Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender
Sport Live-Ticker
Formel 1: GP von Monaco
Live
Tennis: ATP Lyon
14:30
Formel 1: GP von Monaco
15:00
Handball: Champions League
15:15
Basketball: BBL-Playoffs
18:00
Handball: Champions League
18:00
Fußball: Champions League
20:45
kommende Live-Ticker:
27
Mai
Handball: HBL, 33. Spieltag
12:30
Formel 1: GP von Monaco
15:10
28
Mai
Fußball: Länderspiel
21:00
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Genf, Finale
M. Fucsovics
P. Gojowczyk
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Sharapova wehrt sich gegen öffentliche Schelte: 'Ich war aufrichtig und offen'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
12. März 2016, 13:13 Uhr
Maria Sharapova
Maria Sharapova muss sich bald vor dem Weltverband verteidigen

Nach ihrer Doping-Beichte meldete sich Maria Sharapova via Facebook erneut zu Wort. In ihrem Post betonte sie ihre Ehrlichkeit und erklärte, warum sie nichts vom Verbot des Medikaments Meldonium gewusst habe. Außerdem kritisierte sie einige Medienberichterstattungen.

"Ich war aufrichtig und offen. Ich will nicht vortäuschen, verletzt zu sein, um die Wahrheit über den Test zu verdecken", stellte Sharapova dar: "Ich habe die Medizin nicht täglich eingenommen. Ich habe sie den Empfehlungen meines Arztes nach in den entsprechend niedrigen Dosen genommen."

Von einigen Experten und Mitspielern wurde der Russin vorgeworfen, sich nicht ausreichend über das seit 2016 existierende Verbot des betroffenen Medikaments informiert zu haben. Sharapova entgegnete diesen Vorwüfen: "Um dieser Warnung bewusst zu werden, hatte man eine E-Mail mit einer Betreffzeile zu öffnen, die nichts mit Anti-Doping zu tun hatte, auf eine Website zu gehen, ein Passwort und einen Nutzernamen einzugeben und zu suchen, klicken, suchen, klicken, suchen, klicken, scrollen und lesen."

 

Sharapova greift Medien an

Die 28-Jährige betonte mehrfach, dass sie ihr Fehlverhalten damit nicht entschuldigen wolle und keine Ausreden suche.

Darüber hinaus griff Sharapova die öffentliche Berichterstattung über ihr Dopingvergehen an. "Ich bin mir bewusst, dass einiges in den Medien, verfälscht, übertrieben und nicht akkurat berichtet wurde hinsichtlich der Tatsachen, die passiert sind."

Nun blickt die ehemalige Weltranglistenerste auf die Anhörung des Weltverbandes ITF: "Ich hoffe, dass es mir erlaubt wird, wieder zu spielen." Aktuell ist Sharapova auf unbestimmte Zeit gesperrt.

zu "Sharapova wehrt sich gegen öffentliche Schelte: 'Ich war aufrichtig ..."
0 Kommentare
Weitere Tennis Top News
30.05. 20:40
Tennis
Jan-Lennard Struff
Jan-Lennard Struff ist als letzter deutscher Spieler bei den French Open in Paris ausgeschieden. Der Weltranglisten-47. aus Warstein unterlag dem Tschechen Tomas Berdych mit 1:6, 1:6,... weiter Logo
30.05. 20:26
Tennis
Andy Murray
Der topgesetzte Andy Murray hat sich zum Auftakt seiner Titelmission bei den French Open keine Blöße gegeben. Trotz zwischenzeitlicher Probleme besiegte der zweimalige Wimbledonsieger... weiter Logo
30.05. 19:42
Tennis
Tatjana Maria
Tatjana Maria ist als zweiter deutscher Tennisprofi in die zweite Runde der French Open in Paris eingezogen. Die Weltranglisten-102. aus Bad Saulgau bezwang die Chinesin Ying-Ying Duan... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team