Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Brasilien, Training 2, Saison 2016

Formel 1 Live-Ticker

Brasilien, São Paulo11.11.2016 17:00 - 18:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:12.271 
 
Rosberg
6
Mercedes
+ 00.030 
 
Bottas
77
Williams
+ 00.490 
 
Massa
19
Williams
+ 00.518 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.557 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.657 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.731 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.776 
 
Hülkenberg
27
Force India
+ 01.028 
 
10 
Button
22
McLaren
+ 01.169 
 
11 
Alonso
14
McLaren
+ 01.301 
 
12 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 01.418 
 
13 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 01.530 
 
14 
Perez
11
Force India
+ 01.647 
 
15 
Grosjean
8
Haas F1
+ 01.803 
 
16 
Magnussen
20
Renault
+ 01.838 
 
17 
Nasr
12
Sauber
+ 02.038 
 
18 
Ocon
45
Manor
+ 02.046 
 
19 
Palmer
30
Renault
+ 02.165 
 
20 
Gutierrez
21
Haas F1
+ 02.287 
 
21 
Ericsson
9
Sauber
+ 02.424 
 
22 
Wehrlein
94
Manor
+ 02.687 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 06:23:37
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Blicken wir auf den Zeitplan für morgen. Um 14:00 Uhr steht das Abschlusstraining an, hier dürfen wir besonders auf die Antwortversuche von Ferrari und Force India gespannt sein. Und dann folgt ab 17:00 Uhr die vorletzte Qualifikation des Jahres, wir erinnern uns an das Duell Rosberg gegen Red Bull in Mexiko und hoffen auf eine ähnlich dramatische Fortsetzung.
Fazit
Hamilton hat die Weichen für Pole und ersten Interlagos-Sieg gestellt, aber Rosberg ist nicht weit weg und wird im Qualifying sicherlich attackieren. Für den positiven Ausreißer sorgte heute Valtteri Bottas, der fröhlich zwischen bzw. sogar vor Red Bull und Ferrari mitmischt. Williams wirft Force India den Fehdehandschuh hin, dieses Thema wird uns weiter begleiten.
Ende FT2
Und das war es für den Freitag.
90/90 Min.
28-Runden-Stint von Verstappen mit Mediums. Eine Zwei-Stopp-Strategie ist auch für ihn sicherlich eine Option.
88/90 Min.
Rosberg schaut mal wieder in der Box vorbei, insgesamt kann er zufrieden sein, er hat die Red-Bull-Autos im Griff.
85/90 Min.
Force India, aktuell Perez, ist konsequent langsamer als Williams. Der bleibt zwar mit alten Mediums unter 1:18, aber auch hier hat Bottas die Nase vorne.
83/90 Min.
Leider trickst uns die Bildregie aus und blendet im entscheidenden Moment zum herumspazierenden Alonso um. Dafür jetzt eine Zeit knapp über 1:16 von Vettel mit alten weichen Reifen.
82/90 Min.
Was schafft Hamilton mit 16 Runden alten Mediums? Eine Zeit unter 1:16?
81/90 Min.
Auch Gutierrez fährt harte Reifen. Und das hat natürlich den Grund, dass er als vierter Fahrer neben Räikkönen, Hülkenberg und Perez zwei Sätze und somit diese Option hat.
78/90 Min.
Das betrifft natürlich nicht Räikkönen, mit seinen harten Reifen kann er praktisch endlos fahren. Aber ist das auch sinnvoll? Das werden ihm seine Renningenieure nach diesem Langzeittest sagen können, denn man kann ja wunderbar mit Vettels Rundenzeiten vergleichen.
76/90 Min.
