Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender

Live-Ticker Tennis Australian Open, 1. Runde, Saison 2018

Australian Open - 1. Runde

Melbourne, Australien15.01.2018 - 28.01.2018
P. Kohlschreiber
[27]
Match beendet
 
Y. Nishioka
P. Kohlschreiber
Y. Nishioka
 
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
4. Satz
5. Satz
3
6
0
6
2
6
2
6
1
6
Court 5 | 1. Runde
Spielzeit: 02:39 h
Letzte Aktualisierung: 21:06:34
Kohlschreiber
Nishioka
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Ende
Das soll es für den Moment aus Melbourne gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und das Durchhaltevermögen! Gegen neun Uhr haben wir ein weiteres Match im Programm. Dann schlägt Rafael Nadal auf. Schauen sie gern wieder rein. Bis dahin!
Fazit
Doch selbst Satzgewinne halfen nicht weiter. Vor allem nach dem 6:1 im vierten Durchgang hatte der 34-Jährige alle Karten in der Hand. Der Gegner wirkte verunsichert. Der Japaner allerdings reagierte genau richtig, genehmigte sich eine Toilettenpause, um sich wieder zu sammeln. Und der 22-Jährige kam anschließend tatsächlich zurück. Sein Verdiesnt an diesem Erfolg war die geringere eigene Fehlerquote und die Tatsache, dass er die zahlreichen Unzulänglichkeiten des Kontrahenten irgendwann schon nutze. Letztlich aber genügte der 168 der Welt eine durchschnittliche Leistung, um Kohlschreiber aus dem Turnier zu kegeln. Und das dürfte diesen gehörig wurmen.
Fazit
Welch flatterhaftes Match! Allein das nackte Ergebnis zeigt, mit welch mäßigem Niveau wir es zu tun hatten. Das eklatante Auf und ab stellte kein Ruhmesblatt für die beiden Protagonisten dar. In ganz besonderem Maße muss sich Philipp Kohlschreiber über dieses Ausscheiden ärgern, was ganz allein er selbst zu verantworten hatte. So stark nämlich spielte Yoshihito Nishioka nicht, als dass er von einem Kohli in Normalform nicht hätte bezwungen werden können. Doch der Augsburger agierte so fehlerhaft, dass er massive Mühe hatte, überhaupt ins Match zu finden.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 2:6
Gleich der erste Matchball soll es sein. Eine Rückhand von Kohlschreiber fliegt seitlich ins Aus und Yoshihito Nishioka zieht in die 2. Runde ein.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 2:5
 
Dann scheint Kohlschreibers Widerstand gebrochen. Eine Vorhand zappelt im Netz. Im Anschluss gelingt dem Japaner ein Servciewinner, der zwei Matchbälle bringt.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 2:5
 
Nun hat es Yoshihito Nishioka selbst in der Hand, das Match mit eigenem Aufschlag zuzumachen. Den ersten Schritt geht der Japaner mit des Gegners Hilfe.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 2:5
 
Dann hilft Nishioka mit einer verschlagenen Vorhand. Kohli hält sein Service zu Null und vertagt die endgültige Entscheidung.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 1:5
 
Das immerhin scheint zu gelingen. Der Deutsche ist aktiv und erarbeitet sich selbst die Punkte.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 1:5
 
Kohlschreiber braucht ein Wunder, um das Ding noch zu drehen. Erst einmal sollte er seinen Aufschlag durchbringen.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 1:5
 
Mühelos wandelt der Japaner durch sein Aufschlagspiel, gibt lediglich einen Punkt ab und stellt auf 5:1.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 1:4
 
Zwei Breaks liegt Nishioka noch immer vorn und hat damit alle Trümpfe in der Hand.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 1:4
 
Immerhin holt sich der Deutsche jetzt sein erstes Spiel im finalen Satz.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:4
 
Die Leichtigkeit spricht aber für den Japaner. Locker versenkt er eine Vorhand. Kohlschreiber mag nicht locker lassen.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:4
 
Ans Aufgeben jedoch denkt der 34-Jährige nicht. Auch er kann es mit der Rückhand. Es folgt ein Servicewinner. Einstand!
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:4
 
Dann wuchtet Kohli eine Vorhand knapp ins Aus und sieht sich zwei Breakbällen gegenüber.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:4
 
Die Bälle springen jetzt auch, wie sie der Japaner braucht. So ist es ein Leichtes, mit der Rückhand zu punkten.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:4
 
Kohlschreiber lässt seine Chancen liegen - nicht aber Nisjioka. Der weiß seinen ersten Spielball zu nutzen und stellt auf 4:0. Das dürfte es wohl gewesen sein. Wie soll der Deutsche jetzt noch zurückkommen?
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:3
 
Immer wieder zieht Nishioka den Kopf aus der Schlinge. Doch der Deutsche bleibt dran, weiß, dass er dieses Spiel für sich entscheiden muss.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:3
 
Noch ist der Japaner längst nicht im sicheren Hafen, der leistet sich jetzt seinen zweiten Doppelfehler.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:3
 
