News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
WM 2014
DFB-Team
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2014
Termine 2014
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
WM 2013
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM 2013
WM
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Live-Ticker
Ergebnisse
Gesamtwertung
Kalender
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Motorsport
Radsport
Hockey
Olympia 2012
Olympia 2014
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Datum: 01. Mai 2012, 08:49 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 2 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: 2. Liga, 3. Spieltag
Live
Fußball: Regionalliga Nord
Live
Fußball: Regionalliga West
Live
Fußball: 3. Liga, 5. Spieltag
14:00
Formel 1: GP von Belgien
14:00
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
15:30
Fußball: Premier League
16:00
Schwimmen: EM
16:00
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
18:30
Fußball: Premier League
18:30
Fußball: tipico Bundesliga
19:00
Handball: HBL, 1. Spieltag
19:00
Fußball: DFB-Pokal
20:30
Fußball: Primera División
21:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Bayern
14:00
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Formel 1: GP von Belgien
 
Passende Links zum Artikel
BOXEN
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wie sollte Vitali Klitschko seine Karriere beenden?
Mit einem Kampf gegen David Haye.
Mit einem Kampf gegen Odlanier Solis.
Er sollte nun abtreten und jüngeren Boxern die Chance geben.
 

Marco Huck vor Titelverteidigung - Dimitrenko will EM-Titel zurück

ulli wegner und fritz sdunek 203 imago
Ulli Wegner und Fritz Sdunek

Marco Huck ist zurück im Cruisergewicht und will seinen Titel gegen Ola Afolabi verteidigen. Der Kampf ist aber auch das Duell der Trainerlegenden Ulli Wegner und Fritz Sdunek. Außerdem will Alexander Dimitrenko Europameister werden, Robert Stieglitz boxt und Floyd Mayweather Jr. ist im Stellvertreterkrieg aktiv.

Am 29. August 2009 wurde für Marco Huck ein Traum war. Er besiegte Victor Emilio Ramirez und holte sich den Weltmeistertitel nach Version der WBO im Cruisergewicht. Die erste Verteidigung seines WM-Titels fand im Dezember 2009 gegen Ola Afolabi statt. Eben jener Afolabi ist nun erneut Gegner für Marco Huck.

Wir haben das Rematch unter die Lupe genommen und einige Veränderungen bei beiden Boxern festgestellt. Dazu schauen wir auf das Schwergewichtsduell zwischen Alexander Dimitrenko und Kubrat Pulev sowie die weiteren Knaller des prallen Box-Wochenendes.

Es ist viel passiert in beiden Lagern

Seit 2009 ist viel passiert im Lager des Käptn' Huck. Sein Ausflug ins Schwergewicht brachte Marco Huck viel Anerkennung trotz der Niederlage gegen Alexander Povetkin. Nun kehrt er aber ins Cruisergewicht zurück. "Ursprünglich wollte ich im Schwergewicht bleiben", so Huck. Die Titelverteidigung reizte ihn jedoch mehr und sein Veranstalter braucht WM-Kämpfe, um den Fernsehvertrag mit der ARD sinnvoll zu füllen.

"Im Cruisergewicht war klar, dass ich meinen WM-Titel verteidigen kann - und zwar gegen den Pflichtherausforderer und Interims-Champion. Da geht es um etwas, da herrscht Spannung. Deshalb bin ich also wieder im Cruisergewicht gelandet. Aber da muss ich mich jetzt erst einmal wieder beweisen. Was danach kommt, werden wir sehen. Ich lasse einfach alles auf mich zukommen", kommentierte Huck die Entscheidung wieder abzuspecken.

Ob der Kampf gegen Ola Afolabi wirklich Spannung verspricht, ist eine legitime Frage, denn Huck hat ja bereits gezeigt, dass er Afolabi besiegen kann. Es gibt dennoch auch im Lager von Afolabi einige Anzeichen, dass der Kampf Spannung verspricht.

Rückblick: Huck vs. Afolabi 2009

Huck setzte sich 2009 gegen Afolabi einstimmig nach Punkten durch (115:113, 115:113 und 116:112). Allerdings war es kein leichter Kampf für Huck. Der frischgebackene Weltmeister begann druckvoll und konnte die ersten Runden für sich entscheiden. In Runde fünf schlug dann die Stunde von Afolabi. Nach einem unabsichtlichen Kopfstoß und einem kraftvollen linken Aufwärtshaken des Briten geriet Huck ins Wanken - fing sich dann aber wieder und erreichte die Rundenpause. "Da wurde ich kurz etwas ängstlich", kommentierte damals Promoter Wilfried Sauerland.

zu "Marco Huck vor Titelverteidigung - Dimitrenko will EM-Titel zurück"
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
lOiTnant schrieb am 02.05.2012 13:56
Welch ein Kampfabend - da werde ich natürlich auch meine Einschätzung hier mal abgeben:

Huck vs. Afolabi:

Sicherlich einer der schwierigsten Cruisergewichts Fights für den Käpt`n, dennoch tippe ich auf das unbändige Kämpferherz von Marco und setze auf einen K.O. Sieg in den späteren Runden.

Dimitrenko vs. Pulev:

Pulev kenn ich derzeit nur von Berichten - Hab noch keinen Kampf von ihm gesehen. Er scheint ein großes Talent zu sein und sollte Dimitrenko durchaus gefährlich werden können. Dank seiner Erfahrung geb ich den Kampf dennoch an Dimitrenko, wenn auch nur nach Punkten.

Stieglitz vs. Hamdam:

Auch hier kenn ich Hamdam nur vom recherchieren. Dennoch denke ich kein Problem für Stieglitz. Trotz der schwachen K.O. Quote von Robert, trau ich ihm den Knockout gegen diesen an Nr. 52 (lt. BoxRec) gesetzten Australier dennoch zu.

Alvarez vs. Mosley:

Hier kenn ich beide Boxer und muss meinem Vorredner Recht geben, dass Saul "Canelo" Alvarez seinen deutlich älteren Herausforderer überrollen wird. Aber auch hier gilt Vorsicht vor Mosley´s Erfahrung. Auch im Kampf gegen den Pac-Man sah er nicht allzu schlecht aus. Ein K.O. ist Alvarez zuzutrauen, aber ich glaube eher an einen deutlichen Punktsieg.

Main-Event of the Evening:

Cotto vs. Mayweather Jr.

Wenn ich auch keine gute Meinung über Herrn Mayweather Jr. habe, glaube ich, dass er sich Cotto`s WBA Gürtel schnappen wird. Die Art des Sieges ist schwer vorauszusagen. Ich glaube an einen deutlichen Punktsieg im Segment von 118:110 für den Pretty Boy.

Nachdem dann der Pac-Man am 09.06.2012 Bradley besiegt hat, hoffe ich immernoch wie viele anderen dann auf den Kampf: Pacquiao vs. Mayweather Jr.

Cheers & Oi!
Sport News
Bundesliga
International
2. Bundesliga
3. Liga
Formel1
US-Sport
Basketball
Mehr Sport
Handball
Golf
Motorsport