Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Mexiko, Rennen, Saison 2016

Formel 1 Live-Ticker

Mexiko, Mexico City30.10.2016 20:00 - 22:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
44
Mercedes
1:40:31.402 
Rosberg
6
Mercedes
+ 08.354 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 20.858 
Verstappen
33
Red Bull
+ 21.323 
Vettel
5
Ferrari
+ 27.313 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 49.376 
Hülkenberg
27
Force India
+ 58.891 
Bottas
77
Williams
+ 1:05.612 
Massa
19
Williams
+ 1:16.206 
10 
Perez
11
Force India
+ 1:16.798 
11 
Ericsson
9
Sauber
+ 1 Rd. 
12 
Button
22
McLaren
+ 1 Rd. 
13 
Alonso
14
McLaren
+ 1 Rd. 
14 
Palmer
30
Renault
+ 1 Rd. 
15 
Nasr
12
Sauber
+ 1 Rd. 
16 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
17 
Magnussen
20
Renault
+ 1 Rd. 
18 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
19 
Gutierrez
21
Haas F1
+ 1 Rd. 
20 
Grosjean
8
Haas F1
+ 1 Rd. 
21 
Ocon
45
Manor
+ 2 Rd. 
22 
Wehrlein
94
Manor
DNF 
 
ENDE
Runde:
71
71
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 13:44:51
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Nachtrag
Wenig überraschend wurde im Nachklapp auch noch Vettel mit einer Zeitstrafe belegt. Gleich zehn Sekunden fasste er aus, damit wird er sogar hinter beide Red Bull zurückgereiht. Und der eigentlich fünftplatzierte Riccardo bekommt nun den Pokal für Rang 3.
Ende
Max Verstappen muss die Siegerehrung verlassen und sich von Hamilton und Rosberg verabschieden. Fünf Sekunden Zeitstrafe, damit ist er nur mehr Fünfter. Bekommt auch Vettel für das Foul an Ricciardo eine Strafe? Nein, er darf mit auf das Podest. Und da wird im Nachklapp aber gewaltig diskutiert werden, das ist aber kein Thema mehr für unseren Ticker. Der schließt sich an dieser Stelle, vielen Dank für Ihr Interesse und eine gute Nacht.
Fazit
Erst einmal das Duell Hamilton gegen Mercedes. Achter Saisonsieg für den amtierenden Weltmeister, aber Rosberg reichen in Brasilien und Abu Dhabi die Plätze 2 und 3. Und wenn er in Interlagos am 13. November sogar gewinnen sollte, dann wäre er bereits uneinholbar. Aber jetzt wollen wir noch wissen, wer heute Dritter wird, Verstappen, Vettel oder Ricciardo. Den beiden Herren mit V drohen Strafen, Ricciardo nicht.
Ziel
Eins ist sicher, Hamilton gewinnt vor Rosberg, dazu gleich mehr. Auf der Strecke wird Verstappen Dritter vor Vettel, Ricciardo, Räikkönen, Hülkenberg, Bottas, Massa und Perez. Und wie bitter ist das wieder für Sauber, beinahe schießen sich Vettel und die Red Bull sowie Räikkönen und Hülkenberg gegenseitig ab. Aber nur beinahe, alle kommen durch, Ericsson wird nur Elfter.
71/71
Letzte Runde, aber wir werden nach der Zieldurchfahrt nicht wissen, wer mit Hamilton und Rosberg auf dem Podium steht.
70/71
Rad-an-Rad-Duell zwischen Vettel und Ricciardo, das war unsauber vom Ferrari, er lässt seinem Gegner einfach keinen Platz.
70/71
Vettel im Boxenfunk etwas grantig auf Verstappen, das ist selbst um kurz vor 22:00 Uhr nicht zitierfähig. Aber die Rennjury wird in dieser Sache erst nach dem Rennen entscheiden.