Wir haben die beliebte "Alle jammern, dass die Reifen abbauen"-Phase erreicht.
72/90 Min.
Hamilton ist auf den alten Medium gewechselt, damit fährt er starke 1:16,3.
70/90 Min.
Das klappt nicht, drei Zehntel fehlen dem Deutschen, der wohl auch die kommende Saison für Manor bestreiten wird.
69/90 Min.
Wehrlein versucht indes, den letzten Platz loszuwerden. Dazu muss er die 1:14,7 von Ericssons Sauber schlagen.
65/90 Min.
Kräftiger Verbremser von Hamilton, damit ist sein Longrun mit Soft ab sofort vorbei. Die Zeiten auf den letzten Runden waren aber bärenstark.
63/90 Min.
Im Vorjahr kam Räikkönen als einer der wenigen Fahrer mit einer Zwei-Stopp-Strategie durch. Und wurde dafür mit Platz 4 belohnt, was das Maximum hinter Rosberg, Hamilton und Vettel darstellte.
61/90 Min.
Es werden Longruns gefahren. Räikkönen macht dies kurioserweise mit harten Reifen, aber er ist ja auch einer der drei Fahrer, die hiervon zwei Sätze haben und diese im Rennen einsetzen könnten.
58/90 Min.
Kein Gelb mehr, aber aktuell ist auch niemand auf einer schnellen Runde unterwegs.
57/90 Min.
Und was ist schuld? Ein KERS-Problem.
56/90 Min.
Aber das ist deutlich zu weit, Alonso muss aussteigen und den McLaren aufgeben.
55/90 Min.
Probleme bei Alonso, erst rollt er aus, jetzt rollen ihn die Streckenposten zurück in Richtung Box.
53/90 Min.
Auf zur nächsten Schicht mit Hamilton und Rosberg! Weiche Reifen sind drauf, ob es sich um neue Modelle handelt, ist allerdings unklar.
51/90 Min.
Was tut sich ganz hinten? Esteban Ocon, eben mit einem Zwei-Jahres-Vertrag von Renault ausgestattet, lässt auf P18 Palmer, Gutierrez, Ericsson und Wehrlein hinter sich. Auf dieses Renault-Cockpit hat sich auch sein Teamkollege Wehrlein große Hoffnungen gemacht, vergeblich allerdings.
47/90 Min.
Zwischen Williams, Red Bull und Ferrari passt aktuell nur ein ganz dünnes Blatt Papier, das macht jetzt schon Lust auf die Qualifikation morgen.
45/90 Min.
So sieht es zur Halbzeit auf den Rängen 1 bis 10 aus: Hamilton 1:12,3 - Rosberg 1:12,3 - Bottas 1:12,8 - Massa 1:12,8 - Ricciardo 1:12,8 - Verstappen 1:12,9 - Vettel 1:13,0 - Räikkönen 1:13,0 - Hülkenberg 1:13,3 und Button 1:13,4.
41/90 Min.
Hülkenberg sprengt die Reihenfolge, aber nicht dramatisch. Mit 1:13,3 reiht er sich auf P9 zwischen Räikkönen und Button ein.
38/90 Min.
Perlenschnur aktuell mit Mercedes vor Williams, Red Bull, Ferrari und McLaren. Allerdings haben Hülkenberg und Perez noch nicht wirklich eingegriffen, P20 und 21 gibt noch keinen Anlass zur Sorge im Hause Force India.
37/90 Min.
Rosberg 1:12,3, Hamilton 1:12,3, Vettel 1:13,0. Blicken wir also auf die zweite Stelle hinter dem Komma bei Mercedes. Und hier ist Hamilton um exakt drei Hundertstel schneller.
35/90 Min.
Vettel, Rosberg und Hamilton sind im Anmarsch.
32/90 Min.
Und die Flegeleien zwischen Sainz und Räikkönen werden jetzt von der Rennjury analysiert. Große Strafen sind freilich nicht zu erwarten.
29/90 Min.
Williams meldet sich zu Wort! Und wie, P1 für Bottas mit 1:21,8, Massa folgt nur drei Hundertstel dahinter.
26/90 Min.
Räikkönen mit weichen Reifen immerhin bis auf zwei Zehntel an Ricciardo dran. Da bin ich doch jetzt gespannt auf Vettel.
23/90 Min.