Ein Break muss her - und Kohlschreiber arbeitet daran. Nishioka bietet ihm zwei Breakbälle an. Der Japaner reagiert mit einem Vorhandgewinnschlag und nimmt dann dankend an, dass Kohli eine Rückhand leichtfertig ins Netz setzt. Einstand!
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:3
 
Kohlschreiber sieht die Pläne des Gegners voraus, der vorn am Netz nicht präzise genug abschließt. Mit der Rückhand passiert der Deutsche den Kontrahenten.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:3
 
Gleich der erste soll es sein. Kohlschreiber erwischt den Ball bei bei einem Vorhandschlag mit dem Rahmen. Nishioka zieht auf 3:0 davon, es riecht nach Vorentscheidung. Kohli wirkt ratlos.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:2
 
Doch ausgerechnet jetzt kommt die Vorhand nicht - zwei leichte Fehler. Bei Nishioka dagegen kommt die Vorhand sehr wohl. So verschafft sich der Japaner drei Breakbälle.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:2
 
Jetzt steht der Deutsche schon gehörig unter Druck, einen weiteren Serviceverlust sollte er sich nicht erlauben.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:2
 
Kohlschreiber versucht, sich zu wehren. Der Japaner aber bringt sein Aufschlagspiel durch und stellt auf 2:0.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:1
 
Und mit einem Schlag ist Nishioka wieder oben auf. Kürzlich wirkte der Japaner noch so verunsichert. All das ist wie weg geblasen.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:1
 
Das jedoch verhindert nicht, dass er sich mit einem Grundlinienschlag ins Netz einen Breakball einfängt. Anschließend segelt auch noch eine Vorhand seitlich ins Aus. Schon ist das Service weg. Das durfte nicht passieren.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:0
 
In den Ballwechseln aber hinterlässt Kohli jetzt einen besseren Eindruck, bemüht sich um Rhythmuswechsel und variables Spiel.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:0
 
Doch prompt lässt Kohlschreiber einen Doppelfehler folgen - seinen vierten heute.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1, 0:0
 
Früh im Satz ist das eine wichtige Phase. Jetzt bloß nicht das Service abgeben! So ein Ass nimmt man da gern mit.
5. Satz
 
Wir sehen also einen entscheidenden fünften Durchgang, den Kohlschreiber mit eigenem Aufschlag eröffnet.
Zwischenfazit
 
Welch furioses Auf und Ab! Dieses Hin und Her ist irgendwo auch ein Beleg für das mäßige Niveau dieser Partie - und natürlich die fehlende Konstanz. Das Momentum spricht nun natürlich für Philipp Kohlschreiber, der zudem seine Erfahrung nutzen sollte, um die Sache jetzt auf seine Seite zu ziehen.
3:6, 6:2, 0:6, 6:1
Ein weiteres Mal geht das ziemlich zügig. Nishioka ist völlig von der Rolle, spielt ängstlich und mutlos. Und der erfahrene Kohlschreiber nutzt das eiskalt aus. Der Deutsche taucht vorn am Netz auf und schiebt die Kugel mit der Vorhand ins Feld. Das ist der Satzausgleich.
3:6, 6:2, 0:6, 5:1
 
Aktuell verstärkt sich der Eindruck, nun trifft Yoshihito Nishioka kaum noch einen Ball. Doch Vorsicht, dieses Match hielt schon viele überraschende Wendungen bereit.
3:6, 6:2, 0:6, 5:1
 
Genau auf diese Weise macht der Deutsche vier Punkte in Folge und zieht schnell auf 5:1 davon.
3:6, 6:2, 0:6, 4:1
 
Der aber bringt die Nummer 29 der Welt nicht aus der Ruhe. Ihm gelingt es jetzt verstärkt, beim Gegner Fehler zu provozieren.
3:6, 6:2, 0:6, 4:1
 
Damit sollte sich der 34-Jährige doch auf dem Weg in einen fünften Satz befinden - wäre da nicht dieser Doppelfehler.
3:6, 6:2, 0:6, 4:1
 
Plötzlich läuft es! Der Deutsche bereitet den Netzangriff klug vor und legt den Vorhandflugball galant und sicher ab. Das bringt ein zweites Break in diesem Satz.
3:6, 6:2, 0:6, 3:1
 
Aus der Defensive kontert Kohli den Kontrahenten mit der Vorhand ab. Zwei Breakbälle!
3:6, 6:2, 0:6, 3:1
 
Sollte der Deutsche jetzt doch noch in die Partie finden, Eine weitere schöne Rückhand folgt.
3:6, 6:2, 0:6, 3:1
 
Kohlschreiber hält sein Service. Mit einer cross gespielten Rückhand nutzt er gleich den ersten Spielball zum 3:1, bleibt also Break vor.
3:6, 6:2, 0:6, 2:1
 
Aus einem ewig langen Ballwechsel geht Kohlschreiber als Sieger hervor. Auch das kann ein Baustein für seine Wiederauferstehung sein.
3:6, 6:2, 0:6, 2:1
 
Die knappen Bälle sprechen einfach nicht für den Deutschen. Ein tiefer cross gespielter Flugball landet knapp im Aus. Der 34-Jährige muss sich heute wirklich alles hart erarbeiten.
3:6, 6:2, 0:6, 2:1
 
