Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: DFB-Pokal
18:30
18:30
Fußball: Primera División
20:00
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
22:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 2. Spieltag
  • Cardiff
  • 0:0
  • Newcastle
  • West Ham
  • 1:2
  • Bournemth
  • Tottenham
  • 3:1
  • Fulham
  • Leicester
  • 2:0
  • Wolves
  • Everton
  • 2:1
  • Southampt.
  • Chelsea
  • 3:2
  • Arsenal
  • Man City
  • 6:1
  • Huddersfd.
  • Burnley
  • 1:3
  • Watford
  • Brighton
  • 3:2
  • Man United
  • Cr. Palace
  • -:-
  • Liverpool
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Premier League lehnt Mega-Deal von Guinness ab

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
21. April 2015, 12:06 Uhr
Premier League
Der Deal mit Barclays läuft nach der kommenden Saison aus

Die Premier League hat eine Mega-Offerte des Bierherstellers Guinness für die Namensrechte an der Liga abgelehnt. Der Konzern wollte Berichten zufolge den aktuellen Namensgeber Barclays um mehrere Millionen pro Jahr überbieten, doch die Klubs lehnten ab.

Wie die Daily Mail berichtet bot die Firma Diageo, der Mutterkonzern von Guinness, über drei Jahre umgerechnet rund 187,3 Millionen Euro - sieben Millionen mehr pro Jahr als Barclays, dessen 15-jährige Partnerschaft mit der Liga nach der kommenden Saison ausläuft, im Moment zahlt. Die Klubs sollen unter anderem deshalb dagegen gewesen sein, weil sie eigene Partnerschaften mit anderen Bierherstellern haben.

Darüber hinaus sucht die Liga der Zeitung zufolge nach einem noch besser dotierten Deal: Demnach hofft die Premier League auf einen Partner, der dazu bereit ist, für die Namensrechts rund 83 Millionen Euro pro Jahr zu bezahlen. Nach dem Mega-TV-Deal, welcher der Liga von 2016 bis 2019 aus der nationalen Übertragung über 6,9 Milliarden Euro einbringt, wäre es ein weiterer Geldregen für die Klubs.

Autor: Adrian Franke

 

zu "Premier League lehnt Mega-Deal von Guinness ab"
0 Kommentare
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team