6
6
6
3
4
2
R. Silva
M. Youzhny
4
7
2
7
6
6
6
6
6
2
M. Trungelli. [Q]
Q. Halys [W]
3
6
7
6
6
6
7
6
4
4
G. Garcia-Lo.
G. Müller [26]
7
6
6
6
6
7
2
2
P. Busta [20]
F. Mayer
6
6
6
4
2
2
T. Daniel [Q]
J. Janowicz
6
6
6
4
4
4
T. Robredo
D. Evans
5
6
6
6
7
4
3
1
S. Robert
G. Dimitrov [11]
2
3
4
6
6
6
J. Sock [14]
J. Vesely
5
5
3
7
7
6
A. Bedene
R. Harrison
6
6
3
6
4
0
6
1
M. Kukushkin
T. Sandgren [W]
6
6
6
2
1
4
J. Millman
R. Agut [17]
2
2
6
1
6
6
6
0
G. Simon [31]
N. Basilashv.
6
2
4
1
1
6
6
6
V. Troicki
E. Donskoy
7
6
6
6
4
0
R. Haase
A. Minaur [W]
6
6
6
2
3
1
B. Paire
R. Nadal [4]
1
4
1
6
6
6
D. Thiem [6]
B. Tomic
6
6
6
4
0
2
S. Bolelli [Q]
N. Mahut
6
6
6
4
2
2
M. Bourgue [W]
B. Coric
6
3
2
7
6
6
Y. Sugita
S. Johnson [25]
3
3
7
4
6
6
6
2
I. Karlovic [23]
S. Tsitsipas [Q]
7
7
6
6
5
4
H. Zeballos
A. Mannarino
7
6
6
5
3
4
Y. Lu
S. Stakhovsk. [Q]
3
4
6
6
6
7
P. Mathieu [Q]
D. Goffin [10]
2
2
2
6
6
6
L. Pouille [16]
J. Benneteau [W]
7
3
4
6
6
6
6
6
3
4
T. Bellucci
D. Lajovic
4
7
6
6
6
5
4
4
B. Bonzi [W]
D. Medvedev
5
6
6
3
7
4
1
1
M. Copil [Q]
A. Ramos-Vin. [19]
7
1
4
2
6
6
6
6
M. Zverev [32]
S. Napolitan. [Q]
6
5
2
2
4
7
6
6
A. Rublev [L]
D. Schwartzm.
6
4
2
7
7
0
6
6
6
9
J. Sousa
J. Tipsarevi.
4
7
6
6
6
6
2
2
M. Granoller.
N. Djokovic [2]
3
4
2
6
6
6
A. Murray [1]
M. Klizan
6
6
6
7
7
2
2
6
N. Almagro
J. Potro [29]
3
6
1
6
3
1
J. Isner [21]
P. Lorenzi
6
7
7
3
6
6
K. Khachanov
T. Berdych [13]
7
6
6
5
4
4
F. Verdasco
P. Herbert
6
3
4
6
6
3
6
6
3
3
N. Kicker
P. Cuevas [22]
4
4
4
6
6
6
H. Chung
D. Istomin
6
7
6
1
5
1
J. Chardy
K. Nishikori [8]
3
0
6
6
6
7
S. Wawrinka [3]
A. Dolgopolo.
6
7
7
4
6
5
A. Seppi
F. Fognini [28]
4
5
3
6
7
6
R. Gasquet [24]
V. Burgos
6
6
6
1
0
4
T. Monteiro
G. Monfils [15]
1
4
1
6
6
6
R. Olivo
K. Edmund
5
3
1
7
6
6
K. Anderson
N. Kyrgios [18]
5
6
6
6
7
4
1
2
D. Ferrer [30]
F. Lopez
5
6
5
6
4
7
3
7
4
6
K. Kravchuk
M. Cilic [7]
3
2
2
6
6
6
M. Raonic [5]
R. Silva
4
6
6
6
6
2
3
4
M. Trungelli. [Q]
G. Garcia-Lo.
5
4
5
7
6
7
P. Busta [20]
T. Daniel [Q]
7
6
4
6
5
4
6
0
T. Robredo
G. Dimitrov [11]
3
4
5
6
6
7
J. Vesely
A. Bedene
6
6
4
6
3
3
6
3
M. Kukushkin
R. Agut [17]
3
6
3
6
6
3
6
7
N. Basilashv.
V. Troicki
7
7
7
6
6
6
R. Haase
R. Nadal [4]
1
4
3
6
6
6
D. Thiem [6]
S. Bolelli [Q]
7
6
6
5
1
3
B. Coric
S. Johnson [25]
2
6
6
6
6
7
3
7
I. Karlovic [23]
H. Zeballos
6
6
3
7
7
6
S. Stakhovsk. [Q]
D. Goffin [10]
2
4
6
3
6
6
3
6
L. Pouille [16]
T. Bellucci
7
6
6
6
1
2
B. Bonzi [W]
A. Ramos-Vin. [19]
2
1
1
6
6
6
S. Napolitan. [Q]
D. Schwartzm.
3
5
2
6
7
6
J. Sousa
N. Djokovic [2]
1
4
3
6
6
6
Weltrangliste
Spielerprofile
S. Wawrinka
Ranking:
3
Geburtsd.:
28.03.1985
Größe:
1.83
Gewicht:
81
Bilanz:
26-11
Preisgeld:
USD 30.577.981
J. Kovalik
Ranking:
152
Geburtsd.:
04.11.1992
Größe:
1.83
Gewicht:
82
Bilanz:
2-5
Preisgeld:
USD 382.694