Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Fußball: EM-Qualifikation
16:00
16:00
Biathlon: Oslo
16:30
Fußball: EM-Qualifikation
18:00
Fußball: U21-LĂ€nderspiel
18:30
Handball: HBL, 25. Spieltag
19:00
Basketball: Euroleague
20:00
Fußball: EM-Qualifikation
20:45
Tennis: ATP Miami
Fußball: 3. Liga, 22. Spieltag
Handball: Champions League
Fußball: LĂ€nderspiel
Tennis: ATP Miami
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Australien GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • 1:25:27.325 (1)
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 20.886 (1)
  • 3
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 22.520 (1)
  • 4
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • + 57.109 (1)
  • 5
  • C. Leclerc
  • Ferrari
  • + 58.230 (1)
  • 6
  • K. Magnussen
  • Haas F1
  • + 1:27.156 (1)
  • 7
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1 Rd. (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Kritik an Regelwerk: Fernando Alonso: Alle Freude am Fahren genommen

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
06. MĂ€rz 2016, 11:07 Uhr
Fernando Alonso
Fernando Alonso ist mit dem Regelwerk in der Formel 1 nicht zufrieden

Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso hat die Regelhüter der Motorsport-Königsklasse harsch kritisiert. "Die Autos sind gerade so langsam, sie haben uns alle Freude am Fahren genommen", sagte der 34-Jährige dem spanischen Fernsehsender TVE in einem Interview anlässlich seines 15. Formel-1-Jubiläums. Er sei "neugierig", ob die Autos nach der angedachten Reform 2017 tatsächlich deutlich schneller werden.

Alonso, der seit seinem Wechsel 2015 zu McLaren-Honda im hinteren Teil des Feldes fährt, sieht sich noch "wenigstens zwei Jahre auf einem Top-Level". Von seinem Boliden erwartet er auch in dieser Saison "keine Siege", allerdings ließen die Tests auf größere Erfolge als in der von Pannen durchzogenen Vorsaison hoffen.

An ihm selbst solle es dabei nicht scheitern: "Ich bin motiviert und bereit, die beste Saison meines Lebens hinzulegen", sagte der Champion von 2005 und 2006. Zwar wolle ein ehrgeiziger Fahrer "immer im besten Auto sitzen, und das ist Mercedes" - er sei aber bei einem Team, das "sein Bestes versucht, um mich glücklich zu machen. Und ja, ich bin glücklich." Alonsos Vertrag bei McLaren läuft bis Ende 2017.

 

zu "Kritik an Regelwerk: Fernando Alonso: Alle Freude am Fahren genommen"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
24.07. 20:20
Formel 1
spox
Das zwölfte Rennen der Formel-1-Saison 2018 findet in Ungarn statt. Der Hungaroring ist auch in diesem Jahr wieder Austragungsort fĂŒr den Großen Preis von Ungarn. Hier findet ihr alle... weiter Logo
22.07. 21:47
Formel 1
spox
Sebastian Vettel hĂ€tte beim Großen Preis von Deutschland fast seinen Hockenheim-Fluch beendet, gab den Erfolg mit einem Crash aber nicht nur leichtfertig aus der Hand, sondern brachte... weiter Logo
22.07. 17:28
Formel 1
spox
Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat sich zu seinem Crash beim Großen Preis von Deutschland geĂ€ußert und erklĂ€rt, was er falsch gemacht hat. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team