Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: Masters Cincinnati
17:00
Fußball: UEFA-Supercup
21:00
Fußball: Regionalliga Bayern
15:00
Tennis: Masters Cincinnati
kommende Live-Ticker:
16
Aug
Fußball: Europa League
18:30
17
Aug
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Primera División
22:15
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Michael Zorc: 'Werfen Talente nicht ins Feuer'

Zu den Kommentaren13 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
27. April 2015, 10:21 Uhr
Michael Zorc
Michael Zorc ist überzeugt von der BVB-Vorgehensweise

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc schwärmt vom Dortmunder Nachwuchs und kündigt einen behutsamen Umgang mit den eigenen Talenten an. An einen Radikalumbruch im Kader glaubt Zorc ohnehin nicht, darüber hinaus wehrte er sich gegen die generelle Kritik an den jüngsten BVB-Einkäufen.

Vom kicker auf die zahlreichen Talente, darunter Felix Passlack, Dzenis Burnic oder Christian Pulisic, angesprochen erklärte Zorc: "Der 98er Jahrgang besitzt eine extreme Qualität, wie ich sie in den vergangenen Jahren nicht gesehen habe. Diese Jungs sind noch blutjung, es wäre nicht richtig, sie nur einer gewissen Effekthascherei wegen zu früh ins Feuer zu werfen. Das werden wir nicht."

Stattdessen sollen die Teenager "auf eine gesunde Weise" in den Profikader eingegliedert werden. An einen Radikalumbruch im Kader nach der Saison glaubt der Sportdirektor ohnehin nicht: "Natürlich wird es die eine oder andere Veränderung geben, vielleicht auch die eine oder andere mehr als in den Jahren zuvor, aber eben keinen Radikalumbruch."



Zorc: Stelle mich den Vorwürfen


Gleichzeitig weiß aber auch Zorc, dass es rund um seine jüngsten Transfers "Vorwürfe gegeben hat. Dem stelle ich mich auch, es waren sicher nicht alle Entscheidungen hundertprozentig richtig. Und es wäre fahrlässig, wenn wir das nicht noch einmal kritisch analysieren würden." Vor allem die Verpflichtungen von Ciro Immobile und Adrian Ramos für zusammen rund 29 Millionen Euro stehen inzwischen medial im negativen Fokus.

Allerdings wehrte sich der 52-Jährige gegen die generelle Kritik: "Es war ja nicht so, dass die wenigen Neuen alle unter den Erwartungen geblieben sind, während alle anderen, die schon ein paar Jahre bei uns sind, alles richtig gemacht haben. Wir hatten insgesamt ein sehr schwieriges Jahr, in dem es für unsere Neuzugänge extrem problematisch war, sich zurechtzufinden."

Insgesamt, so Zorc weiter, war es für den BVB "sicher ein Jahr, das wir so nicht vorhergesehen haben und das nicht immer einfach war. Aber es ist noch nicht zu Ende. Wir sind noch im Pokal dabei, und wir wollen in der Liga weiter nach oben klettern."

"Endspiel in Berlin ein Traumziel"


Zunächst steht am Dienstagabend das Pokal-Halbfinale beim FC Bayern auf dem Programm: "Diese K.-o.-Spiele haben immer einen ganz besonderen Reiz, weil du mit einem Spiel sehr viel regeln kannst. Das Endspiel in Berlin ist für uns ein Traumziel, mit dem wir schöne - und auch ein paar weniger schöne - Erinnerungen verbinden. Das Finale als solches hat einen riesigen Stellenwert erlangt. Wer sich dafür qualifiziert, kann stolz sein."

Wenn er allerdings die Wahl hätte, stellte Zorc klar, würde er den siebten Platz einem Sieg in München vorziehen: "Durch diesen Rang wäre die Wahrscheinlichkeit größer, dass wir europäisch spielen. Unter Berücksichtigung aller Umstände, die uns in der Hinrunde zu schaffen gemacht haben, wäre es für mich eine absolute Topleistung, wenn wir von Tabellenplatz 18 Anfang Februar am Ende noch auf Platz sieben kommen würden - und den einmal entstandenen Schaden damit zumindest halbwegs repariert hätten."

Autor: Adrian Franke

zu "Michael Zorc: 'Werfen Talente nicht ins Feuer'"
13 Kommentare
Letzter Kommentar:
Rudy schrieb am 27.04.2015 23:57
Soweit ich das in Erinnerung hab, hat Sarr doch nur gespielt weil nur noch ein nomineller IV fit war. Die anderen 2 und dazu noch der "4.IV" Bender waren verletzt. Wer hätte denn sonst in der Innenverteidigung auflaufen sollen? Schmelzer? Kehl?
Hätte Klopp Sarr nicht eingesetzt, hätte es wieder gehießen: "Die Doofmunder geben den Talenten nicht mal ne Chance wenn alle anderen Spieler auf der Position verletzt sind".
Aber Hauptsache wieder mit Schaum vor dem Mund gegen die Verantwortlichen aus Dortmund loshetzen. Bei Bayern-Themen ist es die selbe Leier.
Die scheuklappenartige Sichtweise mancher User hier schockiert mich jedes mal aufs Neue...
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team