Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: Primera División
Live
Fußball: Ligue 1
Live
Basketball: NBA
00:00
Tennis: WTA-Finals
Fußball: Primera División
Fußball: Serie A
Fußball: 3. Liga, 12. Spieltag
Fußball: 2. Liga, 10. Spieltag
Tennis: WTA-Finals
Handball: HBL, 10. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 12. Spieltag
Eishockey: DEL, 13. Spieltag
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Serie A
Fußball: Ligue 1
Fußball: Bundesliga, 8. Spielt.
Fußball: Primera División
Fußball: Premier League
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Ligue 1
Fußball: Bundesliga, 8. Spielt.
Fußball: Serie A
Fußball: Süper Lig, 9. Spieltag
Basketball: BBL, 4. Spieltag
Fußball: Primera División
Formel 1: GP der USA
Fußball: Serie A
Fußball: Regionalliga Nordost
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga West
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 9. Spieltag
  • Chelsea
  • 2:2
  • Man United
  • Wolves
  • 0:2
  • Watford
  • Bournemth
  • 0:0
  • Southampt.
  • Cardiff
  • 4:2
  • Fulham
  • West Ham
  • 0:1
  • Tottenham
  • Newcastle
  • 0:1
  • Brighton
  • Man City
  • 5:0
  • Burnley
  • Huddersfd.
  • 0:1
  • Liverpool
  • Everton
  • 2:0
  • Cr. Palace
  • Arsenal
  • -:-
  • Leicester
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Premier League, 29. Spieltag: Wiedergutmachung auf beiden Seiten

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
04. März 2016, 12:36 Uhr
FC Arsenal
Der FC Arsenal braucht einen Sieg, um im Meisterrennen zu bleiben

Am 29. Spieltag der Premier League kommt es im North-London-Derby zum Spitzenspiel zwischen Tottenham Hotspur und Arsenal. Davon kann Spitzenreiter Leicester City mit einem Sieg gegen Watford profitieren. Liverpool will seine gelungene Revanche bestätitigen und Manchester United schnuppert an den Top-Four. Manchester City muss sich umsehen und Chelsea lauert.

Tottenham Hotspur - Arsenal London (Sa., ab 13.45 Uhr im LIVETICKER)

Wunden lecken im North-London-Derby: Mit den Spurs und den Gunners treffen zwei schärfsten Leicester-Verfolger im Spitzenspiel aufeinander. Beide verpassten der Woche die Gunst der Stunde und haben auf den Tabellenführer einen weiteren Punkt verloren. Arsenal hat verloren. "ManCity hat verloren, Tottenham hat verloren. Es ist schwer vorherzusagen, was in dieser Liga passiert", fasste Arsene Wenger die Sachlage treffend zusammen.

Für beide Teams waren es Niederlagen zum denkbar schlechten Zeitpunkt: Tottenham hätte mit einem Sieg im Upton Park die Tabellenführung übernehmen können, Arsenal wäre mit einem Sieg wieder auf Tuchfühlung mit selbiger gewesen. "Es ist eine große Enttäuschung für uns, die wir erst einmal schlucken müssen", so Wenger.

Dafür bleibt allerdings nicht viel Zeit, denn im direkten Duell an der White Hart Lane kommt es darauf an, wer seinen Rückschlag besser verdaut hat. Wenger muss dabei auf seine Nummer 1 im Tor verzichten. Petr Cech ging bereits mit Leistenbeschwerden in die Partie am Mittwoch und sah prompt beim entscheidenden Gegentor nicht gut aus. Nun muss er komplett aussetzen. Zudem steht Laurent Koscielny wie schon gegen Palace nicht zur Verfügung.

 

FC Chelsea - Stoke City (Sa., ab 16.00 Uhr im LIVETICKER)

Langsam, aber sicher pirscht sich der Meister wieder an das obere Tabellendrittel heran. Umso ärgerlicher ist die verkorkste Hinrunde unter Jose Mourinho. Denn bei einer normalen ersten Saisonhälfte wäre Chelsea mit der derzeitigen Form, einer Serie von zwölf Spielen ohne Niederlage, mittendrin im Kampf um die Meisterschaft. Doch noch ist die Hypothek zu groß.

So heißt es bei den Blues weiterhin erst einmal tief stapeln und lauern. Mit Stoke könnte man zum nächsten Kontrahenten aufschließen, bevor es gegen Liverpool und West Ham geht. Allesamt Gegner, die im Kampf um die internationalen Plätze noch ein Wörtchen mitreden wollen.

Das Momentum spricht dabei für Chelsea, das seit der Amtsübernahme von Guus Hiddink wieder wesentlich ruhiger der Arbeit nachgehen kann, wie auch Gary Cahill erklärt: "Er hat alle wieder runterkommen lassen. Er hat den Druck von uns genommen und er lässt uns einfach rausgehen und spielen. Und das machen wir seitdem."

