Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Tennis: French Open
Live
Formel 1: GP von Monaco
Live
Handball: Champions League
Live
Tennis: French Open
17:00
Fußball: tipico Bundesliga
17:30
Handball: Champions League
18:00
Basketball: NBA, Playoffs
02:30
Tennis: French Open
Handball: HBL, 33. Spieltag
 
Sport Ergebnisse
Radsport Ergebnisse
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Radsport betrauert Tod des Belgiers Demoitié

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
28. März 2016, 11:19 Uhr
Antoine Demoitie
Antoine Demoities Tod sorgte für große Trauer

Die deutschen Radprofis Marcel Kittel, Tony Martin und André Greipel haben wie viele andere Fahrer und Teamverantwortliche nach dem Unfalltod des Belgiers Antoine Demoitié ihr Bedauern ausgedrückt.

"Es fühlt sich unwirklich an, dass Antoine Demoitié seinen Sturz nicht überlebt hat. Mein tief empfundenes Beileid", schrieb etwa Kittel bei Twitter. Greipel zeigte sich wie sein Team Lotto-Soudal "sprachlos" und Martin war "geschockt. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, den Freunden und Kollegen."

Der 25-jährige Demoitié vom unterklassigen belgischen Team Wanty-Groupe Gobert war am Ostersonntag beim Frühjahrs-Klassiker Gent-Wevelgem nach rund 150 Kilometern mit vier weiteren Fahrern gestürzt und von einem nachfolgenden Begleitmotorrad erfasst worden. In der Nacht auf Montag erlag Demoitié im Beisein seiner Frau und seiner Familie in einem Krankenhaus im französischen Lille seinen schweren Kopfverletzungen.

Demoitiés Kollege und Freund Gaetan Bille berichtete auf Twitter am Montag, dass Demoitié Organe gespendet habe und damit das Leben von drei Menschen gerettet worden sei. "Held bis zum Ende!", schrieb Bille.

Motorräder als Risiko?

Der Frankfurter Björn Thurau, der seit Jahresbeginn bei Wanty fährt, schrieb: "Wir als deine Teamkollegen werden unsere gemeinsame Zeit nie vergessen. Ich werde dich in guter Erinnerung behalten."

Giani Bugno, Präsident der Fahrervereinigung CPA, sprach indes von "großem Frust". Er wolle im Lichte des Unglücks aber keine "Kontroverse" eröffnen. Kritisiert wird in erster Linie die nicht immer ausreichende Qualifikation der Motorradfahrer, es gebe etwa keine einheitlichen Lizenzen, um während des Rennens das Peloton zu begleiten. Jason Jenkins, ein erfahrener Motorradpilot, sprach auch darüber vor etwa einem Monat mit dem Fachportal cyclingtips.com: "Die UCI muss etwas unternehmen, und es sieht nicht so aus, als würde sie es tun."

Jenkins erzählte, dass derzeit ein Tagescrashkurs ausreiche, um eine Genehmigung für ein World-Tour-Rennen zu erhalten. Und er verteidigte die Motorradpiloten, von denen keiner mutwillig einen Unfall provoziere. "Niemand will so etwas", sagte Jenkins, fügte aber mahnend hinzu: "Es ist das Spielfeld der Rennfahrer, jedes Motorrad ist nur ein Gast auf diesem Spielfeld."

zu "Radsport betrauert Tod des Belgiers Demoitié"
0 Kommentare
Weitere Radsport Top News
09.05. 18:31
Radsport
spox
Bei der fünften Etappe des Giro d'Italia ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein Begleitmotorradfahrer wurde von einem Auto überrollt, der Zustand des 48-Jährigen ist... weiter Logo
11.04. 09:52
Radsport
spox
Der Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes UCI, David Lappartient, hat in der Doping-Affäre um Chris Froome eine Entscheidung noch vor der Tour de France gefordert. "Ich... weiter Logo
28.03. 18:47
Radsport
spox
Die Radprofis John Degenkolb und Tony Martin haben beim Halbklassiker Quer durch Flandern Top-Platzierungen verpasst. Das deutsche Duo präsentierte sich bei der Generalprobe für die... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team