Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig

 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 24. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

 

 

Mainz 05: Rouven Schröder sieht Malli-Abgang nicht als Hauptgrund für Absturz

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
13. April 2017, 10:20 Uhr
Yunus Malli
Malli hinterließ eine große Lücke nach seinem Wechsel zu Wolfsburg

Sportdirektor Rouven Schröder vom abstiegsbedrohten Bundesligisten FSV Mainz 05 sieht den Abgang von Mittelfeldspieler Yunus Malli in der Winterpause zum VfL Wolfsburg nicht als Hauptgrund für die derzeitige Talfahrt der Rheinhessen. "Das Thema Malli wird mir zu hoch gehängt, und man tut unseren Offensivkräften unrecht. Durch seinen Abgang sind andere in eine neue Verantwortung gerutscht", sagte Schröder dem kicker.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Der türkische Nationalspieler Malli war Anfang Januar für eine geschätzte Ablösesumme von 12,5 Millionen Euro zu den "Wölfen" gewechselt. Für den FSV, der die vergangenen fünf Spiele verloren hat, hatte der 25-Jährige in der Hinrunde in 16 Einsätzen sechs Treffer erzielt und weitere sieben Tore vorbereitet.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Sichere Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zu Beginn des Jahres 2016 hatte der gebürtige Hesse Malli bereits ein Angebot von Borussia Dortmund. Damals hatten die Mainzer einem Wechsel allerdings einen Riegel vorgeschoben.

Schröder verteidigte noch einmal die Jobgarantie für Trainer Martin Schmidt, der nach der jüngsten Niederlage beim SC Freiburg (0:1) vor dem Rauswurf gestanden haben soll. Der selbsternannte Karnevalsverein liegt vor dem 29. Spieltag mit 29 Punkten auf Tabellenplatz 15. Vom Relegationsrang 16 trennt die Rheinhessen nur noch die um acht Treffer bessere Tordifferenz gegenüber dem FC Augsburg.



Schmidt habe im vergangenen Jahr "eine überragende Saison abgeliefert", lobte Schröder den Schweizer: "Er lebt Mainz 05 zu 100 Prozent. Auch an seinem freien Tag, wenn man ihm mal rät, nicht ins Büro zu kommen, ist er da. Diese Akribie muss belohnt werden."

zu "Mainz 05: Rouven Schröder sieht Malli-Abgang nicht als Hauptgrund für ..."
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
22.02. 19:22
Fußball | Bundesliga
spox
Stürmer Nils Petersen hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg verlängert. Über die Laufzeit machten die Breisgauer wie gewohnt keine... weiter Logo
22.02. 18:55
Fußball | Bundesliga
spox
Torjäger Simon Terodde ist am Donnerstag beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und steht dem Tabellenletzten für die Partie bei RB Leipzig am... weiter Logo
22.02. 16:21
Fußball | Bundesliga
spox
Nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Donnerstag ermittelt die Polizei gegen Mittelfeldspieler Vasilije Janjicic (19) vom Hamburger SV . weiter Logo

Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team