Manchester City - Aston Villa (Sa., ab 16.00 Uhr im LIVETICKER)

Der englische Spielplan hat mal wieder mit all seinen Tücken zugeschlagen. Nur drei Tage nach dem umjubelten Sieg im Finale des Capital One Cups gegen Liverpool gingen verkaterte Citizens im Re-Match gegen die Reds mit 0:3 unter. Aus den Patzern der Top-3-Teams konnte kein Profit geschlagen werden.

Mit einem Spiel weniger sind es zehn Punkte Rückstand auf die Spitze. Vorstellbar, dass eins der ersten drei Teams im Endspurt nochmal wackelt - aber alle drei" Zeitgleich sollte der Blick auch nach hinten gehen. Der Stadtrivale scheint sich wieder gefangen zu haben und ist mittlerweile punktgleich, auch West Ham bleibt in Schlagdistanz mit den großen Teams.

Gegen das abgeschlagene Schlusslicht Aston Villa sollte der Kater aber überstanden sein. Und da sich Tottenham und Arsenal zuvor die Punkte gegenseitig klauen, spricht Einiges dafür, dass sich die Ausgangssituation für ManCity schon wieder wendet. Die Skyblues müssen ihre Augen aber überall haben.

Watford FC - Leicester City (Sa., ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Mit einem Unentschieden gegen West Brom hat Leicester die Tabellenführung ausgebaut. Irgendwie passt das ins Bild: Auch ohne überzeugende Auftritte hält der Spitzenreiter seine Kontrahenten in Schach. Das war gegen Norwich so, als ein Last-Minute-Punch zum Sieg reichte und das war gegen West Brom so, als alle Kontrahenten patzten und Leicester mit dem Glück des Tüchtigen ein weiteres Pünktchen zwischen sich und seine Verfolger bringen konnte.

Am Ende könnten es diese Momente sein, die über die Meisterschaft entscheiden. Trotzdem wäre Leicester gut beraten, auch spielerisch wieder in die Spur zu finden. Schließlich werden die Füchse dank des North-London-Derbys so oder so vom Ergebnis der Konkurrenz profitieren. Die Vorzeichen stehen gut dafür, dass es der nächste große Schritt Richtung Sensationsmeisterschaft wird.

Crystal Palace - FC Liverpool (So., ab 14.30 Uhr im LIVETICKER)

Der Sieg gegen ManCity dürfte Balsam für die Liverpooler Seele gewesen sein. Auch Jürgen Klopp sprach von einer "tollen Nacht für jeden Liverpool-Lover. Die Jungs haben gemerkt, was möglich ist. 93 Minuten lang konnten wir die Niederlage von Sonntag vergessen." Adam Lallana schlug in dieselbe Kerbe: "Der Trainer wollte eine Antwort nach der Niederlage am Sonntag. Und die haben wir gegeben."

Stellt sich nur noch die Frage: Wohin soll es noch gehen dieses Jahr" Für Klopp ist weiterhin nichts unmöglich: "Das Ziel ist es, zu nehmen was du kriegen kannst. Jetzt beginnt die wichtigste Phase der Saison. Alles zuvor war Vorbereitung. Jetzt geht es los." Da kommt es gerade recht, dass die vielen Rekonvaleszenten, die ausgerechnet während der strapaziösen Zeit rund um Neujahr vermisst wurden, langsam wieder in die Spur finden.

"Wir haben endlich ein großes Aufgebot zur Verfügung, mit dem man arbeiten kann. Wir können Spielern Pausen geben und unsere Möglichkeiten ausschöpfen", ist Klopp erleichtert, in den beiden letzten, "wichtigsten Wettbewerben" rotieren zu können. Doch noch befindet sich LFC im Hintertreffen um die Top-Plätze. Und erst bei Crystal Palace, die in der Liga seit elf Spielen auf einen Sieg warten und damit von Rang sechs bis auf Platz 14 durchgereicht wurden, wird sich zeigen, wie gut die Final-Pleite wirklich verarbeitet wurde.

West Bromwich Albion - Manchester United (So., ab 17.00 Uhr im LIVETICKER)

Neben dem Tabellenführer kann sich auch ManUnited als Gewinner des letzten Spieltags fühlen. Zwar sorgte der fahrige 1:0-Sieg gegen Warford bis auf das entscheidende Zaubertor von Juan Mata einmal mehr nicht gerade für Ekstase auf den Rängen im Old Trafford. Doch die drei Punkte lassen die Red Devils wieder von einer Top-Vier-Platzierung träumen.

"Wir wollen am Ende der Saison unter den vier besten Teams stehen und wir werden bis zum Ende dafür kämpfen", gibt Ander Herrera nach dem vierten Sieg in Folge innerhalb von zehn Tagen in drei verschiedenen Wettbewerben die Marschroute vor.

Unter diesen Umständen darf West Brom nicht zum Stolperstein werden, auch wenn die Baggies den Rekordchampion mit breiter Brust dank des Punktgewinns gegen Leicester empfangen. "Wir müssen klug sein und sollten tief stapeln. In der Premier League weißt du nie, was im nächsten Spiel passiert", blickt Herrera voraus. 

zu "Premier League, 29. Spieltag: Wiedergutmachung auf beiden Seiten"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport