Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender

Live-Ticker MotoGP Frankreich, Rennen, Saison 2019, Saison 2019

MotoGP Live-Ticker

2019 GP Frankreich MotoGP Rennen
Fahrer
Startpos.
Hersteller
Zeit
Ausfall i.R.
Grund
Marc Marquez
1
Honda
41:53.647 
 
 
Andrea Dovizioso
4
Ducati
+ 01.984 
 
 
Danilo Petrucci
2
Ducati
+ 02.142 
 
 
Jack Miller
3
Ducati
+ 02.940 
 
 
Valentino Rossi
5
Yamaha
+ 03.053 
 
 
Pol Espargaro
12
KTM
+ 05.935 
 
 
Franco Morbidelli
6
Yamaha
+ 07.187 
 
 
Fabio Quartararo
10
Yamaha
+ 08.439 
 
 
Cal Crutchlow
15
Honda
+ 09.853 
 
 
10 
Alex Rins
19
Suzuki
+ 13.709 
 
 
11 
Jorge Lorenzo
8
Honda
+ 15.003 
 
 
12 
Aleix Espargaro
9
Aprilia
+ 29.512 
 
 
13 
Johann Zarco
14
KTM
+ 33.061 
 
 
14 
Hafizh Syahrin
21
KTM
+ 35.481 
 
 
15 
Miguel Oliveira
16
KTM
+ 36.044 
 
 
16 
Joan Mir
18
Suzuki
1 Runde 
 
 
 
