Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 18. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Mehrsport: DOSB-Führungsmitglied 'Belästigung' vorgeworfen

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
02. Dezember 2016, 13:38 Uhr
Mehrsport
Auch Alfons Hörmann spielte eine Rolle in den Vorwürfen

Am Rande der Mitgliederversammlung des DOSB in Magdeburg hat eine ehemalige Trainerin erstmals öffentlich über die Folgen eines Falles von "Belästigung" durch ein Führungsmitglied des DOSB gesprochen. Im Deutschlandfunk und der FAZ übte die Frau Kritik am Good-Governance-Beauftragten des DOSB, Jürgen Thumann.

Den Medienberichten zufolge hatte die Frau den Fall im Jahr 2014 vorgetragen, im Dezember jenes Jahres kam es zur Aussprache mit dem Beschuldigten, anwesend sei unter anderem DOSB-Präsident Alfons Hörmann gewesen. Der Frau soll eine Entschuldigung angeboten worden sein. In dem Good-Governance-Bericht, den Thumann für die Mitgliederversammlung 2014 angefertigt hatte, hieß es allerdings: "Verstöße gegen die Good-Governance-Regeln des DOSB sind mir nicht angezeigt oder sonstwie bekannt geworden."

In seinem aktuellen Bericht, der den Delegierten in Magdeburg vorgelegt wird, trug Thumann den Fall nach. Er habe einen "Hinweis auf einen möglichen Verstoß gegen den Ethik-Code erhalten".

Das Wort "möglichen" soll nach Angaben der Frau entgegen der ursprünglichen Abmachung ohne Rückfrage in den Bericht aufgenommen worden sein. "Zum einen stimmt das ja nicht, denn es war ein Verstoß, zum anderen ist es so, dass es nicht mit mir vereinbart wurde", sagte sie dem Deutschlandfunk. Die FAZ zitierte die Frau mit den Worten: "Ich schlage mich jetzt zwei Jahre damit rum. Es geht mir nicht nur um eine angemessene Behandlung. Ich frage mich auch, was das für ein Signal für andere in meiner Lage ist, wenn so mit einem Hinweis umgegangen wird."



Details zu dem Vorgang, den die Frau gegenüber der FAZ noch immer als Belästigung einstufte, nannte sie nicht. Thumann war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Der DOSB äußerte sich auf SID-Anfrage am Freitag zunächst nicht. Hörmann sagte in einer Sitzungspause: "Wir werden die richtigen Worte finden." Später hieß es offiziell, man werde die Artikel nicht kommentieren, sondern "erst mit unseren Mitgliedsorganisationen besprechen".

zu "Mehrsport: DOSB-Führungsmitglied 'Belästigung' vorgeworfen"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
22.07. 17:29
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Am 6. August 2018 startet die Leichtathletik-Europameisterschaft in Deutschland. Unter anderem werden die Harting-Brüder und Stabhochspringer Raphael Holzdeppe für Deutschland um die... weiter Logo
20.07. 15:50
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Diesen Sommer findet die Leichtathletik-EM zum dritten Mal in der Geschichte in Deutschland statt. Hier erfahrt Ihr alles zum Austragungsort, den Terminen und wo ihr die... weiter Logo
22.04. 14:06
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Das Comeback von Weltrekordler Dennis Kimetto ist missglückt, der Kenianer musste am Sonntag beim Wien-Marathon kurz nach der halben Distanz aussteigen. Den Sieg beim 35. VCM holte sich... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team