Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: DFB-Pokal
18:30
18:30
Fußball: Primera División
20:00
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
22:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, 21.08.
  • RS Belgrad
  • -:-
  • Salzburg
  • Borisov
  • -:-
  • Eindhoven
  • Benfica
  • -:-
  • PAOK
  • Young Boys
  • -:-
  • Zagreb
  • Vidi FC
  • -:-
  • AEK Athen
  • Ajax
  • -:-
  • Kiew
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Pep Gaurdiola lobt sienen Lieblingsspieler Thiago Alcantara

Zu den Kommentaren3 Kommentare   |   Quelle: sid
15. April 2015, 10:56 Uhr
Pep Guardiola, Thaigo
Pep Guardiola und Thiago arbeiteten schon bei Barca zusammen

Wenn Pep Guardiola über seinen Lieblingsspieler spricht, dann leuchten seine Augen. Thiago habe "1000 Millionen Leidenschaften", sagte der Trainer von Bayern München erst am Wochenende über seinen spanischen Landsmann und wollte damit ausdrücken, über welch unglaubliches Potenzial der 24-Jährige verfügt.

Es ist die Art, wie Thiago den Ball genial verarbeitet, wie er Situationen vorausahnt, seine Mitspieler kunstvoll in Szene setzt oder die Gegner elegant ins Leere laufen lässt, die nicht nur Guardiola ins Schwärmen geraten lässt. "Er hat ein Jahr kein Fußball gespielt. Aber wie er auf dem Platz den Ball behandelt - das hat schon was von einer gewissen Genialität. Es macht Spaß, ihm zuzuschauen, er hat überragende Qualitäten", sagt auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Seit dem 1:0 in Dortmund am 4. April zaubert der filigrane Mittelfeldspieler nun wieder für die Bayern - und weckte nach weiteren gelungenen Einsätzen in Leverkusen und gegen Frankfurt vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwochabend beim FC Porto große Hoffnungen auf möglichst drei Titel in dieser Saison.

"Er ist unglaublich wichtig für uns", betont Guardiola deshalb vor dem Saisonendspurt, zumal das Ballbesitz-Spiel des FC Bayern mit dem Nationalspieler ein Überraschungsmoment mehr hat.

Längst ist klar, warum Guardiola bei seinem Amtsantritt 2013 derart hartnäckig auf einem Transfer von Thiaga Alcántara beharrt hatte. Der Spruch "Thiago oder nix" ist allseits bekannt. 25 Milllionen überwiesen die Münchner schließlich nach Barcelona für einen "exzellenten Fußballer", wie Kapitän Philipp Lahm seinen Kollegen würdigt.

 

Thiago erleichtert

Noch hat es nicht für die volle Distanz gereicht, doch Thiago ist froh nach drei Innenbandverletzungen im rechten Knie überhaupt wieder dabei zu sein. Selbst ein frühes Karriereende erschien angesichts der Krankenakte nicht gänzlich ausgeschlossen, zumal niemand genau wusste, wie das Knie auf die neuerliche Belastung reagieren würde.

Doch Thiago kam nach langer Leidenszeit zurück - und das mit großen Emotionen. "Mein Leben startet neu, mein Leben als Fußballer. Endlich muss ich nicht mehr daran denken, verletzt zu sein", sagte er nach seinem Comeback in Dortmund sichtlich bewegt. "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich in diesem Jahr gelitten habe", fügte er an, nachdem er sich am 29. März 2014 beim 3:3 gegen Hoffenheim erstmals verletzt hatte.

Dass die Verletzung von Thiago zwischenzeitlich sogar zu einem Zerwürfnis zwischen Guardiola und Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth geführt hatte - vergessen. "Er hat Pech gehabt, nochmal Pech gehabt und nochmal Pech gehabt. Jetzt ist er wieder da. Das ist eine tolle Nachricht für uns", sagt Guardiola und hofft nun, dass keine neuerlichen Rückschläge kommen.

Dass Thiago am Samstag beim 3:0 gegen Frankfurt eine Platzwunde am rechten Auge erlitten hatte, konnte deshalb nicht nur Guardiola locker verschmerzen. Für den leidgeprüften Thiago war dies nur eine Lappalie.

zu "Pep Gaurdiola lobt sienen Lieblingsspieler Thiago Alcantara"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
Thiago schrieb am 15.04.2015 14:54
...erinnert in seinen Bewegungen und Ballbehandlung an die Brasilianer der alten Schule wie Junior
Zico, Socrates und Co. Gut, sein Papa ist ja der brasilianische Ex Nationalspieler Mazinho, das
Kraftpaket, ...einige erinnern sich vielleicht.

Wenn ich Thiago aktuell spielen sehe, schwingt immer die Angst vor der ultimativen Katastrophe mit.
Eine erneute, frühe Höllenverletzung eben. Ein Brocken wie Badstuber verkraftet sowas sicher leichter
als ein sensibler Strassenfußballer.
Zwei Jahre ihrer kurzen Karierre haben beide schon verloren. Sowas wünscht man keinem.
Ich gehe davon aus, dass Pep Thiago heute nicht mehr als 45 Minuten ran läßt. Gegen Porto wird
nämlich die Post abgehen. Die haben sicher Blut geleckt.
Weitere Champions League Top News
25.07. 12:05
Fußball | Champions League
spox
Hinter Günter Kreissl liegen intensive Arbeitstage. Für den Geschäftsführer Sport von Sturm Graz ist die Amsterdam-Reise zum Qualifikationsspiel für die Champions League gegen Ajax... weiter Logo
25.07. 10:40
Fußball | Champions League
spox
Der SK Sturm Graz kämpft gegen den niederländischen Traditionsverein Ajax Amsterdam um den Traum von der Königsklasse. Das Hinspiel in der zweiten Runder der Qualifikation zur UEFA... weiter Logo
24.07. 18:10
Fußball | Champions League
spox
Ajax Amsterdam wähnt sich vor dem Qualifikationsspiel (Mittwoch, 20.30 Uhr/live auf DAZN ) zur Champions League gegen Sturm Graz noch nicht in Topform. "Wir sind noch nicht in optimaler... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team