Tito Rabat
20
Ducati
DNF 
Sturz 
 
Francesco Bagnaia
13
Ducati
DNF 
Sturz 
 
Maverick Vinales
11
Yamaha
DNF 
Sturz 
 
Andrea Iannone
22
Aprilia
DNF 
10 
Sturz 
 
Takaaki Nakagami
7
Honda
DNF 
20 
Sturz 
 
Karel Abraham
17
Ducati
DQ 
 
 
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 13:41:05
Verabschiedung
Das war es mit unserer Berichterstattung aus Le Mans und wir durften mal wieder ein tolles Rennen begleiten. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch beim nächsten Mal einschalten, wenn es für die Fahrer wie angesprochen nach Italien geht. Bis dahin - einen schönen Sonntag noch!
WM
Marc Marquez baut seine WM-Führung zwar auf acht Punkte aus, allerdings steht in zwei Wochen das Heimrennen von Verfolger Dovizioso in Mugello an, der da mit Sicherheit noch einmal extra motiviert sein wird. Und auch ein Alex Rins und Valentino Rossi sind noch nicht aus dem Titelrennen ausgeschieden, es bleibt also weiterhin mehr als spannend.
Pol Esparago
Für den Spanier bedeutet dieser sechste Platz die beste Platzierung der Saison, er feiert mit seinem KTM-Team fast genauso viel wie der Sieger Marc Marquez, allerdings auch völlig zu Recht.
Fazit
Nur einmal war der Sieg von Marc Marquez wirklich gefährdet, als Jack Miller sich nach wenigen Runden an die Spitze setzte, doch am Ende war es ein mehr als ungefährdeter Sieg für den Weltmeister und WM-Führenden. Diese Führung behält er mit diesem Sieg natürlich, Dovizioso betreibt aber zumindest Schadensbegrenzung und schiebt sich vor allem wieder an Alex Rins vorbei, der am Ende sogar doch noch auf den zehnten Platz fährt und Punkte mitnimmt.
Ziel
Es bleibt alles beim aktuellen Stand. Marc Marquez fährt völlig entspannt als Erster über die Linie, dahinter folgen Andrea Dovizioso vor Danilo Petrucci. Jack Miller als Vierter und Valentino Rossi auf Rang 5 verpassen das Podium.
27/27
Wir sind in der letzten Runde, kann Dovizioso die Angriffe von Petrucci noch ein letztes Mal abwehren? Und wer schnappt sich Rang 4?
26/27
Petrucci holt weiterhin alles aus seinem Bike heraus, sitzt seinem Teamkollegen weiterhin im Nacken. Dadurch kommen allerdings sogar Miller und Rossi noch einmal heran, aber das wird ganz schwierig, da vorbeizukommen.
25/27
Lokalheld Quartararo bringt die Fans noch einmal zum Jubeln, zieht vorbei an Cal Crutchlow auf P8.
24/27
Die beiden Ducatis schenken sich nichts! Petrucci geht erneut innen vorbei, gerät dann allerdings in der Kurve zu weit nach außen und Dovizioso kontert spielend leicht. Was für ein Fight, den Jack Miller mittlerweile nur noch von hinten beobachten kann.
23/27
Franco Morbidelli ist momentan auf Rang 7 übrigens mit Abstand der schnellste im Feld, er fährt sogar über eine halbe Sekunde schneller als der Führende Marc Marquez.
22/27
Petrucci wagt den Angriff gegen Dovizioso, geht zunächst innen vorbei, kann sich gegen den Konter aber nicht wehren und muss Dovizioso wieder ziehen lassen. Der nächste Angriff wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.
21/27
Hinter den Top-5 hat sich allerdings eine große Lücke bis zu Pol Esparago gebildet, der auf Rang 6 liegend aber dennoch auf dem Weg zu seinem bisher besten Rennergebnis diese Saison ist.
20/27
Das letzte Renndrittel ist schon erreicht, Rossi kommt immer näher an Miller und Petrucci heran, der seinerseits den Zweitplatzierten Dovizioso unter Druck setzt.
19/27
Währenddessen haben wir den nächsten Ausfall zu vermelden. Der Japaner Nakagami schmeißt sein Bike in der Kurve weg und rauscht in die Reifenbanden, steht aber schnell wieder auf und trabt von der Strecke.
19/27
