Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Abudhabi, Training 2, Saison 2016

Formel 1 Live-Ticker

Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi25.11.2016 14:00 - 15:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:40.861 
 
Rosberg
6
Mercedes
+ 00.079 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.269 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.528 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.529 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.603 
 
Bottas
77
Williams
+ 01.098 
 
Perez
11
Force India
+ 01.180 
 
Hülkenberg
27
Force India
+ 01.403 
 
10 
Massa
19
Williams
+ 01.407 
 
11 
Alonso
14
McLaren
+ 01.505 
 
12 
Button
22
McLaren
+ 01.962 
 
13 
Gutierrez
21
Haas F1
+ 02.151 
 
14 
Grosjean
8
Haas F1
+ 02.247 
 
15 
Palmer
30
Renault
+ 02.411 
 
16 
Ocon
45
Manor
+ 02.739 
 
17 
Wehrlein
94
Manor
+ 02.893 
 
18 
Nasr
12
Sauber
+ 03.042 
 
19 
Ericsson
9
Sauber
+ 03.184 
 
20 
Magnussen
20
Renault
+ 03.256 
 
21 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 03.617 
 
22 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 05.087 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 14:57:52
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Am morgigen Samstag werden wir uns das Leistungsvermögen der drei Reifenmischungen noch einmal ganz genau anschauen, dann sollten im Abschlusstraining die Strategieoptionen schon sehr deutlich werden. Dieses Finale wird es weiter in sich haben, für heute bedankt sich Mario Balda ganz herzlich für das Mitlesen. Einen guten Start ins Wochenende und bis bald!
Fazit
Ferrari meldet sich mit Vettels 1:41,1 und P3 eindrucksvoll zurück, ganz allgemein ist der Vorsprung von Mercedes doch eher dünn. Das dürfte Rosberg weit weniger gefallen als Hamilton, aber zumindest Platz 2 konnte der WM-Führende am Freitag in allen Stints verteidigen.
Ende FT2
Und jetzt ist Schluss! Auch diese Runde geht wieder an Hamilton.
90/90 Min.
Die letzten Sekunden ticken herunter, es werden noch ein wenig Starts geübt.
88/90 Min.
Erstmals Probleme bei Force India, Perez beklagt Antriebsverlust.
86/90 Min.
Mercedes testet die superweichen Reifen gar nicht. Aber Sauber hat damit etwas vor, denn man hat gleich vier Sätze geordert.
83/90 Min.
Freitag darf selbiges noch straffrei getauscht werden, aber da schrillen natürlich wieder sämtliche Alarmglocken.
81/90 Min.
Vettel steht in Kurve 18 mit Getriebeschaden!
79/90 Min.
Rosberg fährt mit 16 Runden alten Softs sogar noch unter 1:46.
76/90 Min.
21 Runden alte Softs bei Vettel und immer noch gehen 1:47er-Zeiten. Ganz klar, die Ultras sind hier wirklich nur für die Qualifikation zu gebrauchen.
72/90 Min.
Nasr schon 16 Runden auf diesem Satz Ultras, da gehen dann die Rundenzeiten schon in Richtung 1:51.
69/90 Min.
Mehr als sieben bis acht Runden ist der Ultrasoft nicht zu gebrauchen, dann sacken die Rundenzeiten einfach zu sehr ab. Wer morgen im Qualifying außerhalb der Top 10 klassiert wird, der entscheidet sich bestimmt für einen Start nicht auf diesen Reifen.
65/90 Min.
Probleme mit dem Wasserdruck bei Grosjean, er soll sehr langsam zurück in die Box schleichen.
62/90 Min.
Longrun von Hülkenberg, 1:47,5 stehen derzeit für ihn zu Buche. Es ist sein letztes Rennen für Force India, eine Erfolgsgeschichte für beide.
58/90 Min.
Button schiebt sich direkt hinter Alonso auf P12.
55/90 Min.
Ansonsten ragt die Leistung von Vettel heraus, Verstappen, Ricciardo und Räikkönen sind praktisch gleichauf. Ebenso wie die beiden Williams und Force India dahinter.
54/90 Min.
Mit acht Runden alten Ultras fährt Hamilton noch 1:46er-Zeiten.
51/90 Min.
Jetzt können wir also beruhigt durchzählen: Hamilton 1:40,9 - Rosberg 1:40,9 - Vettel 1:41,3 - Verstappen 1:41,4 - Ricciardo 1:41,4 - Räikkönen 1:41,5 - Bottas 1:42,0 - Perez 1:42,0 - Hülkenberg 1:42,3 - Massa 1:42,3.
49/90 Min.
Nein, das ist eine Reifensimulation, sprich, jetzt wird bereits die Lang- bzw. Kurzlebigkeit der Ultras im Longrun getestet.
47/90 Min.
Es geht munter weiter, nämlich mit dem nächsten Angriff von Rosberg.
45/90 Min.
