Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
Fußball: UEFA Nations League
Fußball: U21 EM-Qualifikation
Fußball: 3. Liga, 10. Spieltag
Basketball: Euroleague
Fußball: Länderspiel
Fußball: UEFA Nations League
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 7. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Spiegel: Wettbetrügern drohen künftig bis zu fünf Jahre Haft

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
05. März 2016, 13:15 Uhr
Wettschein
Wettmanipulation verbreitet sich in Deutschland

In Deutschland verurteilten Wettbetrügern und Spielmanipulateuren drohen in Zukunft Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren. Dies berichtet der Spiegel unter Berufung auf einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zur "Strafbarkeit von Sportwettbetrug und der Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben", der dem Nachtrichtenmagazin vorliegt.

In dem 23 Seiten umfassenden Dokument mit Bearbeitungsstand 1. März erkläre das Bundesjustizministerium, dass zum Schutz der "Integrität des Sports" und der "Unverfälschtheit und Authentizität sportlicher Wettbewerbe" eine Änderung des Strafgesetzbuches unumgänglich sei.

Auch die Sanktionsmöglichkeiten der Verbände seien unzureichend: "Korruptive Absprachen werden häufig gezielt verschleiert und lassen sich durch die Sportverbände und die ihnen zu Gebote stehenden Aufklärungsmöglichkeiten nicht im erforderlichen Umfang feststellen". Demnach sieht das neue Wettbetrugsgesetz zwei Straftatbestände vor: einerseits die Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben, andererseits den Sportwettbetrug.



Wettmanipulation ein ''sich ausbreitendes Phänomen'' 

 

Bestraft werden sollen damit all jene, die Geld oder anderweitige Vorteile für Manipulationen anbieten beziehungsweise annehmen. Ausdrücklich benannt werden "auf Nehmerseite" Sportler und Trainer aus allen Klassen: "Erfasst sind sowohl Berufs- als auch Amateursportler."

In den großen Wettbetrugsverfahren vor den Landgerichten von Berlin und Bochum war es bislang kaum möglich gewesen, Spieler zu verurteilen, die Geld von Wettbetrügern angenommen hatten.

Wettmanipulationen seien keine "Einzelfälle" mehr, sondern "ein sich ausbreitendes Phänomen", schreibt das Justizministerium. Der Gesetzentwurf soll laut Spiegel in der kommenden Woche zur juristischen Prüfung an weitere Ministerien geschickt werden, ehe er dem Bundeskabinett vorgelegt werden soll.

zu "Spiegel: Wettbetrügern drohen künftig bis zu fünf Jahre Haft"
0 Kommentare
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 16:39
Fußball | DFB-Team
spox
Ein Foto führt zum Nationalmannschaftsrücktritt und einer Rassismus-Debatte. Was ist da rund um Mesut Özil geschehen? Eine neue Folge des Rasenfunk-Podcasts beschäftigt sich mit der... weiter Logo
25.07. 16:22
Fußball | DFB-Team
spox
Der Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft zieht weiter seine Kreise. Nun hat sich auch sein Bruder Mutlu zu den Geschehnissen der letzten Wochen geäußert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team