Und die Frage nach der Spitze hat sich wohl entschieden. Marquez fährt immer weiter davon, hat nun vier Sekunden Vorsprung auf Dovizioso. Aber auf den Rängen 2 bis 5 ist noch nichts entschieden.
18/27
Und was macht eigentlich unser Rekordsieger Jorge Lorenzo? Der dümpelt gerade auf dem neunten Platz und muss diesen beinhart gegen Quartararo verteidigen. Jetzt geht der Franzose allerdings endgültig vorbei.
17/27
Damit beträgt der Abstand des Spaniers auf Dovizioso allerdings bereits fast drei Sekunden, in den nächsten Runden wird sich zeigen, ob der Italiener noch einmal eine Chance haben wird, vorne anzuklopfen.
16/27
Marc Marquez fährt an der Spitze zwar weiterhin sein einsames Rennen, aber Dovizioso hat noch einmal etwas vor, zieht an Jack Miller vorbei und ist damit nun ärgster Verfolger des Führenden.
14/27
Freude beim französischen Publikum. Quartararo nutzt einen kleinen Fehler von Alex Rins und fährt zurück in die Top-10. Der Spanier kann sich indes von seinem zweiten Rang in der WM wohl schon verabschieden.
13/27
Spannend ist es auch hinter Rossi, denn da kämpfen Pol Esparago und Franco Morbildelli um die Plätze 6 und 7, bisher kann sich der Spanier den Angriffen des Italieners noch erwehren und hält ihn hinter sich.
12/27
Danilo Petrucci ist wieder zurück und schnappt sich in Kurve 11 seinen Landsmann Valentino Rossi, indem er innen vorbeigeht. Der Doktor muss ihn ziehen lassen und fällt damit auf seine Startplatzierung zurück.
11/27
An der Spitze sieht der Abstand von Marquez mit derzeit 0,8 Sekunden auf Miller beinahe schon komfortabel aus. Auf den hinteren Plätzen sind Crutchlow und Rins weiter am aufholen. Der Brite ist bereits auf P8, der Spanier zumindest auf P11.
9/27
Valentino Rossi muss die Spitze ein wenig ziehen lassen, kann die Pace nicht mitgehen. Ganz vorne scheint die allerdings Marc Marquez gefunden zu haben, setzt sich ein klein wenig von den Verfolgern Miller und Dovizioso ab.
8/27
Vinales wird von Bagnaila in Kurve 12 abgeräumt, beide schießt es aus dem Rennen. Ein wahrlich bescheidenes Rennwochenende für den Spanier.
7/27
Marc Marquez holt sich die Spitze zurück! Mittlerweile ist allerdings ein Vierkampf um die Führung entbrannt, dahinter folgen nämlich Dovizioso und Rossi, die direkt an den Reifen der Vorderleute hängen.
6/27
Hinten im Feld gibt es ebenfalls viel Bewegung. Quartararo ist bereits auf P16 zurückgefallen, hinter Landsmann Zarco. Der WM-Zweite Alex Rins ist von P19 bereits auf P15 vorgefahren, aber es ist noch ein ganz langer Weg.
5/27
Wir haben einen Führungswechsel! Jack Miller zieht an Marc Marquez innen vorbei und wehrt den direkten Konter auch noch ab, kann sich vor dem Spanier halten. Ein tolles Manöver.
4/27
Und Petrucci wird nun durchgereicht. Miller, Rossi und sogar Dovizioso gehen am Italiener vorbei, der einen schlechten Kurvenausgang hatte und jetzt bereits den nächsten Gegner im Nacken hat.
3/27
Danilo Petrucci wagte zwar bereits die ersten Angriffe auf den Polesetter, muss den Spanier aber ziehen lassen, der gleich die schnellste Runde des Rennens in den Asphalt brennt.
2/27
Eine sehr gesittete erste Runde. Rossi fährt vor auf P4, Cal Crutchlow räumt das Feld von hinten auf und ist bereits Zehnter. Mittlerweile auch am Start ist tatsächlich Joan Mir, der aber heute mit den Punkten wohl nichts mehr zu tun haben wird.
1/27
Die Top-3 bleibt unverändert, Marc Marquez führt das Feld an. Dahinter hat sich Morbidelli bereits auf Rang 4 vorgeschoben.
Start
Die Ampeln sind aus. Es geht los!
Aufwärmrunde
Karel Abraham und Joan Mir werfen beide ihre Maschinen in der Aufwärmrunde weg! Damit befinden sich bereits vor Rennstart zwei Fahrer weniger in der Startaufstellung.
 
