News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
WM 2014
DFB-Team
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2014
Termine 2014
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
WM 2013
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM 2013
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Live-Ticker
Ergebnisse
Gesamtwertung
Kalender
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Motorsport
Radsport
Olympia 2012
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Datum: 07. Juni 2012, 08:46 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 2 Kommentare
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, Playoffs
14:30
Handball: Champions League
19:00
Fußball: 2. Liga, 31. Spieltag
20:15
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
kommende Live-Ticker:
22
Apr
Eishockey: DEL, Playoffs
19:30
Fußball: Champions League
20:45
23
Apr
Fußball: Ligue 1
18:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 31. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Die NFL-Saison steht vor der Tür, wer gewinnt den Super Bowl?
Denver Broncos
New England Patriots
Baltimore Ravens
San Francisco 49ers
Atlanta Falcons
Seattle Seahawks
Ein anderes Team

Oklahoma steht nach Sieg über die Spurs im NBA-Finale

Ginobili, Spurs, Durant, OKC
Manu Ginobili gestand nach dem Spiel die Chancenlosigkeit ein

20 Siege in Serie hatten die San Antonio Spurs in der NBA gefeiert. Doch was ist diese historische Marke wert, wenn dann vier Pleiten folgen? Diese Frage werden sich die alten Männer der Spurs in den kommenden Tagen sicher ein paar Mal stellen, denn nach dem 99:107 in Oklahoma City sind sie nur noch Zuschauer.

Ob es tatsächlich ihre letzte Chance auf den vierten gemeinsamen NBA-Titel war, ist heute schwer zu beantworten. Aber Tim Duncan (36), Man Ginobili (34), Stephen Jackson (34) und Tony Parker (30) von den San Antonio Spurs werden nicht jünger und werden es deshalb in den kommenden Jahren immer schwerer haben, gegen junge, aufstrebende Teams wie OKC zu gewinnen.

Nach der 99:107-Niederlage in Oklahoma City ist diese NBA-Saison für die Spurs jedenfalls beendet, die Routiniers verspielten eine 2:0-Führung im Finale der Western Conference – am Ende hatten sie gegen Kevin Durant und seine jungen Wilden nichts mehr entgegen zu setzen.

Durant spielt erstmals durch

Bevor es vier Pleiten am Stück hagelte, hatten die Spurs 20 Spiele – davon zehn in den Playoffs – in Serie gewonnen und galten als Favorit auf den Einzug in das NBA-Finale. Und auch im sechsten Spiel sah es zunächst so aus, als ob die Routine siegen könnte. Zur Pause lagen die Spurs mit 63:48 in Front.

Doch vor allem Durant wollte die Serie unbedingt vor heimischer Kulisse entscheiden. Angeführt von ihrem Superstar startete OKC vor 18.203 Zuschauern in der Chesapeake Energy Arena eine Aufholjagd auf. Durant, machte insgesamt 34 Punkte, Russell Westbrook kam auf 25 Zähler und auch James Harden wusste mit 16 Punkten zu überzeugen. "Das war das härteste Spiel, das ich gespielt habe, seit ich hier bin", gestand Durant nach dem Einzug ins Finale.

zu "Oklahoma steht nach Sieg über die Spurs im NBA-Finale"
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
der.maismann schrieb am 07.06.2012 12:37
kruz und knackig: OKC unverdient weiter; spurs hgochverdient raus! basta!
Sport News
Bundesliga
International
2. Bundesliga
Champions League
3. Liga
Formel1
Eishockey
Tennis
Basketball
US-Sport