Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Motorsport: DTM
08:30
Fußball: WM
14:00
Formel 1: GP von Frankreich
16:10
Fußball: WM
17:00
Motorsport: DTM
Formel 1: GP von Frankreich
Motorsport: DTM
Fußball: WM
Formel 1: GP von Frankreich
Fußball: WM
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 1. Spieltag
  • Arsenal
  • -:-
  • Man City
  • Watford
  • -:-
  • Brighton
  • Southampt.
  • -:-
  • Burnley
  • Newcastle
  • -:-
  • Tottenham
  • Man United
  • -:-
  • Leicester
  • Liverpool
  • -:-
  • West Ham
  • Huddersfd.
  • -:-
  • Chelsea
  • Fulham
  • -:-
  • Cr. Palace
  • Bournemth
  • -:-
  • Cardiff
  • Wolves
  • -:-
  • Everton
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Manchester United: Henrikh Mkhitaryan - 'Ich war das Problem'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
07. Dezember 2016, 08:55 Uhr
Henrikh Mkhitaryan
Henrikh Mkhitaryan hat das Problem seiner Anfangszeit in Manchester erkannt

Mit großen Ambitionen zog es Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United, zum Einsatz kam er bisher nur spärlich. Doch der Trend geht offenbar in die richtige Richtung, der Armenier ist wieder ein Stück schlauer geworden.

Erlebe die Premier League live auf DAZN. Hol dir jetzt deinen Gratismonat

Als "Slow Start" werden die ersten Monate von Henrikh Mkhitaryan bei Manchester United in der englischen Presse gerne ausgerufen. Tatsächlich konnte sich der Armenier nicht in die erste Elf spielen und musste gar das ein oder andere Mal von der Tribüne aus zusehen.

Das änderte sich zuletzt zusehends und so ist der ehemalige Spieler Borussia Dortmunds zuversichtlich. Er hat sein Problem erkannt und will nicht Trainer Jose Mourinho verteufeln: "Es gibt keine schlechte Beziehung zu ihm, sie war immer gut, das Problem war nicht er, sondern ich."

Bei Sky Sports stellte er klar: "Ich verstehe jetzt, warum ich meine Chance bekommen habe und ich werde sie weiter halten, da es für mich sehr wichtig ist, zu spielen. Ich möchte ein Teil von Manchester United sein." Er habe erst spät den enormen Konkurrenzkampf realisiert: "Ich dachte, ich würde hier als Startelfspieler ankommen."

 

Ein langer Weg 

Nach einiger Zeit ist somit auch mal ein Selbstlob drin. "Ich hatte ein schlechtes Spiel gegen Manchester City, aber ich habe weiter gearbeitet. Ich habe einen guten Job gemacht, um meine Chance zurückzubekommen. Es war wirklich ein langer Weg." Nun ist er optimistisch gestimmt.

"In jedem Spiel" will Mkhitaryan nun nach Möglichkeit auflaufen: "Wenn man nicht sein Bestes gibt, dann spielt man das nächste Spiel auch nicht. Der Trainer hat jede Menge Möglichkeiten, er hat fünf oder sechs Spieler für diese eine Position." Aber: "Ich weiß jetzt, was ich schlecht gemacht habe und was ich in der Zukunft gut machen kann."

Autor: Ben Barthmann

zu "Manchester United: Henrikh Mkhitaryan - 'Ich war das Problem'"
0 Kommentare
Weitere International Top News
23.06. 13:20
Fußball | International
spox
Der FC Liverpool hat offenbar Marco Asensio von Real Madrid ins Visier genommen. Wie die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtet, habe der Verein von Jürgen Klopp ein Angebot über... weiter Logo
23.06. 11:38
Fußball | International
spox
Präsident Jean-Michel Aulas von Olympique Lyon hat erklärt, dass ein Zögern des FC Liverpool den sicher geglaubten Transfer seines Kapitäns Nabil Fekir an die Anfield Road zum... weiter Logo
23.06. 10:01
Fußball | International
spox
Mohamed Salah ist von Präsident Ramsan Kadyrow zum Ehrenbürger von Tschetschenien ernannt worden. Das gab der ägyptische Verband bekannt. Salah sorgte bereits im Vorfeld der WM 2018... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team