News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
Vereine
Logo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo Karlsruher SCLogo KaiserslauternLogo Eintr. BraunschweigLogo Union BerlinLogo 1. FC HeidenheimLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna DüsseldorfLogo VfL BochumLogo SV SandhausenLogo SpVgg Gr. FürthLogo FC St. PauliLogo TSV 1860 MünchenLogo Arminia BielefeldLogo Dynamo DresdenLogo Erzgebirge AueLogo Würzburger Kickers
Sport Live-Ticker
Basketball: BBL, 15. Spieltag
Live
Eishockey: DEL, 11. Spieltag
Live
Fußball: Champions League
20:45
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 15. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team
 

RB Leipzig ändert sein Logo nach Einigung im Lizenztstreit

Zu den Kommentaren19 Kommentare   |   Quelle: sid
26. Mai 2014, 13:35 Uhr
RB Leipzig
RB Leipzig trägt in Zukunft ein neues Logo auf der Brust

Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat sein Logo heimlich, still und leise verändert. Ohne vorherige Ankündigung oder erklärende Worte prangte das leicht modifizierte Logo am Montag auf der Facebook- und Twitter-Seite des Klubs. Die Änderung war eine Bedingung der DFL, damit der von einem österreichischen Getränkehersteller finanzierte Verein die Zweitliga-Lizenz erhält.

Im neuen Logo ist die gelbe Sonne im Hintergrund der beiden roten Bullen verschwunden, sie ist zentraler Bestandteil des Firmenlogos des Sponsors (Red Bull). Der Ball im Emblem wird dafür größer. Die Abkürzung "RB", die offiziell für RasenBallsport steht, aber auch Bezug auf den Sponsorennamen nimmt, ist in die untere Zeile zum Wort "Leipzig" gerückt und wird nicht mehr durch eine rote Färbung hervorgehoben.

Nach dem Ende des Lizenzstreits mit der DFL sind die Leipziger auch dazu verpflichtet, ihre Gremien künftig mit "mehrheitlich unabhängigen Persönlichkeiten" zu besetzten. Allerdings bleibt der Klub wohl ein exklusiver Verein. Von der zunächst ebenfalls geforderten Öffnung für weitere Mitglieder war zuletzt keine Rede mehr. Angeblich soll es nur neun stimmberechtigte Mitglieder geben, der Jahresbeitrag beträgt 800 Euro.

zu "RB Leipzig ändert sein Logo nach Einigung im Lizenztstreit"
19 Kommentare
Letzter Kommentar:
icke schrieb am 27.05.2014 14:12
@ddddnamo

Danke, so sehe ich das auch. Alle sogenannten Traditionalisten sollten sich klar werden, dass es ums Geld geht, will man Deutscher Meister werden.
Geld allein schießt keine Tore, aber ohne Geld schießt man kaum Tore. Sonst müssten Vereine wie der 1. FC Nürnberg de facto Meister sein, da sie ja eine megatolle äh megaalte Tradition haben.

Sind sie aber nicht. Sponsoren waren schon immer ein GEschäft derart "gib Du mir Geld, dann spiele ich (hoffentlich) tollen Fußball und Deine Kunden sehen Dich".

Ein Sponsor wie RB sticht eben einfach alle anderen Sponsoren aus und sie werden auch nicht gesucht- das vorhandene Geld reicht.

Was die DFL verlangen kann und können muss, ist die Verankerung des Clubs in der Gesellschaft, da sie kein abgeschottetes System wie die NBA haben will: z.B. durch Jugendmannschaften, durch Leistungszentren etc.
Was bei der U23 dazu kam, war die Sache, dass junge Nationalspieler Spielpraxis bekommen müssen, damit sie dann mal die WM gewinnen. Nur scheint diese Pflicht sehr unausgewogen zu sein, sowohl die Höhe der eingesetzten Leute als auch die Ligaplatzwegnahme gegenüber kleineren Vereinen.

Jeder sollte sich also fragen:
Was ist das Ziel eines (Männer-)Fußballbundesligisten für die Gesellschaft und für die Ziele von DFL/DFB? Und welche Gelder sollen dafür verwendet werden?

Schließlich ist der Verein als solches 100 % von RB abhängig. Bei einem erfolgreichen Geldgeber funktioniert das.

Also steht auch die Frage: Was ist das Ziel der 50 1-Regelung? B04Lev wird vermutlich nichts anderes tun, als der Bayer-Konzern in privaten Verhandlungen absegnet. Ziel erreicht oder verfehlt?

Was ist das Ziel eines Vereins?
In Deutschland braucht man 7 Leute für einen Verein. Der darf Gewinn machen und selbst festlegen, wer wie Mitglied wird. Selbst als gemeinnütziger Verein darf man Gewinn machen.
=> also ist hier der nächste Ansatz, damit Firmen wie "ADAC"; "DGB", ... endlich mal ihren Vereinsstatus verlieren, weil sie den ausnutzen, um jede Menge Steuern zu sparen.

Und gerade mit dem DGB und seinen Konsorten habe ich so manches Hühnchen zu rupfen.

so Long, icke
Weitere 2. Bundesliga Top News
06.12. 16:42
Fußball | 2. Bundesliga
2. Bundesliga
1860 München wird angeblich den Portugiesen Vitor Pereira als neuen Trainer verpflichten. Übereinstimmenden Münchner Medienberichten zufolge haben sich die abstiegsbedrohten Löwen... weiter Logo
05.12. 17:13
Fußball | 2. Bundesliga
2. Bundesliga
Torhüter Robin Himmelmann vom FC St. Pauli kann in der Hinrunde der 2. Fußball-Bundesliga nicht mehr zum Einsatz kommen.$VIDEO$Der 27-Jährige hat sich am Freitag im Heimspiel gegen... weiter Logo
05.12. 15:32
Fußball | 2. Bundesliga
2. Bundesliga
1860 München hat sich mit sofortiger Wirkung von Sportdirektor Thomas Eichin getrennt. Das erfuhr der SID aus sicherer Quelle.Eichin war im Zuge der Entlassung von Trainer Kosta... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team