Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Australian Open, 2. Runde
R. Nadal
L. Mayer
J. Millman
D. Dzumhur
D. Schwartzman
C. Ruud
A. Dolgopolov
M. Ebden
P. Carreno Busta
G. Simon
M. Jaziri
G. Müller
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Spielmanipulation - 'Beobachter' bei Australian Open

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
10. Dezember 2016, 09:50 Uhr
Happy-Tour
Bei der Happy-Tour sind erstmals Manipulations-Beauftragte vor Ort

Der australische Tennisverband hat für die Australian Open Maßnahmen ergriffen, um sich im Kampf gegen Spielmanipulationen besser aufzustellen.  Beim Happy-Slam gibt es erstmals Verantwortliche, die mögliche Auffälligkeiten melden sollen. Und auch beim Thema Werbung gibt es einschneidende Veränderungen.

Im Jahr 2017 wird es erstmals zwei Verantwortliche auf der Anlage geben, die Matches beobachten und Auffälligkeiten melden sollen. Außerdem arbeitet der Verband mit Wettanbietern zusammen, um Spiele mit verdächtigen Einsätzen schneller erkennen zu können.



"Auch wenn uns keine hinreichenden Erkenntnisse vorliegen, dass es Manipulation auf australischem Boden gegeben hat, haben wir das mögliche Potential erkannt und die nötigen Schritte eingeleitet", wird der Präsident des australischen Tennisverbandes, Steve Hardy, auf tennis.com zitiert.

Das System wird bereits bei den Vorbereitungsturnieren in Sydney und Brisbane getestet. Zudem verzichten die Verantwortlichen des ersten Grand Slam des Jahres erstmals auf Werbebanner eines Wettanbieters. Dieser bleibe dennoch weiter Sponsor, so Hardy.

Vor den Australian Open 2016 hatten weltweit Medien über Spielmanipulationen auf der Tour berichtet und damit für Negativschlagzeilen vor dem ersten Grand Slam des Jahres gesorgt.

zu "Spielmanipulation - 'Beobachter' bei Australian Open"
0 Kommentare
Weitere Tennis Top News
30.05. 20:40
Tennis
Jan-Lennard Struff
Jan-Lennard Struff ist als letzter deutscher Spieler bei den French Open in Paris ausgeschieden. Der Weltranglisten-47. aus Warstein unterlag dem Tschechen Tomas Berdych mit 1:6, 1:6,... weiter Logo
30.05. 20:26
Tennis
Andy Murray
Der topgesetzte Andy Murray hat sich zum Auftakt seiner Titelmission bei den French Open keine Blöße gegeben. Trotz zwischenzeitlicher Probleme besiegte der zweimalige Wimbledonsieger... weiter Logo
30.05. 19:42
Tennis
Tatjana Maria
Tatjana Maria ist als zweiter deutscher Tennisprofi in die zweite Runde der French Open in Paris eingezogen. Die Weltranglisten-102. aus Bad Saulgau bezwang die Chinesin Ying-Ying Duan... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team