Diese Phase muss der Deutsche nutzen. Jetzt ist der Japaner angreifbar und zu packen. Wichtiges Aufschlagspiel für Kohli!
3:6, 6:2, 0:6, 2:1
 
Oh, das geht gleich noch einmal ganz fix. Nishioka gibt seinen Aufschlag zu Null ab. Was ist da plötzlich los?
3:6, 6:2, 0:6, 1:1
 
In der Tat hält Philipp Kohlschreiber sein Service jetzt zügig zu Null. Da sind zwei Gewinnschläge dabei. Gibt das dem 34-Jährigen Selbstvertrauen, um sich hier noch einmal aufzubäumen?
3:6, 6:2, 0:6, 0:1
 
Keine Spur davon. Der Japaner überzeugt immer häufiger auch mit eigenen guten Aktionen, ist längst nicht ausschließlich von den Fehlern Kohlschreibers abhängig. Mit Ass und einer starken Vorhand schließt Nishioka sein erstes Aufschlagspiel im vierten Durchgang ab.
3:6, 6:2, 0:6, 0:0
 
Das könnte eine zweite Hoffnung für den Deutschen sein, dass es Nishioka an Erfahrung und vor allem an Matchpraxis fehlt nach langer Verletzungspause.
4. Satz
 
Nach einem leichten Vorhandfehler fängt der Japaner plötzlich an zu hadern. Das ist doch gar nicht nötig - trotz 0:30.
Zwischenfazit
 
Eigentlich schenkt man einen Satz in dieser Form nicht ab. Damit bleibt wenig Hoffnung, Kohlschreiber hätte sich Kräfte sparen wollen. Aktuell muss aus deutscher Sicht auf Regen gehofft werden. Was sonst soll dem Augsburger hier noch helfen.
3:6, 6:2, 0:6
So langsam wird es ein wenig peinlich für Kohlschreiber. Mit einem Doppelfehler schenkt der Deutsche Yoshihito Nishioka zwei Satzbälle. Beim ersten will der 34-Jährige angreifen und schlägt die Vorhand weit ins Aus. Die Quittung lautet 0:6.
3:6, 6:2, 0:5
 
Sang- und klanglos geht es dahin für den Deutschen. Dabei lässt sich nicht einmal von einer Abreibung sprechen angesichts des 5:0 im dritten Durchgang, denn so toll spielt Nishioka gar nicht. Es ist erschreckend, dass das dennoch bislang reicht, um Kohli bis hier hin in die Schranken zu weisen.
3:6, 6:2, 0:5
 
Aktuell trifft Kohlschreiber mal wieder gar nichts und präsentiert Nishioka das Spiel auf dem Silbertablett. Der lässt sich nicht lange bitten und greift zu.
3:6, 6:2, 0:4
 
Jetzt versucht es der Deutsche mit der Vorhand die Linie entlang. Der Ball wird Aus gegeben, das ist knapp. Doch das Break ist damit perfekt.
3:6, 6:2, 0:3
 
Mit einer wunderbaren Vorhand longline kontert der Japaner sein Gegenüber einmal mehr trocken ab. Einen leichten Vorhandfehler von Kohli später liegen zwei Breakbälle bereit.
3:6, 6:2, 0:3
 
In der folgenden Pause ist Kohlschreiber sichtlich bemüht, Ruhe auszustrahlen und zu sich selbst zu finden. Hadern hilft ganz sicher auch nicht weiter, das scheint dem erfahrenen Profi bewusst zu sein.
3:6, 6:2, 0:3
 
Nishioka zieht immer wieder den Kopf aus der Schlinge, wehrt zwei Breakbälle ab, um dann seinerseits den fünften Spielball zu nutzen und doch auf 3:0 zu stellen.
3:6, 6:2, 0:2
 
Endlich gibt der Deutsche dann mal den Ton an in einem Ballwechsel - und schließt diesen mit einem gefühlvollen Volleystopp mit der Rückhand ab.
3:6, 6:2, 0:2
 
Kohlschreibers Glück bleibt, dass der Japaner weiterhin verlässlich seine Fehler macht.
3:6, 6:2, 0:2
 
Nishioka wehrt sich, drängt Kohlschreiber in die Defensive und forciert dessen Rückhandfehler. Im Anschluss wiederholt sich das Spiel. Der verunsicherte Deutsche lässt sich das Spiel vom Gegner diktieren.
3:6, 6:2, 0:2
 
In der Folge versäumt es der Japaner, bei zwei Spielbällen auf 3:0 davonzuziehen. Kohlschreiber kämpft sich heran, zwingt den Kontrahenten zweimal über Einstand und hat dann seinerseits Breakball.
3:6, 6:2, 0:2
 
Den ersten wehrt der Rechtshänder mit einem Servicewinner ab. Dann aber schlägt der Deutsche völlig ohne Not eine Vorhand ins Netz und kassiert das Break. Die mit dem Aufschlagverlust einhergehende Körpersprache ist ein wenig besorgniserregend.
3:6, 6:2, 0:1
 