69/71
Verbremser von Verstappen, er fährt geradeaus und bleibt mit diesem Abschneider vor Vettel. Der tobt, aber gibt Verstappen den Platz freiwillig her?
68/71
Räikkönen gegen Hülkenberg, Dreher vom Deutschen! Aber er bleibt wenigstens noch vor Bottas.
67/71
Aber Ricciardo ist auch noch da! Und der ist schneller als Verstappen und Vettel.
66/71
Verstappen hat Rosberg längst ziehen lassen, aber Vettel ist da! Holt er sich wie in Monza einen Podiumsplatz?
65/71
Perez scheint Massa nicht knacken zu können. Alles kein Problem für Force India, Hülkenberg ist dabei, Extrapunkte anzuschreiben.
63/71
Vettel dann wohl doch ohne die superweichen Waffen. Aber er spechtelt auch so mit DRS gegen Verstappen im Kampf um den noch freien Platz auf dem Podium.
62/71
Hülkenberg hält Räikkönen weiter in Schach. Auf den langen Geraden ist der Force India ebenso wie der Williams sein Geld wert.
60/71
Sauber hat weiterhin die Option auf den ersten Punkt. Ericsson ist jetzt schon gefühlt einen halben Tag auf P11 unterwegs, aber vorne will einfach keiner ausfallen.
58/71
Hülkenberg gegen Räikkönen, beide mit Mediums. Aber die des Deutschen sind satte 30 Runden älter!
57/71
Nach dem großen Überrunden fehlen Verstappen wieder ein paar Sekunden mehr auf Rosberg. Und dessen Reifen sind deutlich jünger.
56/71
Fünf Sekunden Zeitstrafe für Kwjat, der sich mit einem Abschneider einen unfairen Vorteil verschafft hat.
55/71
Schnellste Rennrunde für Ricciardo mit 1:21,9.
53/71
Im Infight fahren sich Ocon und Gutirrez Karosserieteile weg. Und Verstappen brettert über diese, zu seinem Entsetzen natürlich.
52/71
Und mit diesen frischen Reifen ist Hülkenberg kein Problem.
51/71
Softs für Ricciardo.
50/71
Rosberg verbremst ich beim Überrunden von Sainz! Verstappen geht vorbei, muss aber dann in der nächsten Kurve neben die Strecke. Rosberg kann kontern und dahinter nutzt Button die Gunst der Stunde und holt sich P13 vom überholen lassenden Sainz.
48/71
Alonso kann zumindest weiche Reifen anschrauben lassen, aber links hinten hakt es. Wertvolle Sekunden gehen verloren.
47/71
Zweiter Stopp von Räikkönen. Wieder Mediums, das wird man bei Force India und Hülkenberg mit Interesse beobachten.
46/71
Ericsson führt da eine Gruppe mit acht Fahrzeugen an! Und diesen Pulk muss Hamilton jetzt überrunden. Nach ihm aber alle Verfolger auch.
45/71
Von den fünf Topteams ist noch keiner ausgeschieden. Und das ist das Pech für Sauber, aber mit Ericsson auf P11 und Nasr auf P12 hat man zumindest mal Manor die Rute ins Fenster gestellt.
44/71
Rosberg hat Verstappen ganz gut im Griff. Aber wie zuletzt in Texas, auch heute wieder muss er alles in die Waagschale werfen für Platz 2.
42/71
So weit ist übrigens Hamilton der Konkurrenz gar nicht enteilt. Es sind nur vier Sekunden auf Rosberg.
41/71
Perez kommt nicht an Massa vorbei, auch nicht mir DRS. Wie schlägt sich Verstappen gegen Rosberg?
40/71
Die Top 16 alle auf Mediums. Dann kommt Kwjat mit Softs, als einziger Fahrer im Feld allerdings.
39/71
Verstappen fehlt nur mehr ein Zehntel auf das DRS-Fenster für den Rosberg-Angriff.
