Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Fußball: Ligue 1
19:00
Eishockey: DEL, 41. Spieltag
19:30
Basketball: Euroleague
20:00
Fußball: Ligue 1
21:00
Tennis: Australian Open
02:30
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Abu Dhabi GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • 1:34:14.062 (1)
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 03.899 (1)
  • 3
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • + 19.330 (1)
  • 4
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 45.386 (1)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 46.269 (1)
  • 6
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1:25.713 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:32.062 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Nico Rosberg: Pascal Wehrlein potenzieller Nachfolger

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
07. Dezember 2016, 19:19 Uhr
Rosberg
Rosberg sieht Wehrlein als möglichen Nachfolger

Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hält den heißgehandelten Youngster Pascal Wehrlein (22) für einen geeigneten Kandidaten, will dem Mercedes-Team aber keine Empfehlungen bei der Suche nach seinem Nachfolger geben. Er wolle das "nicht beurteilen", sagte der 31 Jahre alte Wiesbadener am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Köln, lobte Wehrlein allerdings ausdrücklich: "Pascal ist eine riesige deutsche Hoffnung für die Zukunft. Klar muss er auf der Rechnung stehen."

Ein eigenes Comeback schloss Rosberg, der am 27. November in Abu Dhabi seinen ersten WM-Titel gefeiert und fünf Tage später völlig überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte, weiter kategorisch aus: "Es ist vorbei. Definitiv. Jetzt kommen andere Kapitel."

Die Mercedes-Teamführung um Motorsportchef Toto Wolff und Niki Lauda hatte zuletzt angekündigt, noch in diesem Jahr den zweiten Piloten für 2017 neben dem dreimaligen Weltmeister Lewis Hamilton (England) zu benennen. Der für die kommende Saison noch vertragslose Mercedes-Junior und langjährige Silberpfeil-Testfahrer Wehrlein gilt trotz der Erfahrung von nur einer Formel-1-Saison beim Hinterbänkler Manor als Favorit.

 

Außerdem verstehe er nicht, "was Niki da geritten hat. Irgendwas muss er falsch verstanden haben", sagte Rosberg im Interview mit der Zeit. Der Wiesbadener unterstrich, alles getan zu haben, um seinem Mercedes-Team Planungssicherheit zu geben. "Wenn es nur nach mir gegangen wäre, hätte ich mir lieber Zeit bis Weihnachten mit der Verkündung des Rücktritts gelassen, aber das hätte ich dem Team nicht antun können", sagte der 31-Jährige. Lauda hatte zuvor beklagt, Rosberg habe das Team mit seiner Entscheidung "voll im Regen" stehen lassen.

Auf der nächsten Station seiner "Party-Welttournee" in Köln rechtfertigte sich Rosberg an der Seite von Fußball-Weltmeister Lukas Podolski weiter: "Die Rücktrittsgedanken kamen erst, als der Titel greifbar nah war. Erst als mein Kindheitstraum erfüllt war und ich alles geschafft hatte, was ich mir erträumt hatte, war es für mich klar. Der Gedanke ist zu 100 Prozent mit dem Titel vernetzt."

zu "Nico Rosberg: Pascal Wehrlein potenzieller Nachfolger"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
16.01. 12:36
Formel 1
spox
Für Pascal Wehrlein (23/Worndorf) ist 2018 in der Formel 1 kein Platz mehr. Williams hat am Dienstag das letzte freie Cockpit in der Königsklasse an den Russen Sergej Sirotkin (22)... weiter Logo
10.01. 15:17
Formel 1
spox
Sebastian Vettel arbeitet bei Ferrari künftig mit einem alten Bekannten zusammen. Der Formel-1-Rennstall hat Daniil Kwjat (23) als Entwicklungsfahrer verpflichtet, das teilten die... weiter Logo
04.01. 15:12
Formel 1
spox
Die Formel 1 steht möglicherweise vor einer Rückkehr auf den Nürburgring. Mirco Markfort, Geschäftsführer der Strecke, bestätigte entsprechende Gespräche mit den Eignern der... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team