Von einer Wende ist Philipp Kohlschreiber weit entfernt. Ganz im Gegenteil, der 34-Jährige sieht sich schnell drei Breakbällen gegenüber.
3:6, 6:2, 0:1
 
Noch immer warten wir auf den ersten Punkt von Kohlschreiber im dritten Durchgang. Bei einem feinen Rückhandstopp von Nishioka läuft der Deutsche vergeblich. 0:30!
3. Satz
 
Völlig unbeeindruckt davon zeigt sich Yoshihito Nishioka in seinem folgenden Aufschlagspiel, welches er zügig zu Null durchbringt.
Zwischenfazit
 
Das sollte Philipp Kohlschreiber doch die nötige Sicherheit geben, um das Match jetzt vollends zu drehen. Noch war das längst kein souveräner Auftritt des Deutschen, der seine Fehlerquote aber zumindest geringfügig senkte. Zusammen mit dem nun fahrigeren Spiel von Nishioka genügte das zum Satzausgleich.
3:6, 6:2
Kohli macht vier, nein fünf Punkte in Folge. Mit einem Ass nutzt der 34-Jährige gleich seinen ersten Satzball.
3:6, 5:2
 
Genau zum richtigen Zeitpunkt - aus Kohlschreibers Sicht - sind sie wieder da, die Fehler des Japaners. Und so gehen die Breakchancen dahin.
3:6, 5:2
 
Dann geht es wieder ganz fix. Zwei Vorhände von Kohli finden nicht ins Ziel, der Deutsche sieht sich drei Breakbällen gegenüber.
3:6, 5:2
 
Philipp Kohlschreiber darf nun zum Satzgewinn servieren - und hat Pech. Nishioka trifft die Kugel nicht sauber, die kurz hinter dem Netz zu Boden fällt. Die Entschuldigung folgt prompt.
3:6, 5:2
 
Den zweiten weiß Kohlschreiber zu nutzen. In Wahrheit springt im ein weiteres Mal ein unnötiger Vorhandfehler des jungen Japaners zu Seite. Das dürfte die Vorentscheidung im 2. Satz sein.
3:6, 4:2
 
Jetzt steigt die Fehlerquote beim Japaner an. Er scheint nicht in der Lage, das bislang gewiss nicht sonderlich hohe Niveau halten zu können. Drei leichte Fehler bringen dem Gegner Breakbälle.
3:6, 4:2
 
So bringt Kohlschreiber sein Aufschlagspiel doch noch in trockene Tücher - auch weil im richtigen Moment ein leichter Fehler des Japaners hilft.
3:6, 3:2
 
Das beantwortet der Augsburger mit einem Ass. Dann bemüht er sich um Initiative, greift an. Über Kopf vollendet Kohli sicher.
3:6, 3:2
 
Erneut kontert Nishioka den angreifenden Kontrahenten clever ab. Kohli verschlägt den Halbflugball. Kurz darauf liegt der Deutsche schon wieder 0:30 hinten.
3:6, 3:2
 
Den dritten weiß der 34-jährige Rechtshänder zu nutzen. Ihm springt der Gegner mit einem leichten Vorhandfehler zur Seite.
3:6, 2:2
 
Dann trifft Kohli die Bälle auf einmal wieder und verschafft sich zügig drei Breakbälle.
3:6, 2:2
 
Und da Kohlschreiber weiter Fehler macht, sieht er sich zwei Breakbällen gegenüber. Gleich beim ersten unterläuft dem Deutschen ein Doppelfehler. So ist der schöne Vorsprung dahin.
3:6, 2:1
 
Nishioka spielt dem angreifenden Deutschen den Ball genau vor die Füße. Der muss einen schwierigen Halbvolley versuchen. Der Japaner setzt nach und vollstreckt mit der Vorhand.
3:6, 2:1
 
Nach wie vor ist die Fehlerquote viel zu hoch beim Deutschen. Um selbst dauerhaft die Initiative zu ergreifen, muss dringend mehr Sicherheit in den Schlägen her.
3:6, 2:1
 
Kohlschreiber plant einen Netzangriff, setzt den Angriffsball aber ins Aus. Damit feiert Nishioka seinen ersten Spielgewinn im zweiten Durchgang.
3:6, 2:0
 
Das könnten erste Anzeichen für eine mögliche Wende sein, doch noch denkt Nishioka überhaupt nicht daran, spürbar nachzulassen.
3:6, 2:0
 
Nach zweimal Einstand zieht Kohlschreiber das Aufschlagspiel doch auf seine Seite. Bei einem zweiten Aufschlag des Deutschen steht der Japaner schlecht und setzt den Return ins Netz.
3:6, 1:0
 
Nishioko aber lässt einfach nicht locker, verschafft sich mit der Rückhand einen weiteren Breakball. Den beantwortet der Deutsche mit einer guten Vorhand.
3:6, 1:0
 
Diese Breakchance wehrt Kohlschreiber richtig stark ab. Die Vorhand ist nah an die Linie einfach zu gut platziert. Da kommt der Japaner nicht mehr hin.
3:6, 1:0
 