37/71
Keine Stallorder bei Ferrari, Vettel muss sich hinter Räikkönen anstellen.
35/71
Gute Nachrichten für Hamiton, Verstappen schickt sich an, Rosberg wieder zu beflegeln.
33/71
Vettel reiht sich hinter Räikkönen und vor Hülkenberg wieder ein.
33/71
Endlich der Vettel-Stopp. Frische Mediums für ihn, mit denen kann er durchfahren. Oder halt in der Endphase die Supersoft-Sause starten.
31/71
Perez weiter hinter Massa, da hilft auch kein DRS.
29/71
Warten auf den Vettel-Stopp.
28/71
Perez beklagt sich über den späten Boxenstopp. Jetzt hängt er hinter Williams fest und hat zudem bei der Vollbremsung den aktuellen Satz Mediums schwer geschändet.
27/71
Immer noch genießt Vettel die Führung mit den weichen Reifen aus Qualifikation und vom Rennstart. Und das mit Rundenzeiten unter 1:24.
26/71
Perez verbremst sich, ausgerechnet ein Williams mit Massa profitiert davon.
25/71
Schwer zu lesendes Rennen. Wer will durchfahren, wer hat noch was vor? Und mit welchen Reifen?
23/71
Auch bei Williams tauscht mal die Plätze. Bottas jetzt vor Massa.
22/71
Sieh an, Ricciardo auf den älteren Mediums lässt Verstappen kampflos vorbei.
21/71
Jetzt dann doch die Mediums für Rosberg. Und auch Räikkönen. Rosberg bleibt vor den beiden Red Bull. Räikkönen hat in der Box Hülkenberg überholt.
20/71
Auch in Runde 20 nicht, aber dafür wechselt Bottas die Reifen. Und setzt somit einen Undercut gegen Perez.
19/71
Interessanterweise antwortet Rosberg nicht in der kommenden Runde.
18/71
Hamilton kommt rein, auch für ihn geht es jetzt mit Mediums weiter.
16/71
Fünf-Sekunden-Strafe für Sainz, weil er in der Anfangsphase Alonso keinen Platz gelassen hat.
15/71
Boxenstopp von Hülkenberg, er wechselt von Supersoft auf Medium. Und Sebastian Vettel kann jetzt den Rosenkranz zurück ins Handschuhfach legen, auch Massa biegt in die Box ab.
14/71
Vettel ist kurz davon, hinter Massa die Nerven wegzuschmeißen.
13/71
Das gilt jetzt auch für Verstappen, nun also das Fernduell gegen Rosberg mit frischen Mediums gegen alte Softs.
12/71
Neue Mediums für den Haas von Grosjean. Damit könnte er durchfahren, so er denn will.
11/71
Vettel kommt auch mit DRS-Hilfe nicht am Williams von Massa vorbei.
10/71
In der DRS-Zone bei Start und Ziel kassiert der Australier dann auch Kevin Magnussen im Renault ein.
9/71
Ricciardo lässt sich auch von Button nicht stoppen, aber das kostet alles viel Zeit.
8/71
Interessante Entscheidung, die Rennjury lässt die Sache mit Rosberg und Verstappen unbestraft.
7/71
Ricciardo muss sich mühsam nach vorne kämpfen. Gutierrez für P14 ist nicht wirklich ein Maßstab.
6/71
Schnellste Runde Hamilton, er enteilt dem Feld jetzt.
5/71
Nur Wehrlein ist ausgeschieden, sehr bitte nach dem Erfolg mit Q2 gestern.
4/71
Die Sache mit Rosberg und Verstappen hat ein Nachspiel. Mercedes sagt, dass Verstappen Rosberg keinen Platz gelassen hat. Und Red Bull moniert den Abschneider von Rosberg, der ihm Platz 2 gesichert hat. Die Rennjury muss entscheiden.
3/71
Auf Mediums gewechselt hat unter anderem Daniel Ricciardo.