Die Fahrer starten die Motoren und begeben sich auf die Einführungsrunde. Bis auf Nakagami starten alle Fahrer mit zweimal Soft-Slicks. Der Japaner wählt als einziger einen Medium-Frontreifen.
Wetter
Ähnlich wie gestern dominieren auch heute Wolken am französischen Himmel. Die Temperaturen sind alles andere als warm, nur um die 15 Grad sind zu vermelden. Dementsprechend kühl ist natürlich dann auch der Asphalt, der nicht einmal die 20-Grad-Marke knackt. Zum Rennbeginn ist zwar noch nicht mit Regen zu rechnen, aber im weiteren Verlauf könnten sich sogar ein paar Tropfen auf die Strecke verirren.
Lokalmatadoren
Da es nur zwei Franzosen im Feld gibt, ist ein komplett französisches Podium, wie das den Spaniern vor zwei Wochen in Jerez gelang, rein rechnerisch heute nicht möglich. Dennoch wird das Publikum ihre Landsmänner Johann Zarco und Fabio Quartararo mit Sicherheit lautstark unterstützen. Die müssen aber von Rang 14, respektive Rang 10 noch einiges aufholen im Rennen.
Dovizioso
Apropos Dovizioso, der verlor nämlich vor zwei Wochen in Spanien seine WM-Führung an Marc Marquez und will nun sicherlich seine Revanche und den Platz an der Sonne zurückerobern. Allerdings zog auch Alex Rins an ihm vorbei, der nun zwar der ärgste Verfolger des aktuellen Weltmeisters ist, gestern aber Q2 verpasste und somit heute nur von P19 aus ins Rennen geht.
Qualifying
Was war das gestern für ein Qualifying? Das Wetter spielte vollkommen verrückt und sorgte für einige Überraschungen in der heutigen Startaufstellung. In Q1 ging Valentino Rossi von Beginn an volles Risiko, setzte auf Slicks und fuhr nach einigen Minuten die absolute Top-Zeit, zog mit Franco Morbidelli in Q2 ein. Dort erwischte Marc Marquez den perfekten Moment und fuhr auf der leicht feuchten Strecke die beste Zeit, startet also von der Pole. Dahinter folgen Danilo Petrucci und Jack Miller. Die zweite Startreihe führt Andrea Dovizioso vor Valentino Rossi an.
2018
Im letzten Jahr gewann hier der Weltmeister Marc Marquez vor Danilo Petrucci, der heute sogar auf P2 startet, also gute Chancen auf ein erneutes Podium besitzt, und Valentino Rossi. Der Altmeister startet heute vom fünften Rang, also immerhin in Reihe 2. Rekordsieger Lorenzo könnte heute einen siebten Sieg einfahren, muss allerdings aus der dritten Reihe starten, keine leichte Aufgabe.
Kurs
Die Strecke weist also eine bereits wirklich lange Historie auf. Dementsprechend sollten die Fahrer den 4,2 Kilometer langen Kurs wohl bestens kennen. 27 Runden gilt es zu absolvieren, in jeder haben die Piloten neun Rechts- und fünf Linkskurven vor der Brust. Gefahren wird übrigens im Uhrzeigersinn. Sehr gute Überholmöglichkeiten bietet natürlich die lange Gerade, die 674 Meter misst. Insgesamt sind 113 Kilometer zu absolvieren.
Le Mans
Erstmals wurde hier bereits 1969 der Große Preis von Frankreich in der Königsklasse ausgetragen, allerdings damals noch in der 500ccm-Weltmeisterschaft. Nach dem schweren Unfall von Alberto Puig im Jahr 1995 wurde das Rennen vorerst aus dem Kalender gestrichen, kehrte allerdings im Jahr 2000 wieder zurück in den Rennkalender. Ein besonders gutes Pflaster ist Frankreich für Jorge Lorenzo, der hier mit fünf Siegen Rekordhalter ist.
vor Beginn
Herzlich willkommen zum Großen Preis von Frankreich in der Klasse MotoGP. Heute sind wir beim Rennen live dabei.
Platz
Name
Punkte
1
Marc Marquez
140
2
Andrea Dovizioso
103
3
Alex Rins
101
4
Danilo Petrucci
98
5
Valentino Rossi
72
6
Jack Miller
53
7
Fabio Quartararo
51
8
Takaaki Nakagami
48
9
Pol Espargaro
47
10
Cal Crutchlow
42
11
Maverick Vinales
40
12
Franco Morbidelli
34
13
Aleix Espargaro
27
14
Joan Mir
22
15
Jorge Lorenzo
19
16
Johann Zarco
16
17
Miguel Oliveira
12
18
Andrea Iannone
12
19
Michele Pirro
9
20
Francesco Bagnaia
9
21
Tito Rabat
9
22
Stefan Bradl
6
23
Sylvain Guintoli
3
24
Karel Abraham
2
25
Hafizh Syahrin
2
Platz
Fahrer
Zeit
1
Marc Marquez
40:31.175
2
Fabio Quartararo
+ 02.660
3
Danilo Petrucci
+ 04.537
4
Alex Rins
+ 06.602
5
Jack Miller
+ 06.870
6
Joan Mir
+ 07.040
7
Pol Espargaro
+ 16.144
8
Takaaki Nakagami
+ 17.969
9
Tito Rabat
+ 22.661
10
Johann Zarco
+ 26.228
11
Andrea Iannone
+ 32.036
12
Miguel Oliveira
+ 44.666
13
Sylvain Guintoli
+ 51.363
 
Cal Crutchlow
DNF
 
Franco Morbidelli
DNF
 
Francesco Bagnaia
DNF
 
Hafizh Syahrin
DNF
 
Valentino Rossi
DNF
 
Andrea Dovizioso
DNF
 
Maverick Vinales
DNF
 
Jorge Lorenzo
DNF
 
Aleix Espargaro
DNF
 
Karel Abraham
DNF
 
Bradley Smith
DNF