Nein, noch läuft es längst nicht rund beim 34-Jährigen. Mal wieder zappelt seine Vorhand im Netz und es droht ein sofortiges Rebreak.
3:6, 1:0
 
Noch ist Kohlschreiber sicherlich längst nicht über den Berg - auch wenn das Selbstvertrauen steigt. Wie anders könnte er diesen gefühlvollen Volleystopp mit der Rückhand spielen.
3:6, 1:0
 
Gleich seine erste nutzt der Augsburger entschlossen, prügelt die Vorhand die Linie entlang und lässt seinem Kontrahenten keine Chance. Nach dem gewonnen Satz verliert der Japaner sein direkt folgendes Aufschlagspiel. Fehlt es da etwa an Erfahrung?
2. Satz
 
Den zweiten Durchgang eröffnet Yoshihito Nishioka. Und plötzlich gibt es zwei Breakchancen für den Deutschen.
Zwischenfazit
 
In einem von Fehlern geprägten Match fand Philipp Kohlschreiber bisher überhaut nicht in den Rhythmus. Gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner gab der Deutsche den ersten Satz nach zwei Breaks beinahe sang- und klanglos ab.
3:6
Dann ist es passiert. Diesen Satzball lässt sich der Japaner nicht nehmen. Vielmehr springt ihm Kohlschreiber mal wieder zur Seite. Eine schwache Rückhand des Deutschen landet deutlich im Netz.
3:5
 
Zum sechsten Mal sind wir bei Einstand. Dann packt Nishioka einen sensationellen Rückhandreturn aus - kurz cross gespielt, lässt der dem Gegner keine Chance.
3:5
 
Den weiß der Japaner nicht zu nutzen, doch die zweite Gelegenheit wartet bereits. Der Deutsche serviert durch die Mitte - und lässt dann nicht locker. Vorn am Netz agiert er richtig clever, zögert kurz und legt die Filzkugel dann sicher ab.
3:5
 
Den vierten Spielball verschenkt Kohlschreiber mit einem leichten Rückhandfehler. Ein weiterer mit der Vorhand folgt. Somit hat Nishioka Satzball.
3:5
 
Mit einem Ass verschafft sich Kohli einen weiteren Spielball, fängt sich anschließend aber eine präzise Vorhand die Linie entlang ein.
3:5
 
Zwei Spielbälle genügen dem 34-Jährigen nicht, um sein Service durchzubringen. Stattdessen muss der Deutsche nach einem verschlagenen Rückhand-Überkopfball über Einstand gehen.
3:5
 
Schön herausgespielte Punkte könnten helfen, um ins Match zu finden. Ein solcher gelingt Kohli jetzt. Nishioka muss da viel laufen und tut das letztlich vergeblich.
3:5
 
Nun muss der Deutsche gegen den Satzverlust servieren. Und für den Rechtshänder bleibt das eine äußerst zähe Angelegenheit.
3:5
 
Dann möchte Kohlschreiber einen zweiten Aufschlag attackieren. Das misslingt, der Return segelt ins Aus. Nishioka bringt sein Aufschlagspiel zu Null durch.
3:4
 
Das folgende Aufschlagspiel eröffnet der Japaner mit seinen ersten beiden Assen. Es folgt eine schöne Vorhand die Linie entlang und gegen die Laufrichtung des Gegenüber.
3:4
 
Bei einem langen Ballwechsel verliert Nishioka die Nerven. Seine Vorhand landet hinter der Grundlinie. Damit geht das Spiel an Kohlschreiber, der aber noch immer ein Break hinten liegt.
2:4
 
Jetzt agiert der 34-Jährige selbst mal druckvoll, rückt gut nach und vollendet vorn am Netz ohne Probleme.
2:4
 
Nach wie vor prägen Unzulänglichkeiten dieses Match. Und der Deutsche ist der, der häufiger patzt. Passend dazu missrät ihm ein Stopp mit der Vorhand. Der Bal segelt deutlich seitlich ins Aus.
2:4
 
Da sich Philipp Kohlschreiber noch immer nicht stabilisiert hat und ihm mit Rück- und Vorhand zwei unnötige Fehler unterlaufen, geht das Spiel letztlich doch an den aufschlagenden Japaner.
2:3
 
Dann geht es ihm plötzlich nicht mehr so leicht von der Hand. Da sind sie wieder, die leichten Fehler. Und schon sind wir bei Einstand.
2:3
 
Kohli versucht es mit einem Netzangriff - und wird eiskalt passiert. Mit der Vorhand macht der Japaner jetzt die Punkte. Erneut verschafft sich der 22-Jährige schnell drei Spielbälle.
2:3
 
Als dann ein Lob von Nishioka zu lang gerät, hält Kohlschreiber zum zweiten Mal sein Service und verkürzt auf 2:3.
1:3
 
Und wie gesagt, auf die Fehler des Japaners ist ja durchaus Verlass. Andererseits tritt der recht selbstbewusst auf. Weit im Feld stehend, möchte er den Ballwechsel allerdings zu lässig beenden und bleibt dabei am Netz hängen.
1:3
 