3/71
Wir arbeiten das alles im Detail auf. In die Quere gekommen sind sich Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson. Gutierrez hat die Sache ausgelöst.
2/71
Und einige Herrschaften mit Supersofts zum schnellen Reifenwechsel in die Box.
2/71
Und schon kommt das Safety Car raus.
1/71
Hinten kracht es mehrfach!
1/71
Guter Start von fast allen vorne! Aber Rosberg kommt nicht in den Zweikampf mit Hamilton und dann ist Verstappen zur Stelle. Aber Rosberg kann kontern und P2 behaupten.
Start
Grün!
Aufwärmrunde
Und schon führt Hamilton das Feld in die Aufwärmrunde. Auch eine spannende Frage, was kann Hülkenberg aus Startplatz 6 machen?
Strafen
Rückversetzungen gibt es heute keine, aber die Herren Grosjean und Palmer müssen aus der Boxengasse starten. Letzterer konnte am Qualifying überhaupt nicht teilnehmen und Team Haas kommt hier überhaupt nicht zurecht und hat jetzt auch noch den Unterboden am Boliden von Grosjean tauschen müssen.
Wetter
Wolken, das entspricht der Prognose. Allerdings sind von den 50 Prozent Regenwahrscheinlichkeit nur mehr 15 übrig geblieben. Und trotz der durchaus hohen Asphalttemperaturen ist es sehr schwer, die Reifen auf Temperatur zu bekommen, beispielsweise Ferrari gelang das gestern in der Qualifikation überhaupt nicht.
DRS
Thema DRS, zwei Zonen wurden auch in Mexiko festgelegt und wenig überraschend sind es die beiden langen Geraden zu Beginn. Messpunkt gibt es nur einen, nämlich bei Kurve 15 im intensiven Geschlängel vor der tückischen Zielkurve.
Reifen
Mercedes fährt mit Softs los, Red Bull mit Supersofts. Das macht die Sache gleich doppelt spannend. Ansonsten hat nur Vettel noch einen Satz superweiche Reifen in der Hinterhand, so wie er sich in den letzten Rennen präsentierte, wird er diese wohl auch einsetzen wollen. Rosberg seinerseits hat keinen frischen Satz Softs mehr, aber das ist kein großes Drama. Denn der Medium-Reifen hält hier praktisch unbegrenzt und ist das Maß aller Dinge.
Ausgangslage
Hamilton hat das Qualifying dominiert und kann die nächste Operation Pflichtsieg von der Pole Position angehen. Rosberg drohte eine kleine Katastrophe, erst in allerletzter Sekunde konnte er die Konkurrenz aus dem Hause Red Bull doch noch verdrängen. Den muss er jetzt am Start anders als in Austin/Texas aber auch verteidigen, dann winkt wieder ein 2. Platz, der sich wie ein Sieg anfühlt. Apropos Sieg, gewinnt Rosberg und Hamilton platzt mal wieder ein Motor, dann könnte der Deutsche schon heute seinen ersten WM-Titel feiern.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Mexico City zum Großen Preis von Mexiko.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
J. Palmer
+8 von 22 auf 14
C. Sainz
-6 von 10 auf 16
4.
Ricciardo
1:19.133
3.
Verstappen
1:19.054
22.
Palmer
21.
Grosjean
1:21.916
20.
Ocon
1:21.881
19.
Nasr
1:21.692
18.
Kwjat
1:21.454
17.
Gutierrez
1:21.401
16.
Wehrlein
1:21.785
15.
Ericsson
1:21.536
2.
Rosberg
1:18.958
14.
Magnussen
1:21.131
13.
Button
1:20.673
12.
Perez
1:20.287
11.
Alonso
1:20.282
10.
Sainz
1:20.378
9.
Massa
1:20.032
8.
Bottas
1:19.551
7.
Vettel
1:19.381
6.
Räikkönen
1:19.376
5.
Hülkenberg
1:19.330
1.
Hamilton
1:18.704