Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams

Live-Ticker Formel 1 GP von Aserbaidschan, Training 2, Saison 2018

Formel 1 Live-Ticker

Aserbaidschan, Baku27.04.2018 15:00 - 16:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Ricciardo
3
Red Bull
1:42.795 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.069 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.116 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.775 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.808 
 
Alonso
14
McLaren
+ 00.905 
 
Ocon
31
Force India
+ 01.019 
 
Sainz
55
Renault
+ 01.039 
 
Magnussen
20
Haas F1
+ 01.182 
 
10 
Hülkenberg
27
Renault
+ 01.296 
 
11 
Vettel
5
Ferrari
+ 01.332 
 
12 
Perez
11
Force India
+ 01.347 
 
13 
Grosjean
8
Haas F1
+ 01.630 
 
14 
Stroll
18
Williams
+ 01.664 
 
15 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 01.917 
 
16 
Leclerc
16
Sauber
+ 02.145 
 
17 
Sirotkin
35
Williams
+ 02.212 
 
18 
Hartley
28
Toro Rosso
+ 02.256 
 
19 
Vandoorne
2
McLaren
+ 02.493 
 
20 
Ericsson
9
Sauber
+ 03.247 
 
ENDE
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 07:26:36
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
Vettel sollte tunlichst nicht bis zur Quali warten, sondern morgen im Abschlusstraining endlich aufzeigen. Das gilt aber praktisch genauso für Hamilton, die beiden wollen ja nicht aus Reihe 3 starten. Ich empfehle daher, am Samstag nicht erst um 15:00 Uhr wieder bei uns reinzuklicken, sondern gleich ab 11:00 Uhr. Einen guten Start ins Wochenende und bis bald!
Fazit
Die Mischung macht es! Vettel erlebt zwar einen gebrauchten Freitag, aber ansonsten agieren Mercedes, Ferrari und Red Bull komplett auf Augenhöhe. Und die amtsbekannten Verfolgerteams ihrerseits auch. Baku ist anders, aber Baku ist auch besser als fast alle anderen F1-Strecken, meiner bescheidenen Meinung nach zumindest.
Ende FT2
Und Schluss! Ricciardo gewinnt FT2 vor Räikkönen und Bottas.
90/90 Min.
Letzte Runde! Fast alle noch unterwegs, Bottas allerdings hat schon Feierabend.
89/90 Min.
Auch Räikkönen dreht immer noch Runden unter 1:47, der Freitag endet somit nach den Problemen in FT1 jetzt doch noch ziemlich prima.
87/90 Min.
Auch bei den Longrun-Zeiten ist Ricciardo bärenstark. Klar, dieses Rennen hatte Red Bull besonders auf dem Zettel, zum Sieg in Bahrain kam man zwar mit der perfekten Taktik, aber trotzdem auch wie die Jungfrau zum Kinde.
84/90 Min.
Perez auf drei Rädern durch Kurve 6, so ist die Ideallinie natürlich nicht zu halten.
79/90 Min.
Vandoorne und Sirotkin kommen sich in die Quere, nichts dramatisches, aber für ein wenig Gemecker im Boxenfunk reicht es natürlich.
76/90 Min.
Und Sainz auch gleich wieder. Übung macht den Meister!
75/90 Min.
Grosjean neben der Strecke, Perez auch. Dies ist ein Kurs, bei dem das Training wichtiger ist als bei allen anderen Rennen der Saison.
72/90 Min.
Sainz hat dafür gesorgt, ist aber auch schon wieder aufgehoben.
71/90 Min.
Gelb mal wieder in Sektor 2.
67/90 Min.
Also Longruns. Und diese reifenfreundliche Strecke erlaubt selbst mit Ultras sehr lange Runs. Natürlich nur dann, wenn man sich keine fiesen Verbremser erlaubt.
66/90 Min.
Ein McLaren gönnt sich einen Probestart am Ende der Boxengasse. Was das Bolzen von schnellen Zeiten angeht, das sollte sich jetzt erledigt haben.
63/90 Min.
Dies macht er in 1:44,1, was so in Ordnung geht. Er ist bei den genannten Q3-Kandidaten dabei und reiht sich wie so viele vor Vettel ein.
59/90 Min.
So, jetzt ist Hülkenberg auch wieder zurück und darf seine schnelle Ultrasoft-Runde im Quali-Setup drehen.
55/90 Min.
Aktuell Bester vom Rest ist Alonso auf P6, Vettel hat ja keine brauchbare Zeit. Dessen 1:43,7 sind allerdings eine feine Ansage. Überhaupt ist es sehr erfreulich, wie nah McLaren, Force India, Renault und Haas wieder beisammen liegen.
51/90 Min.
Sonst irgendwas auffällig? Nicht so wirklich. Stroll ist auf P14 mal nicht so weit von der Musik weg wie üblich. Der Weg in Q2 ist aber trotzdem ein weiter, denn P19 von Vandoorne spielt nicht dessen Leistungsvermögen wider.
48/90 Min.
Verstappen mit einer soliden Runde und 1:43,0. Von Mercedes kommt weiter zu wenig, von Vettel viel zu wenig.
46/90 Min.
Werden wir nie erfahren, denn er patzt schon im Mittelsektor und bricht den Versuch ab.
45/90 Min.
Jetzt aber der Angriff von Hamilton. Klappt s diesmal auch im Schlusssektor?
44/90 Min.
Noch besser auf Räikkönen, der saugt sich nämlich in Sektor 3 an Hamilton ran und kommt so zu einer 1:42,9.