Endlich trifft Kohlschreiber mal eine Vorhand. Das ist sein erster Gewinnschlag aus dem Spiel heraus.
1:3
 
Den zweiten weiß der 22-Jährige zu nutzen. Entschlossen tritt der Linkshänder in dieser Phase auf, spielt druckvoll. Aus dem Halbfeld verwandelt er dann ohne Mühe.
1:2
 
Es bleibt dabei, Philipp Kohlschreiber agiert extrem fehlerbehaftet. Zudem hat dann auch noch der erste Netzangriff des Gegners Erfolg. Nishioka punktet mit einem feinen Volleystopp. Kurz darauf sind für den Japaner schon wieder drei Spielbälle zur Hand.
1:2
 
Schließlich ist es ja nicht so, dass Nishioka hier in Überform auftritt - ganz im Gegenteil. Auch dem Japaner gelingt längst nicht alles. Jetzt gerät ihm eine Vorhand zu lang, was dem Deutschen den ersten Spielgewinn beschert.
0:2
 
Sechs unerzwungene Fehler stehen bei Kohlschreiber schon zu Buche. Vielleicht hilft ihm das erste Ass, um in den Rhythmus zu finden.
0:2
 
Einen Winner hat der Deutsche noch gar nicht geschlagen. Stattdessen springt er dem Kontrahenten mit zahlreichen Fehlern zur Seite. Und so hält der mühelos sein Service.
0:1
 
Bei Kohlschreiber läuft noch gar nichts zusammen. Aber auch dem Japaner unterläuft nun der erste Doppelfehler.
0:1
 
Und schon ist es passiert. Kohli stürmt schlecht vorbereitet ans Netz, steht folglich schlecht beim Volley und setzt den Flugball in die Maschen. Der 34-Jährige gibt gleich mal seinen Aufschlag ab.
0:0
 
Mit der Vorhand bleibt Kohlschreiber im Netz hängen und sieht sich früh zwei Breakbällen gegenüber.
0:0
 
Es geht gleich mit einem langen Ballwechsel los, den der Japaner mit einer Vorhand longline beendet. Der 22-Jährige agiert druckvoll von der Grundlinie und zwingt den Deutschen kurz darauf zu einem Fehler.
1. Satz
 
Nishioka hat also Rückschlag gewählt. Entsprechend darf Kohlschreiber das Match servierend beginnen.
Einmarsch
 
Da sind die Protagonisten. Zügig finden sich die Herren am Netz zur Wahl ein. Die Münze fällt zugunsten von Yoshihito Nishioka. Es lässt sich allerdings nicht ausmachen, wofür sich der Japaner entschieden hat. Wir werden es gleich erfahren.
In Kürze
 
Jetzt ist es geschafft. Kirsten Flipkens dreht das Match gegen Alison Riske und gewinnt letztlich mit 2:6, 7:6 und 6:3. Somit wird es nun nicht mehr allzu lange dauern, bis Philipp Kohlschreiber und Yoshihito Nishioka den Court 5 betreten.
Regen
 
Inzwischen regnet es in Melbourne. Das macht insbesondere dem Spielbetrieb auf den Außenplätzen zu schaffen. Der musste unterbrochen werden, womit sich die Wartezeit weiter verlängern wird.
Warten
 
Nun haben wir den Salat. Kirsten Flipkens entscheidet kurzer Hand, das Turnier nicht in zwei Sätzen verlassen zu wollen. Der Belgierin gelingt im Tiebreak der Satzausgleich. Es geht in den dritten Durchgang. Für unsere beiden Herren heißt das, weiter geduldig zu warten.
Verzögerung
 
Die beiden Damen, die auf Court 5 den Spielbetrieb eröffneten, fühlen sich dort offenbar sichtlich wohl. Und so haben Kirsten Flipkens und Alison Riske beschlossen, sich ein wenig länger auf dem Platz zu betätigen. Noch spielen sie sogar mit dem Gedanken, einen dritten Satz auszutragen.
Head 2 Head
 
Seit 2001 ist Kohli auf der ATP-Tour unterwegs. Neue Erfahrungen aber gibt es noch immer für ihn. Eine solche wartet heute, denn gegen Yoshihito Nishioka spielt der Augsburger zum ersten Mal.
Kohli bei den AO
 
Stattliche Melbourne-Erfahrung bringt Philipp Kohlschreiber mit. Zum 13. Mal ist der 34-Jährige bei diesem Grand-Slam-Turnier dabei. Dreimal schaffte es der Deutsche ins Achtelfinale - beim Debüt 2005, 2008 und 2012. Im vergangenen Jahr war in der dritten Runde gegen Gael Monfils Schluss.
Nishioka bei den AO
 
In etwa zum Zeitpunkt seiner Verletzung hatte der Linkshänder gerade mit Platz 58 in der Weltrangliste seine höchste Position erklommen. Nun profitiert Nishioka vom Protected Ranking und fand trotz das Abrutschens auf Position 168 Aufnahme ins Hauptfeld der Australian Open - zum dritten Mal seit dem Debüt 2016. Über die zweite Runde kam der Japaner bislang nicht hinaus.
Nishioka 2018
 
