Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Singapur, Training 3, Saison 2016

Formel 1 Live-Ticker

Singapur, Marina Bay17.09.2016 12:00 - 13:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Rosberg
6
Mercedes
1:44.352 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.059 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.508 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.551 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.752 
 
Hülkenberg
27
Force India
+ 00.964 
 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 01.151 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 01.454 
 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 01.527 
 
10 
Bottas
77
Williams
+ 01.595 
 
11 
Perez
11
Force India
+ 01.760 
 
12 
Alonso
14
McLaren
+ 01.812 
 
13 
Gutierrez
21
Haas F1
+ 01.964 
 
14 
Massa
19
Williams
+ 02.177 
 
15 
Magnussen
20
Renault
+ 02.764 
 
16 
Button
22
McLaren
+ 02.925 
 
17 
Nasr
12
Sauber
+ 02.941 
 
18 
Grosjean
8
Haas F1
+ 03.059 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
+ 03.604 
 
20 
Palmer
30
Renault
+ 04.337 
 
21 
Wehrlein
94
Manor
+ 04.849 
 
22 
Ocon
45
Manor
+ 05.213 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 14:44:13
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Bald ist aber genug spekuliert, aber 15:00 Uhr in der Qualifikation gibt es nur mehr Antworten. Bis gleich!
Fazit
Viele unzufriedene Gesichter, so bei Vettel, bei Hamilton, bei Ricciardo. Letztlich ist alles wie gehabt, alles ist möglich nachher in der Qualifikation in Sachen Startplätze 1 bis 6.
Ende FT3
Das Abschlusstraining geht an Rosberg, aber viel schlauer sind wir immer noch nicht.
59/60 Min.
Ganz hinten haben neben Manor auch wieder Renault und Sauber ganz schlechte Karten. Aber die Hoffnung für diese Teams lautet Haas. Speziell das Auto von Grosjean scheint weiter extrem fehleranfällig.
57/60 Min.
Bevor es nachher untergeht, da Hamilton nur Siebter ist, freut sich Hülkenberg über P5 und Kwjat über P6. Hamilton kommt noch einmal raus und fährt einen gebrauchten Satz Ultras spazieren.
53/60 Min.
Vettel ist weiter unglücklich mit Handling und Setup. Das wird bei Ferrari wie auch bei Mercedes eine ganz kurze Mittagspause.
51/60 Min.
Jetzt Red Bull! Verstappen verfehlt die Bestzeit von Rosberg nur um sechs Hundertstel.
48/60 Min.
Mysteriös! Es scheint ein Problem mit dem Reifendruck bei Hamilton gewesen zu sein, daher saß das Auto in der Kurve auf den Kerbs auf. Zudem meldet der Brite, dass es im Cockpit wieder unnatürlich heiß ist. Zurück an die Box zur Intensivkontrolle.
45/60 Min.
Rosberg verbessert sich und Hamilton steht!
42/60 Min.
Auch Perez und Hülkenberg melden sich jetzt intensiver zu Wort. P7 für Hülkenberg und auch Perez drängelt sich 1:47,0 als Neunter in die Top 10.
38/60 Min.
Vettel auf P3 mag sein Setup nicht, er will das von gestern wieder. Darüber wird bei Ferrari in der Pause zwischen FT3 und Quali zu reden sein.
37/60 Min.
Und jetzt erst recht, Kwjat springt direkt hinter Sainz auf P5.
35/60 Min.
Wir sehen also, dass Red Bull sicherlich noch nicht alle Karten aufgedeckt hat, die kleine Schwester Toro Rosso aber weiter laute Ansprüche in Richtung Q3 anmeldet.
32/60 Min.
Das ist der Halbzeitstand: Rosberg 1:45,5 - Hamilton 1:45,8 - Vettel 1:46,1 - Sainz 1:46,3 - Räikkönen 1:46,8 - Verstappen 1:46,9 - Ricciardo 1:47,1 - Kwjat 1:47,3 - Bottas 1:47,4 - Alonso 1:47,5.
29/60 Min.
Hamilton ist in Sektor 1 zu schnell dran und nimmt den Notausgang nach der DRS-Zone. Dieser ist sehr praktisch, an allen anderen tückischen Stellen geht es aber direkt in die Mauer.
26/60 Min.
Button will zurück an die Box, das Auto übersteuert zu stark. Die McLaren-Crew erfüllt ihm diesen Wunsch und wird sich das anschauen.
24/60 Min.
Rosberg 1:45,5, wohlgemerkt mit superweichen Reifen. Damit ist er auch drei Zehntel schneller als Hamilton, aber vor allem auch als die Konkurrenz mit Ultras.
