Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
09:30
Fußball: UEFA Nations League
12:00
Fußball: Serie A
18:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Eishockey: DEL, 45. Spieltag
19:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
20:30
Handball: EM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Tennis: Australian Open
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Olympia 2020: Grundsteinlegung für Tokios Olympiastadion

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
11. Dezember 2016, 11:38 Uhr
Olympia 2020
Ministerpräsident Shinzo Abe (2.v.l.) war der prominenteste Teilnehmer der Zeremonie in Tokio

Überschattet von der anhaltenden Kostendebatte hat in Tokio am Sonntag der Bau des neuen Olympiastadions für die Sommerspiele 2020 begonnen. Prominentester Teilnehmer an der Grundsteinlegung in Japans Hauptstadt 1321 Tage vor der für den 24. Juli geplanten Eröffnungsfeier war Ministerpräsident Shinzo Abe. Die Fertigstellung ist für November 2019 und damit fünf Monate nach dem ursprünglichen Termin vorgesehen.

Die Pläne für den nunmehr mit umgerechnet 1,22 Milliarden Euro veranschlagten Arenaneubau auf dem Gelände des Olympiastadions waren erst im vergangenen September nach monatelangen Querelen von der Regierung abgesegnet worden. Zuvor war die Zusage für einen ursprünglich schon angenommenen Entwurf wegen über 650 Millionen Euro höherer Kosten wieder einkassiert worden.

Ungeachtet des Baubeginns am geplanten Herzstück der nächsten Sommerspiele kämpfen die Olympia-Macher weiter mit den davongaloppierenden Kosten. Um die zwischenzeitlich auf 28,4 Milliarden Euro geschätzten Aufwendungungen spürbar zu reduzieren, hat Tokios Gouverneurin Yuriko Koike schon die Verkleinerung des geplanten Schwimmstadions von 20.000 auf nur noch 15.000 Zuschauer angeordnet.

 

Sparmaßnahmen in Tokio 

Zudem sollen die Strecken für die Kanu-Wettbewerbe deutlich günstiger konzipiert werden, nachdem aus Kostengründen schon eine Verlegung der Wettbewerbe nach Südkorea ein Thema gewesen war. Noch im Laufe des Monates soll eine Entscheidung fallen, ob für die Volleyball-Wettbewerbe eine neue Halle gebaut werden oder die beiden Turniere in einer schon bestehenden Arena stattfinden sollen.

Ziel der Rotstift-Strategie bei den Olympia-Organisatoren ist die Begrenzung der Kosten auf maximal 20 Milliarden Euro. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) allerdings drängt auf weitergehende Einsparungen.

zu "Olympia 2020: Grundsteinlegung für Tokios Olympiastadion"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
19.01. 12:55
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die umstrittene Regel zum Hyperandrogenismus des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF bleibt weitere sechs Monate ausgesetzt. Das teilte am Freitag der Internationale Sportgerichtshof CAS... weiter Logo
18.01. 16:02
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die zweimalige Speerwurf-Olympiasiegerin Barbora Spotakova erwartet ihr zweites Baby und wird ihre Karriere bis zum Herbst unterbrechen weiter Logo
17.01. 10:29
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Johannes Vetter (Offenburg) und die deutsche Hindernis-Rekordlerin Gesa Felicitas Krause (Trier) sind Deutschlands Leichtathleten des Jahres weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team