Yoshihito Nishioka ist Anfang Januar ebenfalls bereits in Australien unterwegs gewesen. Nach einer Verletzungspause von beinahe einem Dreivierteljahr feierte der Japaner beim Challenger-Turnier in Playford sein wenig erfolgreiches Comeback. Auch der 22-Jährige musste gleich im ersten Match gegen Brayden Schnur in zwei Sätzen die Segel streichen.
Kohli 2018
 
Über die aktuelle Form des einstigen Weltranglistensechzehnten (2012), der in seiner Karriere acht Turniersiege feierte, gibt es wenig belastbare Informationen. Der Deutsche schlug in der vergangenen Woche in Sydney auf und verlor sein Auftaktmatch gegen Daniil Medvedev glatt in zwei Sätzen. Mehr Matchpraxis steht 2018 nicht zu Buche.
Kohlschreiber
 
Im Hauptfeld der Veranstaltung finden sich sieben deutsche Damen und zehn Herren. Den Auftakt durfte Julia Görges machen. Bei den Männern ist Philipp Kohlschreiber der Vorreiter. Der 34-jährige Augsburger wird in der Tenniswelt derzeit als Nummer 29 geführt. In Melbourne ist der Rechtshänder an Position 27 gesetzt.
Nachtschicht
 
Seit knapp einer Stunde startet das Tennisjahr 2018 so richtig durch. Die Australian Open haben begonnen. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres hält die Fans hierzulande üblicherweise zu nachtschlafender mitteleuropäischer Stunde in Atem. Und so steht selbstverständlich gleich am ersten Turniertag eine Nachtschicht an.
Willkommen
 