42/90 Min.
Vettel im Notausgang, schauen wir lieber auf Hamilton.
41/90 Min.
Erst einmal steigert sich Ricciardo gleich noch einmal auf 1:42,8.
39/90 Min.
1:43,0! Da bin ich jetzt aber auf die Antworten der Roten und der Silbernen mehr als gespannt. Bringschuld ist das Stichwort.
37/90 Min.
Und das ist das Stichwort für Riccardos Wechsel auf die schnellste Reifenmischung an diesem Rennwochenende.
35/90 Min.
Zur Erinnerung, die Ricciardo-Zeit ist eine superweiche, keine ultraweiche.
33/90 Min.
Ricciardo und Bottas mit dem Duell um P1, das wir schon vom Vormittag kennen. Vettel und Hamilton sind nur Zaungäste, Ricciardo jetzt mit 1:43,5 wieder hauchdünn vorne.
29/90 Min.
Schon wieder Probleme bei Hülkenbergs Renault. Mit einer baldigen Rückkehr auf die Strecke ist nicht zu rechnen.
28/90 Min.
Sauber am Limit! Aber das war wohl die etwas zu harte Linie, der Red Bull war runder unterwegs und bleibt 0,5 Sekunden vorne.
26/90 Min.
Ultrasofts bei Bottas, wir sind mit an Bord.
25/90 Min.
In Kurve 2 ist nicht der einzige Notausgang, aber der beliebteste. Verstappen bremst so spät, da hat er gar keine andere Chance. Und dieser Satz Supersofts ist auch direkt im Eimer, so wie er in die Eisen steigen musste.
24/90 Min.
Wieder der Patzer!
23/90 Min.
Verstappen greift mit Supersoft an.
22/90 Min.
Hamilton steigert sich, bleibt aber trotzdem 2,5 Zehntel hinter Ricciardo. Die hat er wieder in Sektor 3 verloren, das war schon in FT1 seine Problemzone. Allerdings darf ich Ihnen nicht verschweigen, dass der Brite nur Softs aufgezogen hat.
19/90 Min.
Räikkönen ist auch wieder da, Sektor 2 begrüßt auch ihn gleich mit einem Hauch von Gelb.
17/90 Min.
Hui, das ist eine andere Hausnummer als bei Vettel vorhin. Erst im allerletzten Moment reißt Perez das Steuer herum und schießt nicht in die Barriere, sondern in den Notausgang.
15/90 Min.
Gelb diesmal in Sektor 2, da ist Hartley schuld. Aber Ricciardo hat die Lücke zwischen den Gelbphasen gefunden und schafft die 1:44,9.
14/90 Min.
Schon wieder flackert kurz Gelb in Sektor 1 auf, die Bildregie ist gar nicht in der Lage, uns alle Fehlfahrten neben der Strecke zu zeigen.
13/90 Min.
Gleich fallen die 1:45, dann werden wir auch in Sachen Zeiten hellhörig.
10/90 Min.
Dort, wo Lance Stroll ausrutscht, gibt es keinen Notausgang. Aber er hat die entscheidenden Zentimeter auf der richtigen Seite und schlägt nicht an.
7/90 Min.
Vettel macht das, was Hamilton und diverse anderen am Vormittag gezeigt haben, er schlingert bei Kurve 2 in den Notausgang.
6/90 Min.
Und Zeiten gibt es auch schon, die 1:46,7 von Leclerc müssen Sie aber noch nicht mitschreiben.
5/90 Min.
Hülkenberg fährt!
3/90 Min.
Räikkönen sehe ich noch nicht, aber Vettel.
1/90 Min.
Mit Sainz und Leclerc, aber besonders gespannt sind wir, ob auch bei Räikkönen und Hülkenberg alle Wehwehchen an den Boliden beseitigt werden konnten.
Start FT2
Und schon geht es wieder los.
Force India
Positiv hervorzuheben ist Force India, die Probleme vom Auftakt in Melbourne scheinen endgültig zu den Akten gelegt und man entpuppt sich doch wieder als relativ sicherer Q3-Kandidat.
Das Duell
Der Klassiker Hamilton gegen Vettel hingegen kam noch nicht in Schwung. Hamilton erlaubte sich einige Fahrfehler, so fehlten Toprundenzeiten und es reichte gar nur zu Platz 4 hinter Perez. Kein Drama, Bottas hat ja gezeigt, wozu Mercedes hier imstande ist. Bei Ferrari hatte man ganz andere Sorgen als die Herausforderung durch Red Bull, an Räikkönens Auto wurde viel geschraubt und Vettel war dann im zweiten Teil des Trainings auch nicht mehr wirklich aktiv.
Rückblick
Der Baku City Circuit ist ein Stadtkurs, dabei wird man bei Red Bull traditionell hellhörig. Und nachdem Ricciardo schon in Shanghai gewinnen konnte, jetzt natürlich erst recht. Nicht zu Unrecht, denn Ricciardo gab den Silberpfeilen ordentlich Kontra, zudem ist der Australier ja auch der einzige aktive Fahrer, der hier schon gewinnen konnte.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Baku beim 2. Training zum Großen Preis von Aserbaidschan.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Grand Prix von Aserbaidschan
Sportal.de verwendet Cookies um die bestmögliche Funktionalität anzubieten. Mit Hilfe von Cookie können wir Komfort und Qualität des Services auf der Website verbessern. Durch die Nutzung von Sportal.de sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen
OKAY