Und hinten steht Manor mit P15 von Ocon und P16 von Wehrlein sehr gut da.
44/90 Min.
Alonso verpasst die Top 10 mit 1:42,4 knapp. Damit das gewohnte Bild mit Mercedes, Red Bull, Ferrari, Force India und Williams an der Spitze.
42/90 Min.
Weniger gut läuft es für Ricciardo, nur P6 hinter beiden Ferraris.
40/90 Min.
Es reicht, aber im Mittelsektor war Rosberg schneller. Insgesamt nimmt dem amtierende Weltmeister seinem designierten Nachfolger knapp eine Zehntel ab.
39/90 Min.
Und jetzt Hamilton!
37/90 Min.
Kann das Verstappen sogar angreifen? Auch nicht, vier Zehntel hinter Rosberg reiht er sich als Zweiter ein.
35/90 Min.
Geht das sogar unter 1:40? Nein, erst einmal nur 1:40,9 für den WM-Führenden.
34/90 Min.
Rosberg ist auch im Anmarsch und Räikkönen wirft die Runde mit einem schweren Fahrfehler weg.
33/90 Min.
Erst einmal darf sich Räikkönen am Teamkollegen versuchen, seine Supersofts wurden jetzt auch auf Ultrasofts upgegradet.
30/90 Min.
Ein Fazit brauchen wir noch nicht in Zahlen gießen, erst einmal müssen Mercedes und Red Bull die violett markierten Reifen auspacken.
27/90 Min.
Diese hat Hamilton allerdings mit Softs gefahren, damit war er nämlich schneller als mit Ultras ganz zu Beginn. Denn da war der Grip noch sehr mäßig.
26/90 Min.
Das natürlich mit Ultras. Der Mittelsektor war nicht ganz perfekt, aber die Zeit von 1:41,4 ist jetzt schon schneller als die Bestzeit von Hamilton in FT1.
24/90 Min.
Anlauf von Vettel auf die Bestzeit!
21/90 Min.
Rosberg nähert sich dem Vollgasmodus, mit 1:42,3 ist er jetzt Dritter. Hamilton dreht zwar fleißig Runden, aber keine schnellen. Nu gut, Freitag ist ja auch Testtag.
17/90 Min.
Bottas im Williams fehlt genau eine Tausendstelsekunde auf die Vorgabe seines Landsmanns.
14/90 Min.
Räikkönen verbessert sich auf 1:42,3.
11/90 Min.
Unglaublich! Wieder ein Reifenschaden hinten links bei Kwjat. Deshalb hatte er fast das gesamte Auftakttraining verpasst, somit erhärtet sich der Verdacht, dass hier nicht Pirelli verantwortlich ist, sondern das Team selbst.
10/90 Min.
Räikkönen hat superweiche Reifen und fährt damit 1:42,8. Das ist nicht sonderlich beeindruckend.
9/90 Min.
Da kommt auch schon Verstappen durch die schwierige Zielkurve gebogen. Und er ist eine Zehntel schneller.
8/90 Min.
Und mit 1:43,3 darf man bei Ferrari durchaus zufrieden sein. Was die Zeit genau wert ist, werden uns gleich Mercedes und Red Bull weisen.
7/90 Min.
Ausrutscher von Magnussen und Gelb im Sektor 2. Aber da ist Vettel schon durch.
6/90 Min.
Vettel auf weichen Reifen, was ist diesmal drin?
5/90 Min.
Denn auch die Asphalttemperatur stürzt jetzt beim Sonnenuntergang in der Wüste auch ab. Aktuell sind es mit 29 Grad über zehn Grad weniger als zuvor.
4/90 Min.
1:45,7, das ist mit diesem Reifentyp absolut in Ordnung.
3/90 Min.
Gleich eine fliegende Runde von Grosjean auf Softs. Bei Haas stimmten in Runde 1 die Zeiten, aber es gab einmal mehr die freitäglichen Bremsprobleme.
1/90 Min.
Mit Esteban Ocon, der seinen Manor am Vormittag dem Testfahrer Alberto Celis überlassen musste.
Start FT2
Los geht es!
vor Beginn
Reifentechnisch sind die Ultras natürlich sehr beliebt, die meisten Stints wurden allerdings auf weichen Reifen absolviert. Was die Rundenzeitenvor- und nachteile der drei Mischungen angeht, da halten wir uns aktuell besser noch bedeckt und warten diese Session ab.
vor Beginn
Ob Hamilton auch noch Schützenhilfe von Ferrari bekommen kann, das erscheint erst einmal wenig wahrscheinlich. Aber Vettel und Räikkönen sind desöfteren in dieser Saison eher schwach in ein Rennwochenende gestartet, konnten dann letztlich aber doch zumindest Red Bull Paroli bieten.
vor Beginn
Zweite Runde unter der nun am Abend nicht mehr sengenden Sonne der des Wüstenemirates. Vielversprechend lief der Auftakt für Lewis Hamilton, er war einmal mehr der Schnellste und die beiden Red Bull rückten dem Rivalen Rosberg gewaltig auf die Pelle.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Abu Dhabi beim zweiten Training zum Großen Preis der Vereinigten Arabischen Emirate.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Abu Dhabi