Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: Ligue 1
Live
Fußball: Serie A
Live
Fußball: Primera División
Live
Olympia: PyeongChang 2018
01:00
Ski Alpin: Olympia 2018
02:15
Eishockey: Olympia 2018
04:10
Olympia: PyeongChang 2018
Ski Alpin: Olympia 2018
Skilanglauf: Olympia 2018
Biathlon: Olympia 2018
Fußball: Primera División
Fußball: 2. Liga, 23. Spieltag
Skispringen: Olympia 2018
Fußball: 3. Liga, 25. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 23. Spielt.
Fußball: tipico Bundesliga
Basketball: BBL Top Four
Fußball: Primera División
Fußball: Ligue 1
Fußball: Süper Lig, 22. Spieltag
Handball: Champions League
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 23. Spielt.
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Basketball: BBL Top Four
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga West
kommende Live-Ticker:

 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 27. Spieltag
  • Tottenham
  • 1:0
  • Arsenal
  • West Ham
  • 2:0
  • Watford
  • Everton
  • 3:1
  • Cr. Palace
  • Stoke
  • 1:1
  • Brighton
  • Swansea
  • 1:0
  • Burnley
  • Man City
  • 5:1
  • Leicester
  • Huddersfd.
  • 4:1
  • Bournemth
  • Newcastle
  • 1:0
  • Man United
  • Southampt.
  • 0:2
  • Liverpool
  • Chelsea
  • 3:0
  • West Brom
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

 

 

Per Mertesacker patzt - FC Arsenal hat neuen Sündenbock

Zu den Kommentaren11 Kommentare   |   Quelle: sid
03. März 2015, 12:27 Uhr
Per Mertesacker, FC ARsenal
Per Mertesacker musste über 90 Minuten zusehen

Während Mesut Özil mit Toren und Assists beim FC Arsenal zuletzt entscheidend zum Erfolg der Gunners beitrug, fand sich Per Mertesacker vergangenen Sonntag auf der Bank wieder.

Die Medien wüten, der Teammanager hat keine Geduld mehr: Weltmeister Per Mertesacker erlebt gerade seine wohl schwerste Zeit beim FC Arsenal. Der Innenverteidiger, der die Gunners in den vergangenen Wochen sogar als Kapitän aufs Feld führen durfte, wurde nach schwachen Leistungen aus der Startelf gestrichen. Beim 2:0-Sieg gegen den FC Everton am Sonntag saß Mertesacker 90 Minuten auf der Ersatzbank. Zum ersten Mal seit dem ersten Spieltag.

Das gleiche Schicksal droht ihm auch in der Partie bei den Queens Park Rangers an diesem Mittwoch (20.45 Uhr). Denn Mertesacker-Ersatz Gabriel Paulista überzeugte gegen Everton in der zuletzt wackligen Abwehrkette. Für Arsenal-Teammanager Arsène Wenger gibt es keinen Grund, nun wieder zu tauschen. Mertesacker stehen ganz offensichtlich schwierige Wochen bevor.

Alles gut bei Özil

Ganz anders stellt sich die Situation aktuell für Mesut Özil dar. Der 26 Jahre alte Spielmacher der Gunners blüht nach seiner schweren Knieverletzung auf. Gegen Everton legte Özil beide Tore vor. Drei Monate hatte der Linksfuß wegen eines Teilrisses im Außenband gefehlt. Nun zeigt er seinen Wert für Arsenal: Zwei Tore und fünf Vorlagen gelangen Özil in den vergangenen fünf Liga-Spielen.



"Die Qualität seines Spiels ist außergewöhnlich", sagte Wenger zuletzt. "Wenn er Selbstvertrauen hat, macht er den Unterschied", lobte Arsenal-Stürmer Olivier Giroud. In den aufgeregten englischen Medien wird Özil schon wieder als "Hirn des Spiels" gefeiert.

Es gab Zeiten, da galt Özil als teures Missverständnis. Die bisweilen lässige Körpersprache des 50-Millionen-Einkaufs von Real Madrid kam auf der Insel nicht gut an. Zudem hielt sich der Vorwurf, Özil tauche besonders in großen Spielen ab. Die Rolle des Sündenbocks ist der Supertechniker nun erstmal los. Er hat sie direkt an Mertesacker weitergegeben.

"Eine persönliche Tortur"

"Für Mertesacker war das Spiel eine persönliche Tortur", schrieb der Guardian nach der 1:3-Niederlage im Champions-League-Achtelfinale gegen Monaco. Der 30-Jährige hatte bei zwei Gegentoren schlecht ausgesehen. In anderen Blättern wurde der frühere Hannoveraner und Bremer sogar als "verwirrt" oder "erbärmlich" bezeichnet. Selbst Wenger, der Mertesacker in der Vergangenheit auch nach schwächeren Spielen in Schutz nahm, schimpfte: "Unsere Abwehr hat Selbstmord begangen."

Heftige Kritik ist nichts Neues für Mertesacker. Seit seinem Wechsel aus Bremen 2011 wurde der Abwehrspieler immer wieder von den Medien angezählt. Wenger ließ jedoch nie Zweifel an Mertesacker aufkommen. Bis jetzt. Sollte der 1,98-Meter-Hüne seinen Stammplatz dauerhaft verlieren, droht ihm das gleiche Schicksal wie Lukas Podolski. Der Stürmer, der bei Wenger kaum noch zu Einsätzen kam, war im Winter zu Inter Mailand gewechselt. Doch auch in Italien kann Podolski die Erwartungen bislang nicht erfüllen. Mertesacker steht bei Arsenal noch bis 2017 unter Vertrag.

zu "Per Mertesacker patzt - FC Arsenal hat neuen Sündenbock"
11 Kommentare
Letzter Kommentar:
International schrieb am 03.03.2015 19:16
Wie schnell sich die Meinungen doch ändern, aber das ist ja nichts neues in der englischen und italienischen Presse. Und Sportal plappert mal wieder alles nach.
Ist ja schön und gut, dass Özil, wie bereits von "..." angesprochen, hier und da gegen schlechte Teams in der Premier League glänzt. Aber er ist sein Geld einfach nicht Wert, für einen Schönwetterfussballer war das damals viel zu viel. Auch er hatte nich unerheblichen Anteil an der Niederlage gegen Monaco letzte Woche.
Zudem harmoniert er bisher überhaupt nicht mit A.Sanchez, der meiner Meinung nach Arsenals wertvollster und bester Spieler ist. Wohingegen es ohne Özil gut lief in der Offensive im Verbund um Sanchez.

Bleibt nur zu hoffen, dass PSG oder ManCity so naiv sind und Özil für eine Stange Geld kaufen...
Weitere International Top News
17.02. 20:10
Fußball | International
spox
Der FC Barcelona hat unter Trainer Ernesto Valverde einen Rekord von Pep Guardiola eingestellt. Der 2:0-Sieg bei SD Eibar am Samstag war das 31. LaLiga-Spiel der Katalanen in Serie ohne... weiter Logo
17.02. 19:49
Fußball | International
spox
Jose Mourinho beschäftigt sich aktuell noch nicht mit dem Zustand seines Mittelfeldspielers Paul Pogba . Vor dem FA-Cup-Spiel gegen Huddersfield Town antwortete er bei BT Sport auf die... weiter Logo
17.02. 16:46
Fußball | International
spox
Antonio Contes Berater Federico Pastorello hat sich zur Zukunft seines Klienten geäußert, der zuletzt mit einer Rückkehr auf den Trainerstuhl der italienischen Nationalelf in... weiter Logo

Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team