Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Datum: 08. Juni 2013, 09:19 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sid
Diskussion: 43 Kommentare
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 18. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Lahm sieht Bayern am Anfang einer Ära: ''Spanien des Vereinsfußballs''

Philipp Lahm, FC Bayern München
Philipp Lahm sieht den FC Bayern am Beginn einer Ära

Philipp Lahm sieht den deutschen Fußball-Meister Bayern München auch nach dem Gewinn des Triples erst am Beginn einer Ära. "Das ist für mich das Schönste: dass ich die Überzeugung habe, dass diese drei Titel kein Ende waren, sondern eher ein Anfang", sagte der Bayern-Kapitän im Interview mit der Süddeutschen Zeitung (Samstags-Ausgabe): "Wir haben einen überragenden Kader, wir haben Top-Charaktere im Team, eine herausragende Mentalität, und wir haben fast alle langfristige Verträge. Das Team wird so zusammenbleiben und noch weiter verstärkt, wirtschaftlich steht der Klub super da, und jetzt kommt mit Pep Guardiola auch noch ein Weltklasse-Trainer."

Das Spanien des Vereinsfußballs?

Als Abwertung des scheidenden Trainers Jupp Heynckes will Lahm diese Aussage anscheinend nicht verstanden wissen. Heynckes habe eine "entscheidende Rolle" am Erfolg der Mannschaft und habe "es hinbekommen, das jeder Spieler sich wichtig gefühlt hat". Lahm widerspricht allen Skeptikern, die wegen der überragenden Erfolge Guardiola nun einen schwierigen Start voraussagen. Die Ausgangsposition mit einer funktionierenden, langfristig zusammengestellten Mannschaft sei "perfekt für einen Trainer wie Guardiola". Mit ihm habe man die Chance, "das Spanien des Vereinsfußballs zu werden - eine Mannschaft, die über mehrere Jahre Titel sammeln kann." Der 29-Jährige ist überzeugt, dass die detaillierte Arbeit des neuen Trainers "uns noch einmal ein Stück weiterbringt. Jetzt geht es doch genau um das, was wir alle wollen", sagte Lahm, "darum, aus diesem denkwürdigen Jahr eine Ära zu machen. Unsere besten Jahre kommen noch, so seltsam sich das nach einem Triple anhören mag."

zu "Lahm sieht Bayern am Anfang einer Ära: ''Spanien des Vereinsfußballs''"
43 Kommentare
Letzter Kommentar:
Emskopp schrieb am 09.06.2013 11:01
Offensichtlich sind hier viele noch nicht all zu lange Fussballfans. Bayern hatte oft Phasen in denen sie über mehrere Jahre hintereinander Meister wurden. Zwischen 2000 und 2010 z.B. sogar 7 mal. Dort war aber für euch die Welt anscheinend noch in Ordnung und keine Rede von schottischen Verhältnissen. Super spannende ausgeglichene Bundesliga usw. hieß es da noch. Und jetzt wird nach 2010 die erste Meisterschaft gefeiert und es wird der Untergang des deutschen Fussballs prophezeit. Habe ich was verpasst?

Ich habe eher den Eindruck, dass viele einfach von der sportlichen Leistung der Bayern beeindruckt sind. Aber wieso das den Bayern negativ ausgelegt werden muss schließt eher auf eine recht einseitige Betrachtungsweise. Versucht es doch mal aus einem anderen Blickwinkel.

Wenn die Bayern ihr Niveau halten kann das nur die Bundesliga besser machen denn wer ganz Oben mitmischen will, muss gegen diese Bayern ein probates Mittel finden. Das wird für Leverkusen, Dortmund, Schalke usw. zwar eine schwere Aufgabe, aber trotzdem wird es Leistungsfördernd sein. Einige behaupten, dass Bayern so gut ist, weil Dortmund zuletzt so stark gespielt hat. Das glaube ich auch. Aber warum soll das nicht anders herum auch funktionieren? Wäre der BVB überhaupt so gut geworden, wenn die Bayern nicht auf dem Niveau vorgelegt hätten?

Wenn nichts großartig schief läuft, wird Bayern auch die nächsten 20 Jahre Favorit auf die Schale sein. Aber das waren sie in den letzten 40 Jahren auch.
Weitere Bundesliga Top News
17.01. 12:10
Fußball | Bundesliga
spox
Thomas Müller hat genug vom Dauerthema Trainer-Frage beim FC Bayern München in den Medien und liefert einen interessanten Vorschlag. Ferner sieht er das Image von Fußballern besser... weiter Logo
17.01. 11:46
Fußball | Bundesliga
spox
1899 Hoffenheim hat seine Rolle als Ausbildungsverein angenommen und setzt konsequent auf den eigenen Nachwuchs. Stürmer David Otto , Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner sowie... weiter Logo
17.01. 11:36
Fußball | Bundesliga
spox
96-Manager Horst Heldt hat trotz seines nicht geräuschlosen Abgangs bei Schalke 04 ein freundschaftliches Verhältnis zu Aufsichtsratschef Clemens Tönnies. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team