Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo FC IngolstadtLogo Darmstadt 98Logo KaiserslauternLogo Eintr. BraunschweigLogo Union BerlinLogo 1. FC HeidenheimLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna DüsseldorfLogo VfL BochumLogo SV SandhausenLogo SpVgg Gr. FürthLogo FC St. PauliLogo Arminia BielefeldLogo Dynamo DresdenLogo Erzgebirge AueLogo MSV DuisburgLogo Holstein KielLogo Jahn Regensburg
Datum: 27. März 2012, 16:42 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 78 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Champions League
18:00
Eishockey: DEL, 23. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Nordost
14:05
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Sanktionen des DFB-Sportgerichts offenbar wirkungslos

Union - Eintracht Cover

Hand in Hand hatten Fans von Union Berlin und Eintracht Frankfurt die vom DFB-Sportgericht angeordnete Aussperrung der Gästefans unterlaufen und auf Schmähplakaten kritisiert.  Die gemeinsame Aktion machte deutlich: Der DFB muss im Kampf für mehr Stadion-Sicherheit umdenken. Die alten Sanktionen nimmt keiner ernst.

Die vom DFB nach den Vorkommnissen bei Fortuna Düsseldorf gegen Fans von Eintracht Frankfurt verhängte Auswärtsverbot für die Partie bei Union Berlin hatte die Anhänger erfinderisch gemacht. Unterstützung erhielten sie in ihrem Protest gegen die Entscheidung des DFB-Sportgerichts auch noch von den gegnerischen Fans. So kauften Union-Anhänger für die Hessen die Eintrittskarten und ermöglichten ihnen den Zutritt ins Stadion.

Gemeinsam wurden während des Spiels Schmähgesänge gegen den DFB angestimmt - Plakate brachten zudem den Unmut über die Strafe zum Ausdruck. Ihren Höhepunkt fand die Aktion, als Mitte der ersten Halbzeit mehrere Frankfurter Anhänger über den Zaun zum Gästebereich gestiegen waren. Als immer mehr Fans versuchten, dem Beispiel zu folgen, öffnete Union die Tore und ließ alle passieren.

"Das war sicherlich nicht rechtens. Aber es war sehr besonnen. Union hat großartig reagiert“, lobte Eintracht-Vorstandschef Heribert Bruchhagen laut dpa zwar die Reaktion der Ordnungskräfte im Stadion, forderte aber vom DFB Konsequenzen: "Wir müssen bei den konventionellen Strafen umdenken."

Stadionverbote für Auswärtsfans wird es nicht mehr geben

Das sieht mittlerweile auch der DFB so und zog bereits am Tag darauf erste Konsequenzen. Künftig wird der Kontrollausschuss nach Ausschreitungen keine Teilausschlüsse mehr beim DFB-Sportgericht beantragen. "Bei uns ist wahrgenommen worden, dass die ausgesprochene Sanktion ihren Zweck nicht erfüllt hat", erklärte Rainer Koch, Vizepräsident für Rechts- und Satzungsfragen beim DFB. Er gehe davon aus, dass das DFB-Sportgericht als unabhängiges Gremium solche Strafen nicht mehr aussprechen wird.

zu "Sanktionen des DFB-Sportgerichts offenbar wirkungslos"
78 Kommentare
Letzter Kommentar:
Dave schrieb am 01.04.2012 13:11
Hat doch keiner was gegen die Ultras. Allerdings frage ich, wenn die Ultras soooo sehr ihren Verein lieben und alles für den Verein geben (was ja auch sehr lobenswert ist), warum können die dann die paar Fackler und Randalierer nicht effektiv aus dem Stadion ausschließen? Oder ist Stimmungsmache so anstrengend, daß man da 'nem Ordner oder Fanbeauftragten keine detaillierte Auskunft geben kann?
Ich glaube eher, daß es den Ultras schnurzpiepegal ist, ob jemand absichtlich und wiederholt Gesetze bricht und andere in Gefahr bringt. Weggucken ist nicht cool und bestraft den eigenen Club so sehr, daß selbst die besten Gesänge das nicht ausgleichen. Aber ist ja einfacher, immer nur sinnlos über den DFB zu lästern anstatt mal vorm eigenen Stehplatz zu kehren.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport