Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
04:00
Biathlon: Antholz
14:30
Eishockey: DEL, 42. Spieltag
19:30
Tennis: Australian Open
Fußball: Ligue 1
Eishockey: DEL, 34. Spieltag
Handball: WM
kommende Live-Ticker:
25
Jan
Ski Alpin: KitzbĂŒhel
11:30
Biathlon: Antholz
14:30
Handball: WM
17:30
Basketball: Euroleague
18:00
Fußball: SĂŒper Lig, 19. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 21. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 42. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
20:30
Handball: WM
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Europa League, Zwischenrunde Hinspiele
  • Fenerbahce
  • -:-
  • Zenit
  • Borisov
  • -:-
  • Arsenal
  • Lazio
  • -:-
  • FC Sevilla
  • PirĂ€us
  • -:-
  • Kiew
  • Rennes
  • -:-
  • Real Betis
  • Galatasar.
  • -:-
  • Benfica
  • Rapid
  • -:-
  • Inter
  • Krasnodar
  • -:-
  • Leverkusen
  • Slavia
  • -:-
  • KRC Genk
  • Vik. Plzen
  • -:-
  • Zagreb
  • Sporting
  • -:-
  • Villarreal
  • BrĂŒgge
  • -:-
  • Salzburg
  • ZĂŒrich
  • -:-
  • Neapel
  • Celtic
  • -:-
  • Valencia
  • Malmö FF
  • -:-
  • Chelsea
  • Sh. Donezk
  • -:-
  • Frankfurt
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Kein Wunder am Vesuv: Wolfsburg scheidet in Europa League aus

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
23. April 2015, 23:04 Uhr
Nicklas Bendtner, VfL Wolfsburg, SSC Neapel
Nicklas Bendtner konnte die Wende nach der 1:4-Hinspielpleite nicht erzwingen

Kein Wunder, aber auch kein zweites Debakel: Der VfL Wolfsburg hat sich beim SSC Neapel anständig aus der Europa League verabschiedet und für die peinliche 1:4-Heimpleite vor einer Woche halbwegs rehabilitiert. Der Bundesliga-Zweite erkämpfte sich im Viertelfinal-Rückspiel bei den heimstarken Italienern nach einem 0:2-Rückstand noch ein achtbares 2:2 (0:0).

"Die Hypothek aus dem Hinspiel war zu groß", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking: "Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr einverstanden. Man braucht aber auch das Quentchen Glück, um die Sensation zu schaffen."

Vor etwa 30.000 Zuschauern im Stadion San Paolo hatten Jose Callejón (50.) und Dries Mertens (65) den lange Zeit schwachen SSC in Führung gebracht. Innenverteidiger Timm Klose (71.) und Ivan Perisic (73.) trafen zum letztlich bedeutungslosen Ausgleich für den VfL.

Das Remis der Wölfe im RE-LIVE

Doch ohne die angeschlagenen Leistungsträger Kevin de Bruyne, André Schürrle und Vieirinha fehlte Wolfsburg vor allem in der starken ersten Halbzeit die Durchschlagskraft. Neapel, UEFA-Cup-Sieger von 1989, darf dagegen weiter auf den zweiten Europacup-Titel der Klubgeschichte hoffen.

Wolfsburg kam stark in die Partie, bereits nach 55 Sekunden hatte Ivan Perisic, der auf Neapels Einkaufsliste stehen soll, die frühe Führung auf dem Fuß.

Danach hielt der Bundesligist den Druck hoch. Doch auch Christian Träsch (19.), Josuha Guilavogui (28.) und Nicklas Bendtner (32. und 41.) vergaben ihre Chancen. Maximilian Arnold war als Vertreter de Bruynes zwar bemüht, die Kreativität des belgischen Offensivstars zeigte er aber nicht.

SSC-Fans unzufrieden

Auf der Gegenseite war Neapels Stürmerstar Gonzalo Higuain bei Naldo und Timm Klose bis auf ein Volleyschuss (44.) in der ersten Halbzeit fast komplett abgemeldet. Die schwache Leistung gefiel auch den heißblütigen SSC-Fans nicht.

Das Stadion San Paolo war zumindest zur Hälfte gefüllt, weil Gastgeber Neapel im Vorfeld 10.000 Freikarten an Kinder und Jugendliche verteilt hatte. Auch rund 600 VfL-Fans hatten sich auf den Weg nach Süditalien gemacht.

Nach dem Seitenwechsel kam der italienische Tabellenvierte viel besser ins Spiel, die Führung durch Callejón war der Lohn. Der Mittelfeldspieler scheiterte nur eine Minute später auf dem Weg zum 2:0 an VfL-Torhüter Diego Benaglio. Danach übernahm Neapel mit einem immer stärker werdenden Higuain die Kontrolle über das Spiel und traf folgerichtig zum 2:0. Wolfsburg war davon nur kurz geschockt und antwortet mit einem Doppelschlag.

zu "Kein Wunder am Vesuv: Wolfsburg scheidet in Europa League aus"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport