Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
Live
Ski Alpin: Kitzbühel
13:00
Biathlon: Antholz
14:15
Skispringen: WM in Oberstdorf
16:00
Handball: EM
18:15
Eishockey: DEL, 43. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
02:30
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Nach K.o. für HSV Hamburg: Pascal Hens glaubt an Neuanfang

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
29. Januar 2016, 15:40 Uhr
Pascal Hens
Pascal Hens sieht den Handball in Hamburg noch nicht als gestorben an

Pascal Hens (35) sieht trotz des Bundesliga-Aus des HSV Hamburg eine Zukunftschance für Spitzenhandball in der Hansestadt. "Ich bin der Meinung, dass dies jetzt nicht vorbei sein darf", sagte der Weltmeister von 2007 bei NDR.de: "Wir müssen versuchen, möglichst schnell etwas Neues auf die Beine zu stellen, ein Handball-Team nach vorne zu treiben, um dann vielleicht in ein paar Jahren wieder höherklassig spielen zu können."

Dem HSV war "aufgrund gravierender Verstöße gegen zwingend einzuhaltende Verpflichtungen" die Bundesliga-Lizenz entzogen worden. Daraufhin meldeten sich die insolventen Hanseaten mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb ab - für Hens noch immer ein Schock.

"Ich habe 13 Jahre für den Verein gespielt. Ich komme zwar aus Mainz, aber ich bin sesshaft geworden in Hamburg", sagte der Rückraumspieler: "Seit 2003 lebe ich hier. Unsere Kinder sind hier geboren." Noch hat sich der Hamburger Publikumsliebling nicht entschieden, ob er künftig für einen anderen Klub spielen wird. "Wo es hingeht, wie es weitergeht, möchte ich abwarten", sagte Hens.

Der HSV plant unterdessen einen Neustart in der 3. Liga. Für Hens ist es offenbar eine Option, diesen mit weiteren Weggefährten zu unterstützen. "Johannes Bitter ist für ein halbes Jahr zum TVB 1898 Stuttgart gegangen. Aber der fühlt sich in Hamburg auch sehr wohl", sagte Hens, der auch Torsten Jansen (THW Kiel) oder Stefan Schröder als mögliche Unterstützer nennt: "Je mehr du hast, desto besser. Das Wichtigste ist, dass sich erst einmal alle einig werden, was sie wollen, und dann an einem Strang ziehen."

zu "Nach K.o. für HSV Hamburg: Pascal Hens glaubt an Neuanfang"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Wolfgang schrieb am 29.01.2016 16:15
Super Einstellung Pascal, hoffe du und ein paar weitere alte Weggefährten bleiben in Hamburg, wir würden uns freuen.
Weitere Handball Top News
18.01. 20:30
Handball
spox
Vize-Weltmeister Norwegen ist erfolgreich in die Hauptrunde der Handball-EM gestartet. Die Skandinavier besiegten Serbien in Zagreb mit 32:27 (17:17) und untermauerten damit ihre... weiter Logo
18.01. 16:25
Handball
spox
Der frühere Welthandballer Daniel Stephan hat Bundestrainer Christian Prokop nach der weitgehend enttäuschenden Vorrunde der deutschen Mannschaft bei der EM in Kroatien kritisiert. weiter Logo
18.01. 12:22
Handball
spox
Altmeister VfL Gummersbach hat den iranischen Nationalspieler Pouya Norouzi zur kommenden Saison 2018/19 verpflichtet. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team