News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
News
Sport Live-Ticker
Handball: Champions League
19:00
Fußball: Primera División
19:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:30
kommende Live-Ticker:
28
Apr
Formel 1: GP von Russland
10:00
14:00
Fußball: 2. Liga, 31. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 35. Spieltag
19:00
Fußball: Bundesliga, 31. Spielt.
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Primera Division, 34. Spieltag
  • Gijon
  • 1:1
  • Espanyol
  • Granada
  • 0:2
  • Malaga
  • Atletico
  • 0:1
  • Villarreal
  • Barcelona
  • 7:1
  • Osasuna
  • Leganes
  • 3:0
  • Las Palmas
  • Valencia
  • 2:3
  • Sociedad
  • La Coruna
  • 2:6
  • Real
  • Alaves
  • -:-
  • Eibar
  • FC Sevilla
  • -:-
  • Celta Vigo
  • Bilbao
  • -:-
  • Real Betis
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer war der beste Spieler der EM 2016?
Leonardo Bonucci (ITA)
Gareth Bale (WAL)
Cristiano Ronaldo (POR)
Manuel Neuer (GER)
Jerome Boateng (GER)
Dimitri Payet (FRA)
Antoine Griezmann (FRA)
Olivier Giroud (FRA)
Will Grigg (NIR)
Ein anderer Spieler
 

München: Oppositionsparteien machen sich für Olympische Jugend-Spiele stark

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
14. Februar 2016, 10:55 Uhr
Olympia
Die Münchner Oppositionsparteien machen sich für die Olympischen Jugend-Spiele stark

In München haben sich die Befürworter einer Austragung der Olympischen Jugend-Spiele zu Wort gemeldet. Zwei Jahre nach den Bürgerentscheiden gegen eine Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2022 machen sich nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitungerneut die Stadträte der ÖDP und der Linken für eine Bewerbung stark.

Die nächsten Jugend-Sommerspiele finden 2018 in Buenos Aires statt. Für die nach einer Terminänderung erst 2023 geplante vierte Ausrichtung steht noch kein Gastgeber fest.

Nach dem Willen der beiden Oppositionsparteien im Münchner Stadtrat soll der Sportausschuss der Landeshauptstadt ausloten, für wann eine Bewerbung sinnvoll wäre. ÖDP und Linke hatten bereits vor einem Jahr einen ähnlichen Antrag gestellt. Nach ihrer Meinung wären Jugendspiele eine gute Gelegenheit, das Olympiagelände seiner Bestimmung gemäß zu nutzen. Nach der Ablehnung einer Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 in Hamburg gehe es nun außerdem um Basisarbeit, argumentieren sie.

Der Etat von Jugendspielen wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt. Das IOC übernimmt Reisekosten sowie Kost und Logis für Athleten und Betreuer. Bei der 127. IOC-Session im Dezember 2014 war entschieden worden, die Jugend-Spiele in nicht-olympischen Jahren auszurichten. Derzeit laufen in Lillehammer die Jugend-Winterspiele.

 

zu "München: Oppositionsparteien machen sich für Olympische Jugend-Spiele ..."
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
27.04. 18:36
Mehr Sport | Badminton
Marc Zwiebler
Der frühere Badminton-Europameister Marc Zwiebler (33) steht bei der EM im dänischen Kolding im Viertelfinale. Der an Position drei gesetzte Bischmisheimer setzte sich im Achtelfinale... weiter Logo
27.04. 16:35
Mehr Sport | Ringen
Artur Taymazov
Der des Dopings überführte Ringer-Olympiasieger Artur Taymazov (Usbekistan) setzt sich gegen die Aberkennung seines Olympiagoldes von 2008 zur Wehr. Wie der Internationale... weiter Logo
26.04. 19:52
Mehr Sport | Snooker
Ronnie O'Sullivan
Der fünfmalige Snooker-Weltmeister Ronnie O'Sullivan hat trotz eines grandiosen 146er-Breaks das WM-Halbfinale verpasst. Der 41 Jahre alte Superstar aus England verlor sein... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team