Herzlich willkommen bei den Australian Open zur Erstrundenpartie zwischen Philipp Kohlschreiber und Yoshihito Nishioka.
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Spieler:
R. Nadal [1]
V. Burgos
6
6
6
1
1
1
N. Jarry
L. Mayer
2
6
3
6
7
6
J. Millman [P]
B. Coric
7
6
6
5
4
1
P. Lorenzi
D. Dzumhur [28]
6
6
6
2
4
3
2
7
6
6
D. Schwartzm. [24]
D. Lajovic
2
6
5
6
11
6
3
7
4
9
C. Ruud [Q]
Q. Halys [Q]
6
3
6
7
11
3
6
7
5
9
A. Dolgopolo.
A. Haider-Ma. [P]
7
6
6
6
3
4
M. Ebden
J. Isner [16]
6
3
6
6
4
6
3
3
P. Busta [10]
J. Kubler [W]
7
4
7
6
5
6
5
1
G. Simon
M. Copil
7
6
6
5
4
3
S. Caruso [Q]
M. Jaziri
7
6
3
5
3
6
3
6
7
6
F. Delbonis
G. Müller [23]
5
4
3
7
6
6
P. Cuevas [31]
M. Youzhny
7
6
7
6
3
5
D. Sela
R. Harrison
3
7
6
5
2
6
5
3
7
6
D. Brown [Q]
J. Sousa
4
3
6
7
1
6
6
4
6
6
V. Pospisil [Q]
M. Cilic [6]
2
2
6
6
6
6
4
7
G. Dimitrov [3]
D. Novak [Q]
6
6
6
3
2
1
M. McDonald [Q]
E. Ymer [Q]
6
6
4
6
4
3
6
1
M. Baghdatis
Y. Bhambri [Q]
7
6
6
6
4
3
D. Ferrer
A. Rublev [30]
5
7
2
7
2
7
6
6
6
6
N. Kyrgios [17]
R. Silva
6
6
6
1
2
4
V. Troicki
A. Bolt [W]
6
4
6
6
6
7
6
2
3
4
S. Tsitsipas
D. Shapovalo.
1
3
6
6
6
7
K. King [Q]
J. Tsonga [15]
4
4
1
6
6
6
K. Anderson [11]
K. Edmund
7
3
6
3
4
6
6
3
6
6
P. Herbert
D. Istomin
2
1
7
6
6
6
5
7
G. Melzer
N. Basilashv.
3
4
6
3
6
6
2
6
R. Bemelmans [Q]
L. Pouille [18]
6
6
6
7
4
4
7
6
P. Kohlschre. [27]
Y. Nishioka [P]
3
6
0
6
2
6
2
6
1
6
A. Seppi
C. Moutet [W]
3
6
6
6
6
4
2
2
I. Karlovic
L. Djere
7
6
7
6
3
6
Y. Sugita
J. Sock [8]
6
7
5
6
1
6
7
3
D. Thiem [5]
G. Pella
6
6
6
4
4
4
S. Johnson
D. Kudla [Q]
7
3
6
2
6
6
7
6
V. Safranek [Q]
J. Vesely
4
3
3
6
6
6
M. Berrettin. [L]
A. Mannarino [26]
4
4
4
6
6
6
R. Agut [20]
F. Verdasco
1
5
5
6
7
7
C. Stebe
M. Marterer
0
3
4
6
6
6
J. Chardy
T. Sandgren
4
6
2
6
7
6
R. Berankis [P]
S. Wawrinka [9]
3
4
6
6
6
6
2
7
N. Djokovic [14]
D. Young
6
6
6
1
2
4
G. Monfils
J. Munar [Q]
6
7
6
3
6
4
T. Smyczek [W]
A. Popyrin [W]
6
6
6
6
3
7
3
3
J. Donaldson
A. Ramos-Vin. [21]
2
3
4
6
6
6
M. Zverev [32]
H. Chung
2
1
6
4
T. Kokkinaki. [W]
D. Medvedev
2
7
6
4
6
6
7
6
M. Kukushkin
P. Gojowczyk
3
3
1
6
6
6
T. Fabbiano
A. Zverev [4]
1
6
5
6
7
7
D. Goffin [7]
M. Bachinger [Q]
6
6
6
6
7
3
2
4
J. Benneteau
T. Daniel
6
7
6
6
7
6
4
1
E. Donskoy
F. Mayer
6
6
6
4
4
4
H. Zeballos
F. Fognini [25]
4
4
5
6
6
7
T. Berdych [19]
A. Minaur [W]
6
3
6
6
3
6
0
1
C. Garcia
B. Paire
6
6
6
6
0
7
1
4
K. Khachanov
P. Polansky [L]
7
7
6
6
6
4
F. Tiafoe
J. Potro [12]
3
4
3
6
6
6
S. Querrey [13]
F. Lopez
6
6
6
3
4
2
R. Albot
M. Fucsovics
2
3
6
5
6
6
4
7
N. Kicker
J. Thompson
6
6
4
3
6
3
1
6
6
3
L. Lacko
M. Raonic [22]
6
7
6
7
7
5
4
6
R. Gasquet [29]
B. Kavcic
6
6
7
1
4
5
L. Sonego [Q]
R. Haase
6
7
6
7
3
5
7
5
S. Kwon [W]
J. Struff
1
2
4
6
6
6
A. Bedene
R. Federer [2]
3
4
3
6
6
6
R. Nadal [1]
L. Mayer
6
6
7
3
4
6
J. Millman [P]
D. Dzumhur [28]
5
6
4
1
7
3
6
6
D. Schwartzm. [24]
C. Ruud [Q]
6
6
6
4
2
3
A. Dolgopolo.
M. Ebden
7
6
6
6
3
4
P. Busta [10]
G. Simon
6
3
2
0
M. Jaziri
G. Müller [23]
5
4
7
6
2
7
6
6
3
6
P. Cuevas [31]
R. Harrison
4
6
4
6
7
6
J. Sousa
M. Cilic [6]
1
5
2
6
7
6
G. Dimitrov [3]
M. McDonald [Q]
4
6
6
0
8
6
2
4
6
6
M. Baghdatis
A. Rublev [30]
4
7
4
2
6
6
6
6
N. Kyrgios [17]
V. Troicki
7
6
7
5
4
6
D. Shapovalo.
J. Tsonga [15]
6
3
6
6
5
3
6
1
7
7
K. Edmund
D. Istomin
6
6
6
2
2
4
N. Basilashv.
R. Bemelmans [Q]
7
6
6
5
1
3
Y. Nishioka [P]
A. Seppi
1
3
4
6
6
6
I. Karlovic
Y. Sugita
7
6
7
4
12
6
7
5
6
10
D. Thiem [5]
D. Kudla [Q]
6
3
6
6
6
7
6
3
2
3
J. Vesely
A. Mannarino [26]
3
6
7
3
6
7
5
6
F. Verdasco
M. Marterer
4
6
6
6
3
6
4
7
3
6
T. Sandgren
S. Wawrinka [9]
6
6
6
2
1
4
N. Djokovic [14]
G. Monfils
4
6
6
6
6
3
1
3
T. Smyczek [W]
A. Ramos-Vin. [21]
4
2
6
6
6
7
H. Chung
D. Medvedev
7
6
6
6
1
1
P. Gojowczyk
A. Zverev [4]
1
3
6
3
6
6
4
6
D. Goffin [7]
J. Benneteau
6
6
1
6
1
7
6
7
E. Donskoy
F. Fognini [25]
6
3
4
1
2
6
6
6
T. Berdych [19]
G. Garcia-Lo.
6
2
6
6
3
6
2
3
K. Khachanov
J. Potro [12]
4
6
7
4
6
7
6
6
S. Querrey [13]
M. Fucsovics
4
6
6
2
6
7
4
6
N. Kicker
L. Lacko
6
7
1
7
2
5
6
5
R. Gasquet [29]
L. Sonego [Q]
6
6
6
2
2
3
J. Struff
R. Federer [2]
4
4
6
6
6
7
Weltrangliste
Spielerprofile
P. Kohlschreiber
Ranking:
43
Geburtsd.:
16.10.1983
Größe:
1.78
Gewicht:
70
Bilanz:
23-24
Preisgeld:
USD 11.986.552
Y. Nishioka
Ranking:
177
Geburtsd.:
27.09.1995
Größe:
1.70
Gewicht:
64
Bilanz:
8-12
Preisgeld:
USD 1.095.781