21/60 Min.
Die Zeiten purzeln jetzt, gleich können wir ein erstes Fazit ziehen. Aktuell fällt dieses zugunsten von Räikkönen und Verstappen aus, aber wie heißt es so schön, weitere Zeiten sind im Anmarsch.
19/60 Min.
Nasr gibt Gutierrez die Schuld, aber kein großes Thema, er dreht sich schwungvoll zurück auf die Strecke und kann weiterfahren.
18/60 Min.
Und gleich wieder Gelb, Nasr steht mit rauchenden Bremsen in Kurve 13.
16/60 Min.
Zudem verirrte sich auch noch ein Waran auf die Strecke, aber jetzt haben wir wieder Grün.
13/60 Min.
Wir beobachten die Flügelteile bei Flugübungen, das muss jetzt alles eingesammelt werden. Die Uhr läuft im Training anders als im Qualifying allerdings weiter.
11/60 Min.
Er kann sich zwar befreien und sich auf den Weg zurück in die Box machen, verliert dabei aber weitere Teile des Heckflügels. Und das führt dann zu Rot und einer Unterbrechung dieses Trainings.
10/60 Min.
Wehrlein sorgt für Gelb, denn er kracht mit dem Heck voran in die Mauer.
7/60 Min.
2:04,1 von Wehrlein, das hat noch nicht einmal für Statistiker irgendeinen Wert.
6/60 Min.
Noch keine Zeiten, Wehrlein schickt sich aber an, das jetzt zu ändern. Manor ist hier allerdings völlig chancenlos, prinzipiell ist das keine Strecke für Mercedes-Motoren, auch Williams und Force India tun sich schwer, um mit Toro Rosso mithalten zu können.
4/60 Min.
Vettel und Räikkönen haben ihre Installationsrunde abgeschlossen, interessanterweise gleich wieder auf Ultras. Kein Problem, niemand hat mehr von diesem Satz geordert als Ferrari. Was Mercedes wohl immer noch nervös macht, Rosberg erneut nur mit Supersofts.
2/60 Min.
Grosjean war gestern der einzige Fahrer, der in beiden Sessions technische Probleme erleiden musste und dem noch viele Trainingskilometer fehlen. Die gilt es jetzt nachzuholen.
1/60 Min.
Noch lockere Vorbereitungen bei Red Bull und Mercedes, Vettel ist hingegen schon unterwegs, die beiden Haas auch.
Start FT3
Und schon springt die Ampel auf Grün.
Freitag
Wenn Sie sich über das FT1-Ergebnis wundern, dann noch die freundliche Erinnerung, Mercedes hat hier einen Satz Ultras gespart, so groß war der Rückstand also nicht.
Wetter
In den Tropen ist immer wieder mal ein spontaner Schauer möglich, so auch in Singapur rund um den im chinesischen Kalender so wichtigen Middle Autumn Day, zu deutsch Mondfest. Allerdings fallen die Schauer in diesen Tagen immer dann, wenn auf der Rennstrecke nichts los ist, nämlich mitten in der Nacht oder auch mal am Vormittag. Es ist also weiterhin mit durchwegs trockenen Bedingungen zu rechnen.
DRS
Aber eigentlich beginnen wir den Samstag traditionell mit dem Thema DRS. Also frisch ans Werk, auf dem Stadtkurs von Singapur sind die Überholmöglichkeiten rar, um so interessanter sind die beiden Abschnitte mit dem kleinen Extrakick Power. Die Start-Ziel-Gerade ist die eine Option, die ist hier aber relativ kurz. Die längere Gerade liegt zwischen Kurve 5 und Memorial Corner, der kleine Knick in der Mitte stört dabei nicht.
Reifen
Was wir wissen, der ultraweiche Reifen von Pirelli hält länger als geplant und ist eine knappe Sekunde pro Runde schneller als der Supersoft. Dessen Zeitvorteil von etwas über einer Sekunde im Vergleich zum Soft wird aber durch die Kurzlebigkeit überkompensiert. Die richtige Rennstrategie ist hier knifflig und wir dürfen auf recht unterschiedliche Herangehensweisen am Sonntag hoffen.
Ausgangslage
Abschlusstraining in Singapur und wir haben noch so viele offene Fragen. Ist Red Bull hier wirklich der erste Anwärter auf die Pole, hat Mercedes die technischen Probleme in den Griff bekommen und was ist mit Geheimfavorit und Singapur-Spezialisten Vettel?
vor Beginn
Herzlich willkommen in Marina Bay beim dritten Training zum Großen Preis von Singapur.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Singapur