Mit frischen Softs geht sich eine 1:12,3 aus. Red Bull gibt uns in den letzten Wochen wirklich viel Hoffnung für 2017. Eine weitere Saison mit totaler Mercedes-Dominanz würde die Formel 1 wohl auch nur schwer verkraften.
22/90 Min.
Ricciardo greift jetzt allerdings mit weichen Reifen an.
21/90 Min.
Bottas schon wieder! Auch in diesem Stint mischt er wieder ganz vorne mit, sprich, er rangiert vor beiden Red Bull. Und Ferrari wieder dahinter.
17/90 Min.
Rosberg 1:13,4 und Hamilton 1:13,2. Auch diese Runde geht an den amtierenden Weltmeister.
15/90 Min.
Räikkönen und Sainz beflegeln sich ein wenig. Erst bremst der Spanier den Finnen aus, dann revanchiert sich dieser mit einem Überholmanöver direkt vor seiner Rückkehr in die Box.
14/90 Min.
1:13,9 für Rosberg, da muss er sich hinter Ricciardo und Vettel anstellen. Er hat dabei allerdings alte Mediums aus FT1 spazieren gefahren.
11/90 Min.
Rosberg wird prompt aktiv.
10/90 Min.
Ricciardo hat mit 1:13,7 das Kommando übernommen. Es folgen Vettel und Räikkönen, aber das ist ohnehin alles Makulatur. Denn noch stehen die Silberpfeile in der Box, aber garantiert nicht mehr lange.
7/90 Min.
Wilder Dreher von Ericsson in Kurve 8. Aber Sauber hat die Hoffnung auf den so wichtigen einen WM-Punkt noch nicht aufgegeben. Zuletzt in Mexiko war man ja ganz knapp dran.
5/90 Min.
Apropos harte Reifen, die werden wir wohl am gesamten Rennwochenende exakt ein einziges Mal sehen. Nämlich jetzt in FT2, denn fast alle Teams haben nur einen einziges Satz geordert. Hülkenberg, Perez und Räikkönen haben zwar zwei Sätze, wissen aber vermutlich nicht so wirklich, was sie damit anfangen sollen.
4/90 Min.
Und Gutierrez, der sein Haas-Cockpit zum Ende der Saison definitiv verlieren wird, liefert mit 1:16,9 auch gleich eine Zeit. Aber keine erwähnenswerte, selbst mit harten Reifen nicht.
1/90 Min.
Magnussen und Gutierrez fahren sofort raus. Klar, die beiden haben ja die erste Runde versäumt und dementsprechend erhöhten Trainingsbedarf.
Start FT2
Und schon springt die Ampel wieder auf Grün!
vor Beginn
Noch schnell ein Blick nach oben, denn es droht ein kleiner Schauer. Noch aber behält die Sonne die Oberhand, dementsprechend sind die Temperaturen mit 30 Grad eher sommerlich, denn frühlingshaft.
vor Beginn
Zwei Testfahrer waren auch am Start, allerdings wurden diese nicht auffällig. Sirotkins P22 gilt allerdings nicht, denn sein Renault machte frühzeitig schlapp und der junge Russe war zum Zuschauen verdammt. Charles Leclerc im Haas von Gutierrez brachte es zwar auf 27 Runden, schaffte aber nur die 21. Zeit.
vor Beginn
Das gilt freilich nicht für Ferrari, den ersten Eindrücken nach, sind die Roten gut damit beschäftigt, sich Williams und Force India vom Leib zu halten.
vor Beginn
Wir sind zurück auf der Südhalbkugel zur zweiten Runde in Interlagos. Hamilton hat hier noch nie gewonnen, aber erneut Ansprüche angemeldet, die Sache doch noch einmal spannend zu machen. Und Red Bull konnte unter Beweis stellen, dass man Rosberg das Leben auch hier schwer machen kann.
vor Beginn
Herzlich willkommen in São Paulo beim zweiten Training zum Großen Preis von Brasilien.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Brasilien