Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 8. Spieltag
  • Liverpool
  • 0:0
  • Man United
  • Burnley
  • 1:1
  • West Ham
  • Cr. Palace
  • 2:1
  • Chelsea
  • Man City
  • 7:2
  • Stoke
  • Tottenham
  • 1:0
  • Bournemth
  • Swansea
  • 2:0
  • Huddersfd.
  • Watford
  • 2:1
  • Arsenal
  • Brighton
  • 1:1
  • Everton
  • Southampt.
  • 2:2
  • Newcastle
  • Leicester
  • 1:1
  • West Brom
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Serie A, 38. Sptg.: Lazio Rom zittert sich in die Königsklasse

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
31. Mai 2015, 22:58 Uhr
Lazio Rom
Lazio Rom hat sich in einem unfassbaren Spiel den dritten Platz gesichert

Durch einen Sieg am 38. Spieltag der Serie A hat sich Lazio Rom die Champions-League-Qualifikation gesichert. Bereits im ersten Durchgang brachten Marco Parolo (33.) und Antonio Candreva die Gäste auf Kurs (45.+1). Der SSC Neapel kämpfte sich in der zweiten Halbzeit durch einen Doppelpack von Gonzalo Higuain (55. und 64.) zurück, kassierte aber in der 85. noch ein Gegentor durch Ogenyi Onazi. Miroslav Klose sorgte für den Schlusspunkt (90.+2). Bitter für Napoli: Kurz zuvor verschoss Higuain einen Foulelfmeter. Sowohl Parolo (62.) als auch Faouzi Ghoulam wurden mit Gelb-Rot vom Platz geschickt.

SSC Neapel - Lazio Rom 2:4 (0:2)

Tore: 0:1 Parolo (33.), 0:2 Candreva (45.+1), 1:2 Higuain (55.), 2:2 Higuain (64.), 2:3 Onazi (85.), 2:4 Klose (90.+2)

Gelb-Rot: Parolo (62.), Faouzi Ghoulam (70.)

Bes. Vorkommnis: Higuain verschießt Foulelfmeter (77.)

Lazio Rom hat den dritten Platz der Serie A mit Ach und Krach verteidigt - der SSC Neapel muss sich hingegen mit der Europa League zufrieden geben. Dabei hat sich Lazio das Leben selbst unnötig schwer gemacht, denn in der ersten Halbzeit lief alles nach Plan: Beide Torschüsse, die die Hauptstädter abgaben fanden ihr Ziel. Erst brachte Marco Parolo seine Farben mit einem wuchtigen, abgefälschten Distanzschuss in Führung, dann erhöhte Antonio Candreva nach einem gefällig gespielten Konter quasi mit dem Pausenpfiff.

Doch wer dachte, dass die Gäste mit dieser Führung im Rücken den Sieg souverän ins Ziel bringen würden, wurde eines besseren belehrt. Denn Gonzalo Higuain wurde zum Hauptdarsteller. Elf Minuten nach Wiederanpfiff musste der Argentinier nach der Vorarbeit von Jose Callejon nur noch seinen Fuß hinhalten. Weitere neun Minuten später war der Stürmer erneut zur Stelle: Er behauptete eine Hereingabe von Dries Mertens stark und schob überlegt zum zweiten Streich ein. Ausgleich!

Besonders nach dem Anschlusstreffer merkte man, dass bei dem Match über das Gelingen einer gesamte Saison entschieden wird. Hektik, Aggressivität und Unruhe waren die Folge. In der 62. Minute musste der bereits verwarnte Parolo den Platz verlassen, weil er Raul Albiol abräumte. Doch die Überzahl für Neapel hatte nur kurz Bestand: Faouzi Ghoulam kassierte innerhalb von nur fünf Minuten gleich zwei Gelbe Karten und wurde folgerichtig vorzeitig zum Duschen geschickt.

Aber auch spielerisch investierte Neapel noch einmal einiges und hatte tatsächlich die große Chance, nachdem Mattia Maggio in der 75. Minute gegen Lulic einen Elfmeter herausholte. Higuain schnappte sich den Ball, lief an und drosch das Leder weit über den Kasten. Fünf Minuten vor dem Ende begrub Ogenyi Onazi die letzten Hoffnungen der Napoli-Fans, als er keine 60 Sekunden nach seiner Hereingabe das Rennen um den dritten Rang entschied. In der Nachspielzeit war es dann der eingewechselte Miroslav Klose, der den Schlusspunkt in einem unfassbaren Spiel setzte.

 

zu "Serie A, 38. Sptg.: Lazio Rom zittert sich in die Königsklasse"
0 Kommentare
Weitere International Top News
18.10. 12:53
Fußball | International
spox
Sollte Superstar Neymar einmal zum Weltfußballer gewählt werden, bekommt er dafür angeblich eine Bonuszahlung von seinem Verein Paris St.-Germain über drei Millionen Euro. Über... weiter Logo
18.10. 09:40
Fußball | International
spox
Pep Guardiola hat den Sieg in der Champions League gegen den SSC Neapel (2:1) mit der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung verknüpft. An die zwei Unabhängigkeitskämpfer Jordi... weiter Logo
18.10. 08:59
Fußball | International
spox
Leicester City ist nach der Entlassung von Trainer Craig Shakespeare offenbar an Thomas Tuchel interessiert. Der ehemalige BVB-Trainer ist derzeit ohne Arbeitgeber. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team