Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
Live
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
10:00
Nord. Kombi: Chaux-Neuve
10:30
Tennis: Australian Open
10:30
Ski Alpin: Kitzbühel
11:30
Fußball: Primera División
13:00
Skilanglauf: Planica
13:00
Biathlon: Antholz
13:15
Fußball: Premier League
13:30
Fußball: 3. Liga, 21. Spieltag
14:00
Biathlon: Antholz
15:00
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
15:30
Fußball: Premier League
16:00
Skispringen: WM in Oberstdorf
16:00
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
17:00
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
18:30
Fußball: Premier League
18:30
Fußball: Primera División
18:30
Fußball: Ligue 1
20:00
Fußball: Primera División
20:45
Tennis: Australian Open
Skilanglauf: Planica
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Pep Guardiola: 'Ich will in der Premier League traineren'

Zu den Kommentaren10 Kommentare   |   Quelle: sid
05. Januar 2016, 14:55 Uhr
Pep Guardiola
Die hohe Erwartungshaltung bereiten Pep Guardiola keine Sorgen

Pep Guardiola plant die Fortsetzung seiner Karriere in England. Das bekräftigte der Star-Trainer von Bayern München am Dienstag während der ersten Pressekonferenz nach Bekanntgabe seines Abschieds vom deutschen Fußball-Rekordmeister zum Ende der laufenden Saison. "Ich will in der Premier League trainieren", sagte Guardiola, dies sei der einzige Grund für seine Entscheidung gewesen.

Wer wird Deutscher Meister 15/16? - Wetten auf tipp3.de

Seinen künftigen Klub nannte Guardiola nicht: "Wenn ich mich verpflichtet habe, wird der Verein es bekannt geben. Noch habe ich nicht unterschrieben." Der Spanier wird den FC Bayern im Sommer nach drei Jahren verlassen, sein Nachfolger wird Carlo Ancelotti (56). Wahrscheinlich wird Guardiola künftig Manchester City trainieren.

Er habe das starke Gefühl, in diesem Moment eine "neue Herausforderung" zu brauchen, ergänzte Guardiola, obwohl es ihm in München an nichts fehle. "Ich habe hier alles, ich kann mich über nichts beklagen. Ich bin sehr, sehr glücklich, dass ich hierhergekommen bin", sagte der 44-Jährige. Mit der Mannschaft habe er bislang über die Entscheidung nicht gesprochen, nur mit einzelnen Spielern: "Vielleicht sind in Katar ein paar Minuten Zeit." Am Mittwoch fliegt der FC Bayern ins Trainingslager (6. bis 12. Januar) in den Wüstenstaat.

Die hohe Erwartungshaltung an Guardiola in den kommenden Monaten bereitet dem Coach keine Sorge. "Ich verstehe, dass ich nicht komplett bin, wenn ich die Champions League nicht gewinne. Aber ich gehe mit diesem Druck ohne Probleme um", sagte er. Er sei nicht hier, um sich mit dem Erbe von Jupp Heynckes, Ottmar Hitzfeld oder Udo Lattek zu messen. Das Wichtigste für ihn sei es, den Spielern zu helfen: "Das ist genug, und dafür werde ich mein Bestes tun."

zu "Pep Guardiola: 'Ich will in der Premier League traineren'"
10 Kommentare
Letzter Kommentar:
Haraxa schrieb am 06.01.2016 10:40
Ich finde die Geld-Theorie nicht haltbar. Wenn es ihm nur ums Geld ginge, wäre er nach dem Sabbatical schon in die PL gegangen. Bayern hat selbst gesagt, dass sie das Gehaltsangebot aus der PL nicht toppen konnten.
Er hat sich also pro Bayern und gegen das Geld entschieden. Daher gibt es für mich keinen Grund nicht zu glauben, dass ihn die PL reizt. Natürlich ist es schön wenn man für seinen nächsten Wunschverein auch noch eine Gehaltserhöhung kriegt. Doch ein Argument warum es ihm ums Geld ginge habe ich noch nicht gehört.
Weitere Bundesliga Top News
19.01. 23:37
Fußball | Bundesliga
spox
Der BVB kam auch gegen die Hertha nicht über ein Remis hinaus und könnte im Laufe des Spieltags in der Tabelle weiter an Boden verlieren. Das dominierende Thema war allerdings nicht... weiter Logo
19.01. 20:29
Fußball | Bundesliga
spox
Sportdirektor Michael Zorc von Borussia Dortmund hat sich vor dem Freitagsspiel des BVB gegen Hertha BSC zur Personalie Pierre-Emerick Aubameyang geäußert: Die Tür für den Gabuner... weiter Logo
19.01. 18:50
Fußball | Bundesliga
spox
Der SV Darmstadt 98 verstärkt sich für den Abstiegskampf in der 2. Bundesliga mit Slobodan Medojevic von Eintracht Frankfurt. Wie die Lilien am Freitag mitteilten, unterzeichnete der... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team