Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 9. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Fußball: 2. Liga, 10. Spieltag
Fußball: Serie A
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 10. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Marius Vizer tritt als SportAccord-Präsident zurück

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
31. Mai 2015, 16:48 Uhr
Marius Vizer
Marius Vizer (r.) musste seinen Hut nehmen

Sechs Wochen nach seiner Attacke auf IOC-Präsident Thomas Bach ist Marius Vizer als Präsident der Vereinigung der 107 internationalen Sport-Verbände (SportAccord) zurückgetreten. Der 57-Jährige geht damit endgültig als Verlierer aus dem Konflikt mit Bach hervor, dem er mangelnde Transparenz, Kommunikation- und Kooperationsbereitschaft vorgeworfen hatte. Der Rumäne mit österreichischem Pass hatte das wichtige Amt zwei Jahre lang inne.

Vizer gab seinen Rücktritt am Sonntag in einem offenen Brief an die Mitgliedsverbände von SportAccord bekannt und kritisierte das IOC sowie dessen deutschen Präsidenten, ohne den Namen Bach zu nennen, erneut scharf. Er habe in den vergangenen Wochen festgestellt, dass in der freien Welt der wichtigste Wert das Schweigen sei, schrieb Vizer: "Ich habe versucht, mit dem IOC in den zwei Jahren meiner Amtszeit zusammenarbeiten, aber meine Vorschläge wurden immer ohne plausible Erklärung abgelehnt."



Nachdem Vizer in seiner Begrüßungsrede auf dem SportAccord-Kongress Mitte April in Sotschi den anwesenden Bach attackiert hatte, ließen mehr als zwei Dutzend internationale Verbände und Institution ihre SportAccord-Mitgliedschaft ruhen. Vizer bezichtigte Bach und das IOC daraufhin, Druck auf diese Verbände ausgeübt zu haben. Schon zu Beginn seiner Amtszeit 2013 war er auf Konfrontationskurs zum IOC gegangen, als er regelmäßige SportAccord-Sportfeste ankündigte, die in Konkurrenz zu den Olympischen Spielen gestanden hätten.

Er trete ehrenhaft zurück in der Hoffnung, "dass der Sport eines Tages ein total transparentes Konstrukt wird mit einem Moralkodex als Vorbild für die Gesellschaft", schrieb Vizer, ein Vertrauter des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Auch seine Mitgliedschaft in der Evaluierungskommission des IOC für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio legte er nieder. Sein Präsidentenamt im Judo-Weltverband (IJF) will Vizer aber behalten.

Das IOC reagierte zurückhaltend auf Vizers Schritt. "Wir sind von dem Rücktritt informiert worden. Wir werden unser Zusammenarbeit mit den internationalen Verbänden und anderen Mitgliedern der Olympischen Bewegung fortsetzen", erklärte ein IOC-Sprecher. Die Sache soll auch im Rahmen der Sitzung der IOC-Exekutive in der kommenden Woche thematisiert werden. Wer Vizers Nachfolge antreten soll, ist offen.

zu "Marius Vizer tritt als SportAccord-Präsident zurück"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
14.10. 22:16
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Zehnkämpfer Niklas Kaul ist am Samstagabend in Köln als "Juniorsportler des Jahres" ausgezeichnet worden. Der 19-Jährige hatte im Juli mit dem Weltrekord von 8435 Punkten in Grosseto... weiter Logo
11.10. 15:29
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Präsident Sebastian Coe (61) lässt die Wiederaufnahme der wegen massiven Dopingbetrugs gesperrten russischen Leichtathleten in den Weltverband IAAF weiter offen. "Ich weiß nicht, wann... weiter Logo
06.10. 13:23
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die Russin Anna Tschitscherowa wird ihre wegen Dopings aberkannte olympische Hochsprung-Bronzemedaille von den Sommerspielen 2008 in Peking nicht zurückbekommen. Dies teilte der CAS am... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team