Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Sport Live-Ticker
Fußball: Klub-WM
18:00
Fußball: Bundesliga, 16. Spielt.
18:30
Eishockey: DEL, 46. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 16. Spielt.
20:30
Fußball: Premier League
20:45
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 16. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

München: Oppositionsparteien machen sich für Olympische Jugend-Spiele stark

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
14. Februar 2016, 10:55 Uhr
Olympia
Die Münchner Oppositionsparteien machen sich für die Olympischen Jugend-Spiele stark

In München haben sich die Befürworter einer Austragung der Olympischen Jugend-Spiele zu Wort gemeldet. Zwei Jahre nach den Bürgerentscheiden gegen eine Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2022 machen sich nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitungerneut die Stadträte der ÖDP und der Linken für eine Bewerbung stark.

Die nächsten Jugend-Sommerspiele finden 2018 in Buenos Aires statt. Für die nach einer Terminänderung erst 2023 geplante vierte Ausrichtung steht noch kein Gastgeber fest.

Nach dem Willen der beiden Oppositionsparteien im Münchner Stadtrat soll der Sportausschuss der Landeshauptstadt ausloten, für wann eine Bewerbung sinnvoll wäre. ÖDP und Linke hatten bereits vor einem Jahr einen ähnlichen Antrag gestellt. Nach ihrer Meinung wären Jugendspiele eine gute Gelegenheit, das Olympiagelände seiner Bestimmung gemäß zu nutzen. Nach der Ablehnung einer Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 in Hamburg gehe es nun außerdem um Basisarbeit, argumentieren sie.

Der Etat von Jugendspielen wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt. Das IOC übernimmt Reisekosten sowie Kost und Logis für Athleten und Betreuer. Bei der 127. IOC-Session im Dezember 2014 war entschieden worden, die Jugend-Spiele in nicht-olympischen Jahren auszurichten. Derzeit laufen in Lillehammer die Jugend-Winterspiele.

 

zu "München: Oppositionsparteien machen sich für Olympische Jugend-Spiele ..."
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
13.12. 12:25
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Deutsche Leichtathleten sollen die ihnen zustehenden Medaillen von Welt- oder Europameisterschaften nach positiven Dopingfällen ihrer Konkurrenten bei nationalen Hallen- oder... weiter Logo
12.12. 11:20
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Der zu mehr als 13 Jahren Haft verurteilte frühere Paralympics-Star Oscar Pistorius ist bei einer Prügelei im Gefängnis verletzt worden. Laut offiziellen Angaben sei es bei einem... weiter Logo
10.12. 16:07
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die deutschen Toptalente Alina Reh und Konstanze Klosterhalfen haben im U23-Rennen der Crosslauf-EM im slowakischen Samorin einen überragenden Doppelsieg gefeiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team