Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: WTA-Finals
13:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
Tennis: ATP-Turnier in Basel
19:00
Tennis: ATP-Turnier in Wien
19:00
Eishockey: DEL, 16. Spieltag
19:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 9. Spieltag
  • West Ham
  • 0:3
  • Brighton
  • Chelsea
  • 4:2
  • Watford
  • Huddersfd.
  • 2:1
  • Man United
  • Newcastle
  • 1:0
  • Cr. Palace
  • Man City
  • 3:0
  • Burnley
  • Stoke
  • 1:2
  • Bournemth
  • Swansea
  • 1:2
  • Leicester
  • Southampt.
  • 1:0
  • West Brom
  • Everton
  • 2:5
  • Arsenal
  • Tottenham
  • 4:1
  • Liverpool
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Primera Division: Atletico entführt drei Punkte aus Sevilla - Real Madrid marschiert - FC Barcelona durchwachsen

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
30. August 2015, 00:43 Uhr
Karim Benzema
Karim Benzema traf gleich doppel

Atletico Madrid entführt in einer unterhaltsamen Partie drei Punkte aus Sevilla. Valencia ist vor allem in der zweiten Halbzeit überlegen, spielt jedoch wieder nur remis. Real Madrid hat sich gegen Real Betis deutlich mit 5:0 durchgesetzt und somit das Remis zum Auftakt vergessen gemacht. Der FC Barcelona hat deutlich mehr Mühe, siegt jedoch ebenfalls.

FC Sevilla - Atletico Madrid 0:3 (0:1) 

Tore: 0:1 Koke (35.), 0:2 Gabi (78.), 0:3 Jackson Martinez (85.)  

Sowohl Sevilla als auch verzichteten auf eine Abtastphase zu Beginn des Spiels. Bereits in der dritten Minute kamen die Hausherren nach einer sehenswerten Kombination zwischen Ever Banega und Vitolo durch Coke zur ersten Torchance, die nur durch eine glänzende Parade von Jan Oblak entschärft werden konnte. 

Man konnte dem Europa-League-Sieger in dieser Phase des Spiels deutlich anmerken, dass man die eher weniger über zeugenden Leistungen der vergangenen Woche vergessen machen wollte. Erst nach einer Viertelstunde fanden die von Trainer Diego Simeone aggressiv eingestellten Rojiblancos besser in die Partie. Der Sevilla-Keeper Beto war es, der einen strammen Schuss von Oliver Torres parieren konnte (16.). Fortan ließ Atletico hinten nichts anbrennen, blieb aber auch im Offensivspiel oft ohne den nötigen Esprit. 

Nach einem Durcheinander im Sechzehner brachte Koke die Gäste in Führung (35.). Der Mittelfeldspieler stand da, wo eigentlich ein Stürmer stehen müsste und bugsierte das Leder nach einem im Liegen gespielten Pass des Franzosen Antoine Griezmann über die Linie. Mit dieser glücklichen, aber sicherlich nicht unverdienten Führung wurden beide Mannschaften von Schiedsrichter Carlos Gomez in die Kabinen geschickt. 

In Durchgang zwei sahen die 39.000 Zuschauer im Estadio Ramon Sanchez Pizjuan zwei Teams, die sich weiterhin auf Augenhöhe begegneten und sich im Mittelfeld nach allen Regeln der Kunst bekämpften. Mit zunehmender Dauer kippte das Spiel aber und die Hausherren von Coach Unai Emery übernahmen immer mehr das Zepter, bestimmten das Spiel und drängten auf den Ausgleich. Jedoch fehlte in der Offensive die entscheidende Idee.

Mitten in dieser Drangphase der Andalusier stachen die Gäste eiskalt zu und erzielten in der 78. Spielminute das 2:0 durch Gabi. Der 32-Jährige zog aus 25 Metern einfach ab. Abwehrspieler Grzegorz Krychowiak fälschte den Hammer unglücklich ab und ließ seinem Keeper so keine Abwehrchance. Danach machte Atletico den Deckel drauf: Neuzugang Jackson Martinez setzte sich nach einem Doppelpass mit Griezmann in Szene und schlenzte die Kugel aus 20 Metern sehenswert in Eck.

FC Valencia - Deportivo La Coruna 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Perez (39.), 1:1 Negredo (45.)

Gelb-Rot: Barragan (Valencia, wiederholtes Foulspiel/84.)

Unter der Woche sicherte sich Valencia trotz einer Niederlage in Monaco die Teilnahme an der Champions League, nun galt es auch in der Liga in die Erfolgsspur zu finden: Sowohl die Hausherren, als auch Gegner Deportivo La Coruna starteten mit einem torlosen Remis in die neue Saison. Valencias Trainer Nuno setzte in der Abwehr erneut auf Shkodran Mustafi, im Sturm ruhten die Hoffnungen auf Millionen-Neuzugang Alvaro Negredo.

Die Gäste aus Galizien kamen allerdings besser in die Partie. Depor wirkte wacher und hatte zunächst mehr Spielanteile. Nennenswerte Torchancen sprangen jedoch nicht heraus. Dasselbe galt für Valencia, denen aus dem Spiel heraus gelang kaum etwas.

Folglich ging Depor nach 38 Minuten nicht unverdient in Führung. Ruben Vezo vertändelte den Ball auf der linken Außenbahn an Juanfran, der sofort Lucas Perez bediente. Der 26-Jährige zog mit Tempo ins Zentrum und schlenzte den Ball unhaltbar ins lange Eck " ein sehenswerter Treffer.

Im Anschluss riss Valencia das Spiel an sich " und belohnte sich kurz vor der Halbzeit. Santi Mina verlängerte einen Eckball per Kopf an den zweiten Pfosten, wo Alvaro Negredo völlig blank aus kurzer Distanz einnetzte.   

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte der Favorit um ein Haar nachlegen. Danilo kam nach einer Standardsituation aus kürzester Distanz zum Kopfball. Depors Keeper German Lux bekam gerade noch die Hand an den Ball und verhinderte den Einschlag.

Valencia blieb nun am Drücker " die Einwechslung von Sofiane Feghouli tat der Mannschaft sichtlich gut. Die Gastgeber drängten Depor nun weit in die eigene Hälfte und erarbeiteten sich mehrere gute Gelegenheiten. Ein ums andere Mal war jedoch der überragende Lux Endstation. 

Die Schlussphase musste Valencia in Unterzahl absolvieren, denn Antonio Barragan sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr - Depor feierte einen glücklichen Punktgewinn im Mestalla. 

Real Madrid - Real Betis 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 Bale (2.), 2:0 Rodriguez (39.), 3:0 Benzema (47.), 4:0 Rodriguez (50.), 5:0 Bale (89.)

Vor 70.876 Zuschauer im Estadion Santiago Bernabeu war es Gareth Bale der Real Madrid bereits in der 3. Minute in Führung brachte. Noch vor der Halbzeit legte James Rodriguez mit einem sehenswerten Freistoß nach (39.).

Direkt nach dem Wiederanpfiff war es Karim Benzema, der mit dem 3:0 für die Vorentscheidung sorgte. In der 51. Minute war erneut James mit einem fulminanten Treffer erfolgreich. Bale besorgte den Endstand (89.).

Die Partie im RE-LIVE

Die Gäste aus Andalusien scheiterten zu allem Überfluss auch noch vom Punkt, Keylor Navas hielt einen Strafstoß von Ruben Castro. Heiko Westermann saß wie beim Saisonauftakt 90 Minuten auf der Bank, Rafael van der Vaart stand angeschlagen nicht im Kader.

FC Barcelona - FC Malaga 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Vermaelen (73.)

Vor 80.812 Zuschauern im Camp Nou begann der FC Barcelona mit Rückkehrer Neymar gewohnt druckvoll. Keine fünf Minuten gespielt,  da zappelte der Ball auch schon in den Maschen des FC Malaga. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf  Foulspiel, korrekter Pfiff: Luis Suarez hatte zuvor unfair seine Arme eingesetzt. Nachdem Malaga-Keeper Carlos Kameni gegen Suarez (10.) vereiteln konnte, wurde es plötzlich blitzgefährlich für die dominierenden Hausherren. Die Gäste leiteten nach einer Barca-Ecke den direkten Konter ein, als Juankar von der Mittellinie abzog. hatte der zu weit auf dem Kasten stehende Claudio Bravo Glück, dass das Spielgerät auf das Tordach fiel.  

Ab der 25. Minuten mussten die tapferen Andalusier auf Kapitän Weligton verzichten, der Brasilianer hatte sich verletzt und wurde durch Raul Albentos ersetzt. Die Gäste wurden zunehmend aggressiver und kamen über einen Konter (35.) gefährlich vor das Barca-Gehäuse " lediglich die Passungenauigkeit verhinderte Schlimmeres. Gut fünf Minuten vor dem Pausentee wurde es zweimal laut im Camp Nou.  Neymar spielte den Ball an  Miguel Torres' Hand im Sechszehner. Keine 60 Sekunden später holte Marcos Angeleri Suarez im Strafraum regelwidrig von den Beinen. In beiden Fälle blieb die Pfeife von Schiedsrichter Jaime Latre stumm " zu Unrecht.

In der zweiten Halbzeit ging der Einbahnstraßen-Fußball a la Barca weiter. Nur der gegnerische Keeper hielt dagegen. Kameni hielt glänzend gegen Lionel Messi (52.) und Thomas Vermaelen (54.), auch beim Distanzschuss von Messi (70.) war der Kameruner glänzend auf dem Posten. Drei Minuten später war ausgerechnet jener Kameni am Siegtreffer der Katalanen schuldhaft beteiligt. Suarez spielte eine Flanke von links scharf in den Straßraum, der Kameruner wehrt den Ball schwach nach vorne ab, der richtig stehende Vermaelen bedankte sich und erzielte aus zwölf Metern die Führung für die Katalanen.

Im Fortlauf der Partien kamen die Gastgeber immer leichter zu Torchancen. Doch Suarez verzweifelte wie gewohnt an Ex-Espanyol-Kicker Kameni (76./77.).  In der Schlussminute musste Barca nochmal zittern, als Charles einen Paß von links aus kurzer Distanz nicht verwerten konnte. 

zu "Primera Division: Atletico entführt drei Punkte aus Sevilla - Real ..."
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport